Jetzt ist die Zeit, voll bei Bitcoin einzusteigen: On-Chain-Analyst Ki Young Ju

Während Bitcoin sich noch von seiner Zurückweisung nahe der 60.000-Dollar-Marke erholt, erklärt BTC-On-Chain-Analyst Ki Young Ju: Jetzt ist die Zeit, voll bei Bitcoin einzusteigen!

Ist es nicht zu spät, um jetzt noch Bitcoin zu kaufen?

Ki Young Ju ist Geschäftsführer der Krypto-Analysefirma CryptoQuant und bekannt für seine Analysen der Bitcoin-Blockchain. Er beobachtet größere Coin-Bewegungen zu und von der Blockchain weg und beurteilt die möglichen Auswirkungen auf den Bitcoin-Preis.

Anzeige
riobet

Jetzt schreibt Ju seinen mehr als 124.000 Twitter-Followern: Er glaubt, dass die Zeit gekommen ist, um alles auf die Kryptowährung Nummer 1 nach Marktkapitalisierung zu setzen.

Als Begründung verweist Ki Young Ju auf die Korrelation zwischen dem Bitcoin-Preis und der Stablecoins-Ratio. Dabei handelt es sich um eine Metrik, bei der die BTC-Reserven durch alle Stablecoin-Reserven geteilt wird, die an Börsen lagern.

Ju nennt zwar kein Preisziel für BTC. Er erläutert aber: Ein sinkendes Stablecoin-Verhältnis signalisiert, dass Bitcoin und die aggregierten Kryptomärkte sich womöglich bereitmachen für den nächsten Anstieg. Er schreibt:

„Der Krypto-Markt wird besser in Bezug auf Angebot/Nachfrage. Relativ viele Stablecoins über alle Börsen dank des Anstiegs von USDC. Die BTC-Bestände nehmen schnell ab. Hier ist das Verhältnis von BTC-Beständen in USD geteilt durch Stablecoins-Bestände über alle Börsen hinweg.“

Zusätzlich zu dem sinkenden Stablecoins-Verhältnis erläutert Ki Young Ju, dass der Stablecoin-Markt Kaufsignale ausgibt: Demnach würden bei allen Stablecoins die Ausgabe-Ereignisse zunehmen und die Rücknahme-Ereignisse abnehmen. Und:

„Die Anzahl der im Umlauf befindlichen Stablecoins hat gestern ein Allzeithoch erreicht. Weniger Leute, die auszahlen, mehr Leute, die Stablecoins durch Fiat kaufen, um Krypto zu kaufen. Das ist bullish.“

Ju ist nicht der einzige unabhängige Marktanalyst, der jetzt noch empfiehlt, Bitcoin zu kaufen. Viele renommierte Chartisten und Trader gehen davon aus, dass BTC seinen Wert von aktuellen Preisen aus noch massiv steigern wird.

Viele halten sogar eine Verdoppelung des Bitcoin-Preises auf 100.000 Euro und mehr für eine konservative Schätzung.

Danny Scott, Chef der Krypto-Börse CoinCorner etwa, erwartet bald einen Bitcoin-Engpass an den Krypto-Börsen. Er sagt bei Bitcoin deshalb noch im April einen Anstieg auf 83.000 Dollar voraus.

Und eines der meistzitierten Bitcoin-Preisvorhersagemodelle, Bitcoins Stock-To-Flow-Modell, sieht Bitcoin aktuell sogar früher als erwartet zu seinem Preisziel in Richtung 288.000 Dollar steigen.

Zuletzt aktualisiert am 1. April 2021

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot

Crypto Launchpad: Die beste Telegram Gruppe!

  • Neutrale Markt-Analysen
  • Täglich neu zusammengefasst: die Gewinner/Verlierer der letzten 24h
  • Alles rund um den gegenwärtigen NFT-Hype
9.6/10

Lucky Block: Beste Kryptowährung 2022!

  • Krypto-Lotterie, bei der jeder ein Gewinner ist!
  • Basiert auf Blockchain-Protokolle
  • Keine Gebühren, 100% Auszahlungsquote
9.5/10

Defi Coin (DEFC): Bester Defi Coin 2022!

  • DeFi Coin mit dem meisten Potential 2022
  • Reflektion, LP Akquirierung und Token Burn sorgt für langfristige Tokenomics
  • 1.000%-Rallye möglich!
9.5/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.