Elon Musk unter Druck: Immer mehr Menschen verklagen den CEO wegen Dogecoin (DOGE)

Elon Musk unter Druck Immer mehr Menschen verklagen den CEO wegen Dogecoin (DOGE)

Klicke Hier, um die besten Krypto Presales zu sehen, die sich in diesem Jahr verzehnfachen könnten!

Tesla-CEO und Milliardär Elon Musk hat seine Unterstützung für den Meme-Coin Dogecoin immer sehr deutlich zum Ausdruck gebracht. Seine häufigen Postings über die Kryptowährung hatten DOGE in der ersten Hälfte des Jahres 2021 in die Höhe schnellen lassen. Der Hype um die Kryptowährung ebbte jedoch bald ab – und der Preis ging in den Keller. Wie erwartet haben zahlreiche Anleger dabei Geld verloren.

Einer dieser Investoren ist Keith Johnson. Der hat durch den Preisverfall von DOGE Verluste erlitten und beschlossen, den Kampf zum „Dogefather“ zu tragen. Johnson hatte eine umfangreiche Klage in Höhe von 258 Milliarden Dollar gegen Elon Musk eingereicht. Darin beschuldigt er den Milliardär, ein Schneeballsystem zu fördern. Nun wurde die Klage ausgeweitet: Neue Kläger haben beschlossen, sich ihr anzuschließen.

Dogecoin-Klage erfährt immense Unterstützung

Laut einer neuen geänderten Klageschrift, die am Dienstag bei einem Bundesgericht in Manhattan eingereicht wurde, hat die 258-Milliarden-Dollar-Klage gegen Elon Musk nun mehr Kläger. Insgesamt wurden sieben neue Kläger und sechs neue Beklagte benannt.

In der Klage wird der Milliardär beschuldigt, ein Schneeballsystem betrieben zu haben, das Dogecoin unterstützt und zu Verlusten für die Anleger geführt hat. Die Kläger behaupten, dass Elon Musk und die sechs anderen Beklagten in der Lage waren, Milliarden von Dollar aus Musks Aussagen über die Kryptowährung zu machen. Sie beschuldigen den gebürtigen Südafrikaner auch, Dogecoin zu fördern. Und das, obwohl er wusste, dass der digitale Vermögenswert keinen „intrinsischen Wert“ hat.

  • dogecoin
  • Dogecoin
    (DOGE)
  • Preis
    $0.120
  • Marktkapitalisierung
    $17.35 B

Die ursprüngliche Klage, die im Juni eingereicht wurde, nennt auch Musks andere Unternehmen – einschließlich SpaceX, Tesla und Boring, sowie die Dogecoin Foundation. Johnson hatte in der ursprünglichen Klage erklärt, er wolle, dass der Milliardär zusätzlich zu den 258 Milliarden Dollar Schadenersatz die Förderung des Meme-Coins einstellt.

Musk unterstützt Dogecoin weiterhin

Elon Musk hat seine Unterstützung für Dogecoin trotz der massiven Klage, die gegen ihn angestrengt wurde, nicht aufgegeben. Tatsächlich hatte der Milliardär etwa einen Monat nach Einreichung der Klage öffentlich erklärt, dass er die Kryptowährung weiterhin unterstützen wird.

Musks Unterstützung für den Meme-Coin zeigt sich auch darin, dass sowohl er selbst als auch sein Automobilunternehmen Tesla die Kryptowährung weiterhin halten. Nachdem Tesla 75% seiner Bitcoin-Bestände verkauft hatte, versicherte Musk der Community, dass das Unternehmen weiterhin seine Dogecoin-Position halten würde.

Bislang haben weder Musk, Tesla, SpaceX, Boring oder die Dogecoin Foundation auf die Klage reagiert.

Coincierge.de-Tipp: aufstrebender Meme-Coin Tamadoge (TAMA)

Rasant nach oben geht’s derzeit für den neuen Meme-Coin Tamadoge: Der befindet sich im Presale (Vorverkauf), konnte dort bislang sage und schreibe 13 Millionen Dollar einnehmen. Zahlreiche Anleger setzen auf das Play-to-Earn-Projekt, bei dem Nutzer unter anderem mit einem Spiel Kryptowährung verdienen können. Wer jetzt einsteigt, erhält den Token 0,0025 Dollar günstiger als in der nächsten Presale-Phase. Die wird aktiv, sobald Tamadoge 16 Millionen Dollar eingenommen hat.

Jetzt TamaDoge im Pre-Sale kaufen

Textnachweis: Bitcoinist

Pepe Unchained - Meme Coin mit eigener Blockchain

  • Einzigartiges Ökosystem: Erfolg und Wachstum von Anfang an - nicht verpassen!
  • Massives passives Einkommen: Dynamische Staking-Belohnungen mit $PEPU
  • Niedrige Transaktionskosten: Ethereum Layer-2 Chain mit Pepe-Meme
10/10

Wienerdog - Neuester KI Memecoin

  • Unendlich aufrüstbare KI-Meme-Münze mit modularen technologischen Fähigkeiten
  • Riesige Einsatzprämien täglich während des Vorverkaufs verfügbar
  • Der Vorverkaufspreis steigt alle zwei Tage - kaufen Sie jetzt, um vom besten Preis vor der Notierung zu profitieren
9.5/10

Playdoge - Mobiles P2E-Spiel mit Doge-Meme

  • Potenzieller Binance-CEX-Launch nach dem Presale
  • Verdiene Belohnungen im mobilen P2E-Spiel – sichere dir $PLAY!
  • Verwandelt ikonisches Doge-Meme in virtuelles Haustier
9/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelQueen Elizabeth II als NFT: Jetzt wird das letzte Kunstwerk der Königin versteigert
Nächster ArtikelZukunftsthema Metaverse: So kannst du von diesem Trend profitieren!

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Jannis GrunewaldExperte für Kryptowährungen

Jannis Grunewald schreibt seit mehr als acht Jahren über Kryptowährungen und Technologie-Trends. Erstmals mit Bitcoin in Kontakt gekommen ist er 2015 als Inhaber einer Digitalagentur; mittlerweile gibt's für ihn kaum einen Tag ohne BTC, ETH und Co. Ob technische Analyse, Krypto-Trading, NFTs oder Web 3.0 – Jannis besitzt ein breites Fachwissen über moderne Finanz- und Wirtschaftsthemen, setzt dies auch entsprechend ein: Er führt Interviews mit bekannten Persönlichkeiten der Krypto-Branche, kommentiert Entwicklungen, schreibt Prognosen, News und Analysen. Der gefragte Autor ist hervorragend in der Szene vernetzt, zudem regelmäßiger Gast auf Krypto- und Blockchain-Konferenzen weltweit. Sie finden Jannis' Publikationen in führenden Fachmagazinen – beispielsweise auf Finanzen.net, Cryptonews.com, Kryptoszene oder Business2Community.

Zeige alle Posts von Jannis Grunewald

Fragen und Antworten

Sie haben eine Frage? Unser Experten-Panel beantwortet gerne Ihre Fragen.

Meine Frage posten

Ihre Frage war nicht dabei?

Fragen Sie uns jetzt!

Name*

Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Ihre Frage*

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein

8 − 1 =