Xapo Wallet Erfahrung 2021: Gebühren, Funktionen, Anleitung!

Das Xapo Wallet ist neben einer Bitcoin-Wallet auch eine Kreditkarte, mit Bitcoin-Konto in einem. Tatsächlich können Krypto-Einsteiger hier eine Multiwährungs-App verwenden, in der Fiat-Währungen und Bitcoin aufbewahrt und gehandelt werden können. Doch kann das Xapo Wallet all diesen Anforderungen gerecht werden?

Welche Xapo Wallet Erfahrung haben bestehende Nutzer? Welche Funktionalitäten bietet das Wallet? Was sind die Vorteile und Nachteile? Und ist das Xapo Wallet sicher?

Fragen über Fragen, die wir in diesem ausführlichen Xapo Wallet Test beantworten.

Coincierge Icon 23Direkt zum eToro Wallet

Wer keine Zeit verlieren will, kommt hier direkt zu unserem Testsieger unter den Wallets:

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Was ist das Xapo wallet?

Xapo WalletDas Xapo Wallet ist ein ursprünglich webbasierter Service für ein Krypto-Wallet, dass mittlerweile als Online-Wallet und Mobile Wallet verfügbar ist. Entgegen klassischer Krypto-Wallets ist Xapo, ein in Gibraltar angesiedelter Anbieter, mittlerweile zu einem Fintech avanciert, dass über die App oder Webplattform Zugang zu einem Bankkonto und Krypto-Wallet bietet.

Tatsächlich präsentiert sich Xapo als Multiwährungsspezialist, mit der Vision, dass Nutzer sowohl Fiat- und Kryptowährungen wie Bitcoin direkt innerhalb der Wallet umtauschen, transferieren und aufbewahren können. Kryptowährungen können direkt in der Xapo Wallet oder im sicheren Cold Storage offline verwahrt werden.

Ein bemerkenswertes Highlight der Wallet ist, dass die Nutzer ganz komfortabel eine Visa-Debitkarte nutzen können. Xapo wurde 2014 in Kalifornien gegründet, zog dann in die Schweiz und schließlich von Hongkong nach Gibraltar, wo es eingetragen ist. Der CEO ist Wences Casares und der Präsident ist Ted Rogers, beide in der Kryptoszene erfahrene Unternehmer.

Aktuell widmet man sich dem ambitionierten Projekt einer benutzerfreundlichen, innovativen Finanz-Plattform, welche Nutzern ein Online-Banking und Krypto-Wallet-Erlebnis bieten soll, dass an Funktionsvielfalt und Benutzerkomfort unübertroffen ist. Darum wird zu Redaktionsschluss, am 20. Mai 2021, aktuell keine Neuregistrierung angenommen.

xapo review

Xapo Wallet erstellen: So geht es.

Das Einrichten einer Xapo Wallet ist im Grunde recht einfach. Nachdem es sich um ein Custodian Wallet handelt, bei dem der Anbieter den Private Key des Nutzers verwaltet (was nicht nur Vorteile hat), ist die Registrierung bereits mit 3 einfachen Schritten erledigt.

Zwar kann man die Xapo Wallet auch über die Online-Plattform bedienen, wir empfehlen allen unseren Lesern jedoch aus Komfortgründen auf die Xapo Wallet für iOS und Android zu setzen. Diese ist in weniger als 1 Minute installiert und bietet Zugang zu allen Xapo-Funktionen.

Download Xapo Wallet für iOS und Android

Demnach beginnt alles mit der Installation der Xapo Wallet nach Download aus dem App Store. Dann folgen noch diese 3 Schritte:

Schritt 1: Registrierung

Die App am Smartphone öffnen und auf “Sign up” tippen und die gewünschten Benutzerdaten wie E-Mail-Adresse und eine Mobiltelefonnummer eingeben. Als Nutzer erhält man eine SMS mit einem 4-stelligen PIN, mit dem sich die Anwendung dann selbst verifiziert.

Dann gibt man die E-Mail-Adresse ein, sowie den Vornamen und das Geburtsdatum. Diese Informationen dienen einem vereinfachten KYC-Prozess, weil Xapo die Identität seiner Nutzer feststellen muss.

