Bitcoin Lifestyle: Test, Erfahrungen und Usermeinungen

Der Hype um die Kryptowährungen ist noch lange nicht vorbei. Entsprechend sind auch die Produkte rund um die digitalen Coins mehr als up to date. Eines der Krypto-Produkte aus diesem Metier sind die Trading Roboter. Der Bot erleichtert den Krypto-Tradern den Alltag ungemein – besonders für Einsteiger ein willkommener virtueller Helfer.

So verlockend das Angebot auch klingen mag, so beschwerlich kann die Suche nach einem passenden Krypto Roboter sein. Denn zwischen den vielen empfehlenswerten Krypto Robotern tummeln sich leider auch betrügerische Produkte. In unserem Test finden wir heraus, ob der Bitcoin Lifestyle seriös arbeitet oder ob es bei einem Investment in diesen Bot möglicherweise zu einem Betrug kommt. Dabei schauen wir uns nicht nur an, wie die Eröffnung eines Kontos funktioniert, sondern auch wie es um die Erfahrungen im Netz steht. Wir beleuchten diesen Trading-Helfer also von allen Seiten.

Was ist Bitcoin Lifestyle?

Die Bitcoin Lifestyle App ist ein klassischer Krypto Roboter. Diese übernehmen den gesamten Handel für die Investoren. Um von diesem Angebot Gebrauch zu machen, brauchen interessierte Händler ein Konto. Nach einer Einzahlung legt der Krypto Bot dann mit dem Handel los und der Händler kann sich entspannt zurücklehnen. Auf diese Weise kann sich der Händler einen passiven Einkommensstrom aufbauen.

Allerdings gehört dazu auch immer auf dem neusten Stand zu bleiben, was die  Entwicklungen auf dem Krypto-Markt  angeht. Denn wer keinen blassen Schimmer von den Kryptowährungen und ihrer Welt hat, der wird bei dem Einsatz des Bots kaum gewinnbringende Chancen haben. Schließlich muss der Händler die automatische Trading-Software sehr genau einstellen, und zwar auf der Basis umfangreichen Wissens über die virtuellen Währungen und deren Markt.

Der Händler kann zu keiner Zeit Gewinne erwarten. Denn die automatische Handelssoftware arbeitet zwar effektiv, aber noch lange nicht perfekt. Wer mit überhöhten Erwartungen an das Experiment Bitcoin Lifestyle App, der wird sicherlich enttäuscht.

Wie funktioniert Bitcoin Lifestyle?

Um nachvollziehen zu können, ob es sich bei diesem Bot um Betrug handelt, der muss erst einmal verstehen, wie die automatische Handelssoftware überhaupt funktioniert.

Grundlegend berechnen die Krypto Roboter  auf der Basis von Algorithmen die Wahrscheinlichkeit  für die Kursentwicklungen verschiedener Kryptowährungen. Entsprechend der Ergebnisse wird der Bot dann aktiv und kauft oder verkauft die heiß begehrten Coins.

Dabei kommt es aber auch durchaus zu fehlerhaften Trades, denn der Krypto-Markt ist ein unüberschaubar, die Währungen volatil und somit die Entwicklungen unberechenbar.

Wer von jederzeit perfekten Trades ausgeht, könnte durchaus auf die Idee kommen, dass es sich hierbei um einen Scam handelt.

So einfach lässt sich ein Bitcoin Lifestyle Konto eröffnen

Wer eigene Erfahrungen sammeln möchte, der muss früher oder später ein Bitcoin Lifestyle Konto eröffnen. Für die Konto-Eröffnung begeben wir uns auf die Webseite, die der vieler anderer Krypto Roboter ähnelt, wie beispielsweise Bitcoin Superstar oder Bitcoin Trader. Die Eröffnung des Kontos ist einfach:

Schritt 1: Die Anmeldung

Das Anmeldeformular ist gut sichtbar platziert und für die Anmeldung muss man lediglich seinen Namen, seinen Vornamen und seine E-Mail-Adresse eintragen. Im nächsten Schritt wird dann noch eine Telefonnummer abgefragt.

Damit ist der Anmeldeprozess schon geschafft. Auf einen ausführlichen KYC-Prozess verzichtet der Anbieter hier, was zur hohen Anonymität beiträgt.

