„Kein Bärenmarkt in Sicht“! Nicht nur große Wale, auch „Shrimp“-Anleger kaufen Bitcoin derzeit wie wild

0

Bitcoin gelingt es zwar nicht, sich nachhaltig über $40k hinauszubewegen. Ein Top-Analyst zeigt aber: Hinter den Kulissen kaufen „Shrimps“ jeden Tag fleißig Bitcoin. Warum ist das ein gutes Zeichen?

Jetzt BTC bei eToro kaufen

Kleinanleger kaufen Bitcoin ohne Pause

Bitcoin verharrt nach wie vor um die 40.000-Dollar-Marke. Die Unentschlossenheit der Kryptowährung Nummer 1 lässt Trader und Analysten uneins zurück: Baut Bitcoin von hier aus ab – oder schwingt er sich zu neuen Höchstständen auf? Darüber wird nun fleißig spekuliert.

Anzeige

Ein Top-On-Chain-Analyst betont diesbezüglich seit geraumer Zeit: Nach allen Daten, die ihm zur Verfügung stehen, befindet sich Bitcoin immer noch in einem ausgewachsenen Bullenmarkt. Die zuletzt schwache Preisaktion des Coins hält er lediglich für eine Akkumulationsphase mitten in der Hausse. Und für genau diese These liefert er nun auch zusätzliche Beweise.

Für Willy Woo gibt es keine Zweifel: Die Bitcoin-Bullen trampeln – und zwar kräftig. In einem neuen Tweet kommentiert der renommierte On-Chain-Analyst, warum seiner Einschätzung nach kein Bärenmarkt in Sicht ist. Woo schreibt:

„Eine Heat Map der insgesamt von den Shrimps absorbierten Coins, die jeden Tag ihre Sats sammeln. Keine Anzeichen für einen Bärenmarkt in Sicht.

Shrimps = Inhaber von weniger als 1 BTC über alle ihre Adressen.

Shrimps kontrollieren die mittleren und späten Phasen eines Bullenmarktes.“

Vorab eine kurze Erklärung hierzu. Mit „Sats sammeln“ gemeint ist: Satoshis akkumulieren, also Bitcoin kaufen. Bei einem Satoshi handelt es sich um die kleinste Einheit eines Bitcoins. So wie beim Euro die Cents. Zu dem Tweet postet Woo eine Grafik, die das Kaufverhalten kleiner Anleger (mit weniger als 1 BTC über alle Adressen) in den letzten Bull-Runs verdeutlicht. Sie zeigt, wie Woo erläutert: Gerade in den mittleren und späten Phasen eines Bull-Runs kaufen diese Branchenteilnehmer wie wild.

Und aktuell ist es wieder so, dass „Shrimps“ jeden Tag kontinuierlich akkumulieren. Die logische Schlussfolgerung, wenn man das Verhalten mit früheren Bullenzyklen vergleicht: Wir befinden uns mitten im Bullen-Markt – oder in der Endphase des Runs. Keineswegs aber in der Nähe eines Bärenmarktes.

Anzahl neuer Krypto-User explodiert

Woos bullishe These wird von anderen neuen Untersuchungen gestützt. Beispielsweise explodiert die Anzahl neuer Krypto-User seit Jahresbeginn, wie eine Analyse von crypto.com ergeben hat. So lag die Zahl Ende Mai 2020 noch bei etwas über 66 Millionen. Nach neun Monaten lag die Zahl bei 100 Millionen – und dann ging alles ziemlich flott: In nur vier Monaten stieg die Anzahl der weltweiten Krypto-Nutzer von 100 Millionen auf 221 Millionen. Das zeigt, wie massiv die Krypto-Industrie in jüngster Zeit gewachsen ist.

Auch der Blockchain-Datenanbieter Glassnode kommentiert eine bullishe Entwicklung: Die Anzahl aktiver Entitäten auf der Bitcoin-Blockchain ist in der letzten Woche um stolze 30% gestiegen. Die Forscher:

„Bitcoin hat in der letzten Woche einen erneuten Anstieg der aktiven Entitäten erlebt, der um 30% von 250k auf 325k aktive Entitäten pro Tag gestiegen ist.

Dieses Maß an Aktivität wurde im Juli 2020 aufrechterhalten, als die $BTC-Preise in Q2-2020 bei 11,3k $ lagen.“

Zusammengefasst lässt sich festhalten: Es gibt zahlreiche Hinweise darauf, dass Bitcoin seinen Aufwärtstrend bald fortsetzen wird – auch wenn die Preisaktion derzeit eher langweilig wirkt.

Jetzt BTC bei eToro kaufen

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot
  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5

  • Hervorragende Trading Tools
  • Große Wissens- und Weiterbildungsdatenbank
  • Sehr gute Spreads
4.7/5

74-89% d. CFD Konten verlieren Geld.

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelKooperiert Paypal bald mit Uniswap? Managerin gibt erste Hinweise auf künftige Zusammenarbeit
Nächster ArtikelNeue Millionen-Dollar-Prognose für Bitcoin: realistisches Preisziel oder bullishe Wahnvorstellung?

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

2015 bin ich erstmals mit Bitcoin in Kontakt gekommen – und seitdem lässt mich das Thema Kryptowährungen nicht mehr los. Aus diesem Grund habe ich BTC & Co. auch zum Teil meines Berufs gemacht und schreibe als freier Autor für Krypto-Publikationen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

vier × 3 =