Jetzt heißt es PIN eingeben und mit einem Foto bzw. Selfie die eigene Identität nachweisen. Manch einem Nutzer mag widerstreben, dass Xapo mehr personenbezogene Daten erhebt als andere Krypto-Wallet-Anbieter, dies ist jedoch für das komfortable Service mit Debitkarte erforderlich.

Xapo Wallet Registrierung

Schritt 2: E-Mail-Adresse bestätigen

Jetzt bekommt man eine E-Mail mit Bestätigungslink an die eingegebene E-Mail-Adresse. Nach Klick auf diesen Link hat man sein Xapo Konto im Grunde eröffnet, der Nutzung der Wallet steht nichts mehr im Weg.

Alleine hiermit kann man großartige Xapo Wallet Erfahrungen sammeln, für einfache Krypto-Besitzer mag der Funktionsumfang schon reichen. Möchte man jedoch Zugang zur gesamten Funktionsvielfalt wie dem Bankkonto und Debitkarte erhalten, ist die Durchführung von Identitätsnachweis und Adressnachweis mit weiteren Daten erforderlich.

Nur so ist es möglich, sich das Geld auf das eigene Bankkonto auszahlen zu lassen.

Schritt 3: Verifizierung

Wer das Bankkonto und die Debitkarte, die mit einem Xapo Wallet einhergehen, verwenden möchte, der muss jetzt die Verifizierung durchführen.

Hierfür gibt man weitere Daten an und lädt sowohl einen Scan seines Reisepass oder Personalausweis (Identiätsnachweis) und eine Rechnung eines Energieversorgers hoch, welche nicht älter als 6 Monate ist (Adressnachweis).

Die Daten werden in der Regel innerhalb von 24-48 Stunden überprüft und verifiziert. Im Anschluss kann das Bankkonto, Debitkarte und Krypto-Wallet uneingeschränkt verwendet werden.

Xapo Wallet Verifizierung

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Hintergrundinfos zu Xapo

  • Xapo wurde 2013 von Wences Casares gegründet und bietet Privatpersonen und Institutionen die Aufbewahrung von Bitcoin (aktuell leider keinen weiteren Kryptowährungen) in einem Bitcoin-Wallet und einer Cold Storage (Vault) sowie eine Bitcoin-basierte Debitkarte.
  • Xapo wurde ursprünglich bekannt für die Verwahrung von Bitcoin in Tresoren in den Schweizer Alpen und ermöglicht es den Nutzern, Gelder über eine mobile App oder ein Online-Interface zu und von seinem Tresor zu transferieren.
  • Die Debitkarte des Unternehmens ist nicht prepaid wie viele andere Krypto-Debitkarten, sondern ist direkt mit der Xapo-Hot-Wallet des Kunden verbunden. Auf der Plattform von Xapo fallen für Bitcoin-Überweisungen auf externe Konten keine zusätzlichen Gebühren an, abgesehen von den Mining-Gebühren, und es gibt überhaupt keine Gebühren für Transaktionen zwischen Xapo-Konten.
  • Xapo wurde gegründet, nachdem Casares 2011 erstmals Bitcoin erworben und einen Tresor angelegt hatte, in dem er sie aufbewahren wollte. Nachdem er Anfragen von Freunden und später auch von Institutionen erhielt, die ihre Bitcoin in seinem Tresor aufbewahren wollten, beschloss er, das Unternehmen zu gründen.
  • Im Jahr 2014 erhielt Xapo eine Series-A-Finanzierung in Höhe von 40 Millionen Dollar von Investoren wie PayPal-Mitbegründer Max Levchin, Yahoo-CEO Jerry Yang, Index Ventures und Benchmark Capital. Zu der Zeit war dies eine rekordverdächtige Finanzierungsrunde in der Kryptoindustrie. Das institutionelle Geschäft des Unternehmens wurde 2019 von der Krypto-Börse Coinbase für eine berichtete Summe von 55 Millionen Dollar übernommen.
  • Im Jahr 2018 erteilte das New York Department of Financial Services (NYDFS) Xapo eine BitLicense, die es dem Unternehmen erlaubte, seine Wallet- und Tresor-Dienstleistungen für New Yorker Bürger anzubieten.
  • Xapo verlegte 2015 offiziell seinen Firmensitz nach Zürich in die Schweiz und gab an, die Privatsphäre der Nutzer und andere Schutzmaßnahmen verbessern zu wollen. Seither hat man jedoch nach Gibraltar umfirmiert und gesiedelt, wo man nun als zugelassener Virtual Asset Service Provider (VASP) aktiv, lizenziert und durch die Gibraltar Financial Services Commission (GFSC) reguliert wird.
  • Vor der Übernahme durch Coinbase gehörte Grayscale Investments, eine Tochtergesellschaft der CoinDesk-Muttergesellschaft Digital Currency Group (DCG), die mehrere Krypto-Investmentfonds verwaltet, zu den Kunden von Xapo.
  • Zu den Beratern des Unternehmens gehören der Finanzminister der Clinton-Administration Lawrence H. Summers, Visa-Gründer Dee Hock und der ehemalige Vorsitzende und CEO der Citibank John Reed.

