Neue Analyse enthüllt: Terra LUNA hat Celsius und Three Arrows Capital (3AC) zu Fall gebracht

Neue Analyse enthüllt Terra LUNA hat Celsius und Three Arrows Capital (3AC) zu Fall gebracht

Ein neuer Bericht von Nansen beschreibt, wie sich der Zusammenbruch von Terra auf Three Arrows Capital (3AC) und Celsius ausgewirkt hat.

Jetzt LUNA bei eToro kaufen

Unendliche Geldlücke

Die Ursache für die aktuelle Marktvolatilität und die Liquiditätsprobleme bei Unternehmen wie Celsius und Three Arrows Capital könnte direkt mit dem Staking von Ethereum (ETH) auf Lido zusammenhängen.

Anzeige

Das ist das Ergebnis eines Berichts des Analyseunternehmens Nansen über die Auswirkungen des stETH/ETH-Depegs auf die Kryptoindustrie. Wenn Ethereum über Lido in ETH 2.0 umgewandelt wird, erhalten die Anleger einen ERC-20-Token namens stETH. Dieser Token ist handelbar. Ein stETH ist für 1 ETH einlösbar, sobald Ethereum zu Proof of Stake übergeht und mit der Beacon-Chain zusammengeführt wird.

Investoren können aber auch stETH als Sicherheit auf Seiten wie Aave hinterlegen, um ETH zu leihen. Dieses geliehene ETH kann auch auf Lido gestaked werden, um mehr stETH zu erhalten. Diese Renditeschleife vervielfacht die ETH-Staking-Rewards, birgt aber auch ein Risiko für den Anleger, wenn 1 stETH nicht 1 ETH entspricht. Lido bewarb diese Strategie in einem Twitter-Post im März.

Wie Ethereum Celsius und 3AC zu Fall brachte

Nansen weist darauf hin, dass während der UST-Depeg-Krise bETH-Einleger (eine wrapped Brückenversion von stETH auf Terra) ihre Token aus Angst um die Stabilität des Netzwerks zurück ins Ethereum-Mainnet transferierten. Dem Bericht zufolge wurden in dieser Zeit 615.980 bETH zurück nach Ethereum überbrückt und wieder in stETH zurückverwandelt.

Es ist dieses stETH, das laut Nansen dann wieder an Ethereum verkauft wurde, was den Verkaufsdruck auf den stETH/ETh-Kurs auslöste. Das geht aus den auf der Plattform verfügbaren Daten hervor.

Dem stETH/ETH-Pool von Curve wurden 567k stETH hinzugefügt. Dadurch ist ein Ungleichgewicht entstanden. Die Folge: Lido sah sich gezwungen, Maßnahmen zu ergreifen, um den Peg wiederherzustellen.

Es kam zu einem großen Nettoabfluss, da die Anleger durch die Situation beunruhigt wurden. Nansen sagt, Three Arrows Capital habe zu den größten Empfängern von stETH von Curve gehört. Der Abfluss von Three Arrows belief sich Berichten zufolge auf insgesamt 9724 stETH und 486 WETH.

Dann begannen sowohl der Preis von Ethereum als auch der breitere Kryptomarkt zu fallen, erklärt Nansen.

„Die Adressen, die wir als Celsius und Three Arrows Capital bezeichnet haben, waren die größten Abheber, die am 12. Mai zusammen fast 800 Millionen Dollar an Liquidität (236k stETH bzw. 145k ETH) abgezogen haben.“

Das Terra-Debakel und seine Folgen

Weiter heißt es, dass „diese Transaktionen den größten Einfluss auf die anfängliche Abweichung vom ETH-Preis hatten“. Die folgenden Transaktionen sind die Top-Wallets, die zwischen dem 1. und 12. Juni stETH transferieren.

steth, Quelle: Nansen

Nansen hat die einzelnen Transaktionen der oben genannten Wallets analysiert und festgestellt, dass Amber Group, Celsius, Three Arrows Capital und mehrere Wal-Wallets in diesem Zeitraum erhebliche Mengen an stETH transferierten.