In der Folge wird ein Konto bei einem Partnerbroker erstellt über welches dann der Handel abgewickelt wird. Dies ist ein durchaus branchenübliches Vorgehen.

Schritt 2: Die Einzahlung

Es ist ganz klar, dass ohne eine Einzahlung kein Handel stattfinden kann. Auch die Einzahlung funktioniert bei Bitcoin Lifestyle ganz einfach über die bekannten Zahlungsmethoden, wie Kreditkarte oder Skrill. Je nachdem, bei welchem Partnerbroker ein Konto erstellt wurde, können die zur Verfügung stehenden Methoden variieren.

Die Mindesteinzahlsumme von 250 Euro sollte aber für den Anfang nicht überschritten werden. Schließlich handelt es sich hier um ein reines Experiment und entsprechend sollte man das Risiko überschaubar halten.

Schritt 3: Der Handel

Sobald die Einzahlung verbucht ist, kann der Handel losgehen. Der Händler nimmt die nötigen Einstellungen am Robot vor, gibt den Startschuss und lehnt sich dann entspannt zurück. Die Handelsaktionen kann der Trader über die Plattform live mitverfolgen.

Je nach dem, wie der Handel verläuft, sollten die Einstellungen nachjustiert werden, um optimale Ergebnisse zu erzielen.

Die Erfahrungen mit Bitcoin Lifestyle

Vor einem möglichen Investment sollte man sich sehr genau überlegen, welchem Anbieter man sein hart verdientes Geld in die Hand gibt. In der Regel erhält man über die Reviews im Netz bereits vor einem Investment einen guten Überblick darüber, was ein Krypto Roboter wirklich zu bieten hat.

Auch im Falle der Bitcoin Lifestyle App haben wir uns dahingehend schlau gemacht und die Reviews im Netz gescannt. Allerdings gehen die Bitcoin Lifestyle Erfahrungen  teilweise weit auseinander:  Während die einen Nutzer von dem Produkt absolut überzeugt sind, sprechen andere von einem Bitcoin Lifestyle Scam.

Hier können wir aber nicht sagen, ob es sich bei den negativen Meinungen lediglich um enttäuschte Nutzer handelt, die kein Glück beim Handel mit den Kryptowährungen hatten und ihrem Frust nun Luft machen wollen, oder ob die Kritik wirklich berechtigt ist.

Fazit zu Bitcoin Lifestyle

Wer Lust auf ein Investment-Abenteuer hat, der könnte Spaß am Bitcoin Lifestyle haben. Allerdings sollte man als Anfänger zu Beginn nicht zu hoch pokern, sondern den Ball flachhalten und die Mindesteinzahlsumme von 250 Euro nicht überschreiten. Sobald die ersten Gewinne verzeichnet werden, kann der Einsatz jederzeit erhöht werden.

Was die Bereiche Impressum und Kundenservice angeht, so sollten die Betreiber hier noch ein wenig nachrüsten. Schließlich sind dies nicht bestreitbare Grundlagen für einen seriösen Anbieter. Da es sich hierbei aber um einen recht jungen Anbieter handelt, ist davon auszugehen, dass diese kleinen Schwachstellen noch in Arbeit sind.

Fazit: Wir konnten in unserem Test keine handfesten Anzeichen für einen Betrug finden. Kleinere Mängel gibt es bei den meisten Trading Bots. Wer hier mit einer moderaten Einzahlung in Höhe des Mindestbetrags beginnt und sich vorsichtig und aufmerksam vorantastet, der kann durchaus seine Freunde mit Bitcoin Lifestyle haben.

Wer jetzt auf den Geschmack gekommen ist, kann sich unter folgendem Link ein kostenloses Konto bei Bitcoin Lifestyle erstellen:

Letztes Update:

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Sophie Neumann

Ich habe nach meiner Ausbildung zur Bankkauffrau in Berlin Informationstechnologie mit Schwerpunkt auf verteilte Systeme studiert. Seit ich 2015 auf das Thema Bitcoin gestoßen bin, lässt mich die Faszination nicht mehr los.

Seit 2017 arbeite ich nebenberuflich als freie Autorin unter anderem für coincierge.de