Unsere Xapo Wallet Erfahrung: Der ultimative Test

xapo logoImmer mehr deutsche Nutzer interessieren sich für das Xapo Wallet und fragen sich, ob ein Xapo Wallet Download zielführend ist. Wir haben die Xapo Wallet Erfahrungen anderer Nutzer ausgewertet und die App selbst näher geprüft, das Ergebnis ist unser ausführlicher Xapo Wallet Test.

Dabei gehen wir auf Faktoren wie die Kompatibilität, Benutzerfreundlichkeit, Sicherheit und Backup-Möglichkeiten sowie den Kundenservice in den folgenden Abschnitten näher ein.

KompatibilitätBenutzerfreundlichkeitSicherheit & BackupKundensupport

Xapo Kompatibilität

Das Xapo Wallet ist sowohl als Mobile Wallet und Online-Wallet erhältlich bzw. kann auf diese Weisen bedient werden. Als Mobile Wallet gibt es Xapo Wallet für iOS und Mac, das Online-Wallet lässt sich in jedem Browser und auf jedem Desktop-Gerät, egal ob Windows oder Mac, bedienen.

  • Xapo Wallet für iOS ist aktuell in der Version 6.11.4 online und der Download ist insgesamt 105,7 MB groß. Dabei wird die Version iOS 12.0 oder neuer sowohl auf iPhone und iPod touch vorausgesetzt.
  • Xapo Wallet für Android ist momentan in der Version 5.32 verfügbar, die Download-Größe beträgt 93 MB. Android-Benutzer müssen die OS-Version 6.0 oder höher auf ihrem Android-Gerät installiert haben.
  • Xapo Wallet als Online-Wallet ist mit jedem Browser wie Chrome, Firefox, Edge oder Opera sowie Safari öffen- und bedienbar. Wer fortschrittliche Funktionen der Xapo Wallet öfter nutzt, wird die Bedienung am Computer mit Maus und Tastatur womöglich einfacher und schneller empfinden.

Benutzerfreundlichkeit

Die Benutzerfreundlichkeit ist eine der größten Stärken der Xapo Wallet. Eine einfache und übersichtliche Benutzeroberfläche bietet dem Nutzer Zugang zu allen Funktionen der App, vom Senden und Empfangen von Kryptowährungen, der Verwaltung von Zahlungen mit Kontakten sowie dem Online-Banking über das Bankkonto.

Die Nutzung der Xapo App am Smartphone erinnert in ihrem Feel her ein wenig an Online-Banking Apps wie z.B. Comdirect, Revolut oder N26. Mit wenig Tippen können über die horizontale Navigationsleiste am unteren Bildschirmrand alle erforderlichen Funktionen aufgerufen werden.

Sicherheit & Backup

Wenn die Xapo Wallet App für eine Funktion Ruhm und Ehre erlangt hat, dann ist es die ultrasichere Cold Storage-Aufbewahrung von Krypto-Token in einem Offline-Speicher, der von Hackern unmöglich gehackt und betreten werden kann. Damit eignet sich das Xapo Wallet für die langfristige Aufbewahrung bzw. das Hodln von größeren Beträgen von Krypto-Token, sofern Nutzer nicht selbst eine Hardware Wallet einrichten und verwalten wollen.