Amber Group und Celsius verschoben stETH zu FTX in einem möglichen OTC-Trade, da die stETH-Liquidität auf FTX zu gering war, um die Token ohne kolossale Verluste zu verkaufen. Nansen enthüllt auch, dass Celsius große Stablecoin-Darlehen von Compound aufnahm, um „möglicherweise Rücknahmen zu erfüllen“.

Nachdem Celsius die Abhebungen pausiert hatte, wurden 108,9 ETH und 9.000 WBTC an FTX gesendet, die von einer seiner führenden Wallets stammten. Diese Wallet ist laut Nansen „immer noch der Top-1-Kreditgeber/Kreditnehmer für ETH- (inkl. WETH und stETH) und WBTC-Sicherheiten sowohl bei Aave als auch bei Compound mit einem kombinierten Sicherheitenwert von fast 1 Milliarde US-Dollar“.

Three Arrows Capital „zog am 7. Juni einen beträchtlichen Betrag von 29.054 stETH von BlockFi ab“ und deponierte ihn zwischen Lido und Aave. Ein anderer 3AC-Wallet lieh sich 7.000 ETH von Aave, wobei ein Teil der aus BlockFi entnommenen Mittel als Sicherheit verwendet und an FTX gesendet wurde.

In der folgenden Woche wurden weitere Transaktionen von 3AC durchgeführt, wobei die Gelder zwischen FTX und Deribit eingezahlt wurden. Deribit ist eine der größten Plattformen für den Handel mit Optionen und Derivaten in der Kryptobranche. Die Einzahlung von Geldern auf diese Börse dient wahrscheinlich dazu, entweder die Marge zu zahlen oder neue Derivatkontrakte zu eröffnen.

Nansen enthüllt weiter: 3AC hat am 13. Juni begonnen, seine Vermögenswerte zu verkaufen – insgesamt 49.021 stETH. In den darauffolgenden Tagen hat 3AC Zehntausende von stETH gegen ETH und Stablecoins verkauft und damit seine stETH-Positionen veräußert.

Schlussfolgerung

Der Bericht kommt zu dem Schluss, dass Celsius ein Liquiditätsproblem gehabt und die Notwendigkeit, stETH zu verkaufen und zu übertragen, zu einem Dominoeffekt geführt habe. 3AC sei ein „Opfer der Ansteckung“ und nicht die ursprüngliche Ursache für den StETH/ETH-Abgang. Nansen zufolge habe 3AC „höchstwahrscheinlich seine Risiken reduziert und seine Verluste akzeptiert“.

Im Gegensatz dazu hat Celsius sein Risiko reduziert, und „ihre Gesundheitsquote ist im Kontext der Dinge immer noch anständig, solange es keinen plötzlichen Abwärtsschwung von >30% bei den Preisen ihrer Sicherheiten gibt“.

Jetzt LUNA bei eToro kaufen

Textnachweis: Cryptoslate

Zuletzt aktualisiert am 30. Juni 2022

Der Tamadoge Presale hat begonnen!

  • Beste Play2Earn Krypto
  • Aufstrebender Meme Coin
  • Presale startete am 02.08.2022
  • Bester neuer Token 2022
9.8/10

Crypto Launchpad: Die beste Telegram Gruppe!

  • Neutrale Markt-Analysen
  • Täglich neu zusammengefasst: die Gewinner/Verlierer der letzten 24h
  • Alles rund um den gegenwärtigen NFT-Hype
9.6/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Fragen und Antworten

Sie haben eine Frage? Unser Experten-Panel beantwortet gerne Ihre Fragen.

Meine Frage posten

Ihre Frage war nicht dabei?

Fragen Sie uns jetzt!

Name*

Please enter your name here

Ihre Frage*

Please enter your comment

13 − zwölf =