In Sachen Sicherheit bietet die Xapo Wallet App auch noch mehr: Ein einzigartiger PIN für das Login ergänzt das Passwort, welches mit dem Benutzerkonto in Verbindung steht. Dieser muss jedes Mal beim Starten der Wallet sowie bei der Ausführung einer Transaktion erneut eingegeben werden. Der PIN hilft, unbefugte Zugriffe und Transaktionsversuche zu verhindern.

Praktisch ist, dass die Xapo Wallet nur in Verbindung mit einer E-Mail-Adresse und Passwort genutzt werden kann. Sollte man einmal das Passwort vergessen haben oder sonstige Account-Probleme haben, kann man über Zusenden eines neuen Passworts an die E-Mail-Adresse das Konto samt Wallet wiederherstellen.

Gleichzeitig ist jedoch anzumerken, dass es sich beim Xapo Wallet um ein Custodian Wallet handelt, was bedeutet, dass Xapo für den Nutzer die Private Keys zu dessen Wallets verwaltet. Gegenüber einem private Wallet mit Verwaltung der Private Keys durch den Nutzer ist dies prinzipiell riskanter, denn bei einem Hackerangriff auf Xapo könnten auch die Krypto-Token von Nutzern gefährdet sein.

Allerdings hat Xapo rigorose Sicherheitsmaßnahmen implementiert, um sicherzustellen, dass es zu keinerlei Sicherheitsrisiken kommen kann. Insbesondere ist hier die Cold Storage-Aufbewahrung der größten Menge der für Nutzer verwalteten Krypto-Token zu erwähnen.

Kundensupport

Gerade Neueinsteiger im Bereich Kryptowährungen könnten bei der Nutzung der Xapo Wallet auf Fragen und Probleme stoßen. Darum ist der Xapo Kundensupport ein wichtiger Faktor bei der Entscheidung, ob man sich für den Anbieter oder gegen ihn entscheiden möchte. Also, was taugt der Xapo Kundensupport wirklich?

Die erste Anlaufstelle auf der Webseite ist ein übersichtliches Help-Center, indem auf verfasste Leitfäden zu Themen wie Anmeldung, Profil-Einstellungen, Kontostand & Salden, sowie Transaktionsaspekte wie Einzahlung, Auszahlung und Zahlungen bzw. Überweisungen verwiesen wird. Diese Anleitungen stehen dabei ausschließlich in englischer Sprache zur Verfügung.

Darunter findet man 10 FAQ-Fragen mit ausführlichen Antworten, die als alleinstehende Artikel verstanden werden können. Danach kommt jedoch die großte Enttäuschung: DAS IST ALLES. Es gibt keine Möglichkeit, den Xapo Kundensupport als nicht-registrierter Websitebesucher mit Fragen und Anliegen zu kontaktieren.

Für registrierte Nutzer, die in ihrem Xapo Konto angemeldet sind, fällt die Situation schon ein wenig besser aus. Immerhin gibt es ein praktisches Ticketing-System, welches nach Vorauswahl des entsprechenden Themenbereiches den Eintrag eines Betreffs und einer Problemmeldung bzw. Nachricht an den Kundenservice ermöglicht.

Allerdings ist enttäuschend, dass der Xapo Kundenservice bis zu 24-72 Stunden benötigt, um eine Antwort an die Kundenanfragen zu liefern. Das ist definitiv nicht, was wir als erstklassigen Kundenservice von einem seriösen Krypto-Banking-Anbieter erwarten oder wünschen. Über die Xapo App besteht die gleiche Möglichkeit, es kann auch ein Screenshot angehängt werden, etwa um eine Fehlermeldung direkt darzustellen.

Der Xapo Kundenservice ist insgesamt eine herbe Enttäuschung: Wer sein hartverdientes Geld veranlagt oder Bitcoin kaufen möchte, der hat eine rasche Antwort verdient. Der Xapo Kundensupport ist langsam, schwer zu erreichen und steht ausschließlich in englischer Sprache zur Verfügung. Die über 1 Millionen Xapo Kunden hätten sich schon eine bessere Betreuung verdient.

Es bleibt zu hoffen, dass Xapo angesichts seiner ambitionierten Pläne, allen Menschen ein Multiwährungswallet zugänglich zu machen, in Zukunft noch nachbessert. Wir erwarten uns hierbei, dass auch ein deutschsprachiger Kundenservice eingerichtet wird. Wenigstens für registrierte Nutzer sollte es die Möglichkeit geben, den Kundenservice direkt im Live-Chat und per Telefon-Hotline oder wenigstens per E-Mail zu kontaktieren.

Die durchschnittliche Antwortzeit des Xapo Kundendienst muss in Zukunft unbedingt auf maximal 24-48 Stunden verkürzt werden. Vielleicht sollte sich der Anbieter fragen, wie viele Nutzer er durch diesen miserablen Service bereits verloren hat.

Wer ein besseres Kundenservice mit einem Krypto-Wallet wünscht, dass auch wirklich alle der beliebten und führenden Kryptowährungen empfangen, versenden und aufbewahren kann, der sollte auf das eToro Wallet setzen.

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Xapo Wallet Vorteile und Nachteile

Bevor sich Nutzer für die Xapo Wallet entscheiden oder diese ausschließen können, ist es ratsam, einen nüchternen Überblick über die Vorteile und Nachteile der Xapo Wallet zu erhalten:

Vorteile

  • Hochsichere Cold-Storage-Aufbewahrung in gesichertem Bunker
  • Fiat-Beträge in 32 Länder übermittelbar
  • Gebührenfreie Transaktionen zwischen Xapo-Konten bzw. -Nutzern
  • Xapo Wallet Währungen können gekauft werden

Nachteile

  • Keine HD-Wallet
  • Kauf von Währungen bei Drittanbietern mit hohen Gebühren verbunden
  • Xapo Wallet unterstützt nur Bitcoin

Xapo Wallet Arten: Die besten Xapo Wallets

Die meisten unserer Leser wissen bereits: Die Vielfalt an Krypto-Wallets ist groß, es gibt Desktop Wallets, Online Wallets, Paper Wallets, Hardware Wallets und die allseits beliebten Mobile Wallets. Worum handelt es sich nun beim Xapo Wallet? Nun, am ehesten kann es als Mobile Wallet verstanden werden.

Allerdings ist hier ein großes ABER einzuwenden: Das Xapo Wallet ist ein mobiles Bitcoin Wallet – außer BTC kann nämlich keine weitere Kryptowährung in dem Wallet aufbewahrt werden. Gut genug für Krypto-Einsteiger, die erstmals den Kauf von Bitcoin wagen, jedoch wird dem Großteil an Krypto-Fans die Funktionalität bereits nach kurzer Zeit nicht mehr genügen.

Das war es auch schon wieder – das Xapo Wallet ist nur als Mobile Wallet für das Smartphone (iOS/Android) und quasi als Desktop Wallet über das Online Interface von Xapo verfügbar. Die Funktionalität ist beschränkt auf Senden und Empfangen von Bitcoin sowie die sichere langfristige Verwahrung im Cold Storage-Bunker von Xapo.

Wo kann man das Xapo Wallet downloaden?

Nutzer, die das Xapo Wallet herunterladen und installieren möchten, werden hierfür bloß den App Store ihres iOS- oder Android-Endgerätes aufrufen müssen. Einfach in der Suchleiste “Xapo Wallet” eingeben und schon wird die Wallet zum Download eingeblendet.

Xapo Wallet für iOSXapo Wallet für Android

Xapo Wallet für iOS ist momentan in der Version 6.11.4 im iOS Store verfügbar.  Die App kann auf iPhones und iPods mit iOS-Version 12.0 oder höher installiert werden. Der Download ist mit 151,8 MB relativ groß, leider ist ausschließlich eine englische Version verfügbar. Als offizieller Publisher wird im iOS Store die Xapo Holdings Ltd. angeführt.

Hier geht’s zum Download der Xapo Wallet für iOS.

Xapo Wallet für Android ist in der aktuellen Version 5.32 vom 11. Mai 2021 verfügbar. Der Download ist 93 MB groß und hat bereits über 1 Million Downloads erreicht. Am Android-Endgerät, egal ob Smartphone oder Tablet, muss die Android-Version 6.0 oder höher eingerichtet sein, damit die App installiert werden kann.

Hier geht’s zum Download der Xapo Wallet für Android.

Gibt es das Xapo Wallet auf Deutsch?

Deutsche Aktien mit PotenzialEtwas enttäuschend finden wir die Tatsache, dass die Xapo Wallet und das Xapo Konto, trotz seiner regionalen Beliebtheit auch unter deutschen Nutzern, bisher nur in einer englischsprachigen Version verfügbar ist.

Ob für iOS oder Android die Lancierung einer deutsch übersetzten Version der App geplant ist, dazu stehen aktuell leider keine Informationen zur Verfügung. Leider gilt dies auch für den Xapo Kundenservice, welcher ebenfalls bisher nur in englischer Sprache konsultiert werden kann.

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Xapo Wallet Gebühren

Werfen wir einen Blick auf die Xapo Wallet Gebühren. Eines vorab: Der Download und die Installation der App ist an sich kostenlos, auch für die Nutzung fallen keine allgemeinen Gebühren an. Möchte man jedoch Bitcoin über die Xapo Wallet kaufen mit dem Guthaben auf dem verbundenen Bankkonto, so fallen sehr wohl Gebühren an.

Einzahlung GebührenTransaktionsgebühren

Einzahlung Gebühren

Auch eine Einzahlung auf das mit dem Xapo Konto verbundenen Bankkonto ist prinzipiell kostenpflichtig, wobei sich die konkreten Gebühren nach der Einzahlungsmethode richten. Wir begrüßen, dass gleich mehrere beliebte Einzahlungsmethoden unterstützt werden, allerdings ist die Höhe der Gebühren nahezu skandalös.

Einzig die SEPA-Überweisung von einem bestehenden Bankkonto in der EU auf das SEPA-Bankkonto bei Xapo ist gebührenfrei möglich. Hier die einzelnen Einzahlungsmethoden und die aktuell verrechneten Gebühren (Stand: Mai 2021):

Zahlungsmöglichkeit Gebühr
Kreditkarte (MasterCard, VISA Karte) 4,25%
Neteller 3,25%
Skrill 3,7%
SEPA-Überweisung Kostenlos

Transaktionsgebühren

Bei der Bitcoin Wallet ist auch gegeben, dass für den Kauf bzw. Verkauf von Bitcoin und den Versand von BTC an Freunde oder Bekannte mit Transaktionsgebühren zu rechnen ist. Diese bestehen aus mehreren Komponenten und inkludieren neben den allgemeinen für die Bitcoin-Miner zu bezahlenden Gebühren auch einen möglichen Zuschlag durch Xapo selbst.

Aktuell, das gefällt uns, verrechnet Xapo keine zusätzlichen Gebühren bei Bitcoin-Überweisungen. Damit sind die Transaktionsgebühren also auf die Gebühren des Bitcoin-Netzwerks zum gegebenen Zeitpunkt beschränkt. Eine Einschränkung seitens Xapo ist jedoch die Mindesthöhe der Transaktion, welche momentan auf 5430 Satoshis festgelegt ist.

Die effektiven Transaktionskosten schwanken mit jedem Moment, weil sich diese aus den Faktoren der Auslastung der Bitcoin-Blockchain, der Transaktionshöhe, der Mining-Schwierigkeit bzw. Komplexität der Verschlüsselung/Hashings sowie der gewünschten Geschwindigkeit der Verarbeitung zum jeweiligen Zeitpunkt ergeben. Im Schnitt ergibt dies momentan Transaktionsgebühren in der Höhe zwischen 2-5 USD.

Komfortabel ist die Möglichkeit, die Bearbeitungsgeschwindigkeit der Transaktion mit der Xapo Wallet zu bestimmen. Hierfür sind zwei Prioritätsstufen bereitgestellt, wenn man die höhere Priorisierung wählt fallen höhere Gebühren an, jedoch wird die Verarbeitung der Transaktion beschleunigt, was mitunter neben Zeit auch Geld Wert sein kann.

Im Fazit ergibt dies, dass die Xapo Wallet Gebühren relativ niedrig ausfallen, da gibt es einige teurere Anbieter am Markt. Insofern ist die Xapo Wallet als Bitcoin Wallet für komplette Neueinsteiger im Bereich Bitcoin geeignet und durchaus empfehlenswert. Es bleibt jedoch die Einschränkung, dass der Kauf und Versand aller anderen Kryptowährungen eine umfassendere Krypto-Wallet wie das eToro Wallet oder Trust Wallet erfordert.

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Welche Coins können in der Xapo Wallet aufbewahrt werden?

An dieser Stelle müssen wir noch einmal darauf hinweisen, dass die Xapo Wallet eigentlich nicht die Bezeichnung der Krypto Wallet verdient hat. Während Krypto-Wallet die Möglichkeit des Sendens, Empfangens und Verwahrens von Kryptowährungen impliziert, ist die Xapo Wallet eine reine Bitcoin Wallet – alle anderen Kryptowährungen und Altcoins werden also nicht unterstützt!!

Kurzum: Im Xapo Wallet können nur Bitcoin aufbewahrt werden.

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Gibt es eine bessere Alternative zum Xapo Wallet?

Alternative zum Xapo WalletTatsächlich ist das Xapo Wallet nur eines von vielen möglichen Krypto-Wallets, welche sich sowohl für Krypto-Einsteiger und Krypto-Veteranen eignen. Die Kernfrage ist, welche Funktionen man für sein Krypto-Wallet wirklich sucht. Wenn man einfach Kryptowährungen aufbewahren und einfach handeln möchte, dann ist das Xapo Wallet wahrscheinlich nicht die beste Wahl.

Hier würde sich ein Wallet wie das offizielle Binance Wallet Trust Wallet oder das benutzerfreundliche und intuitive eToro Wallet viel besser eignen. Zudem profitiert man auch von Kompatibilität führender Ethereum- und Binance-Token, welche rasch und zu angemessenen Transaktionsgebühren empfangen, gesendet oder geswapped werden können.

Das Xapo Wallet empfehlen wir nur Nutzern, die eine kombinierte Nutzung von einer Krypto-Wallet und einem praktischen Online-Banking-Anbieter suchen, welcher nicht unbedingt in Deutschland angesiedelt sein muss. Eine ähnliche Kombination mit einem BaFin-beaufsichtigten Institut wäre dabei Bitwala, wobei hier nur Bitcoin und Ethereum gekauft werden können, die Krypto-Wallet des Anbieters jedoch recht bescheiden ausfällt.

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Fazit

debit Xapo CardXapo Wallet ist ein in Gibraltar ansässiges Fintech-Unternehmen, das seinen Nutzern eine praktische Kombination aus Bitcoin Wallet und Bankkonto mit Debitkarte bietet. Als Krypto-Wallet ist es allerdings nicht zu verstehen, denn außer Bitcoin lässt sich keine Kryptowährung speichern und aufbewahren.

Möchte man tatsächlich diese praktische Kombination aus Bitcoin und Bankkonto, interessiert sich allerdings nicht für die Anschaffung weiter Kryptowährungen, so könnte auch der Bafin-regulierte Anbieter Bitwala von Interesse sein, hier erhält man ein deutsches SEPA-Konto bei der Solarisbank samt kostenloser Debitkarte.

Wer nach einem Krypto-Wallet sucht, in dem der führende Kryptowährungen aufbewahren, umtauschen und kaufen kann, dem empfehlen wir unseren Testsieger für Krypto-Wallets, das eToro Wallet. In Kombination mit dem preisgekrönten Online-Broker eToro können hier 16 führende Kryptowährungen gekauft und gehandelt werden – und all das bei äußerst günstigen Spreads.

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

FAQs zu Xapo Wallet

Welche Art von Wallet ist Xapo Wallet?

Ist Xapo Krypto Wallet? Auch wenn der Anbieter Xapo Wallet als Krypto Wallet, konkret ein Mobile Wallet, präsentiert, ist dies nicht ganz korrekt. Nachdem nur die Kryptowährung Bitcoin unterstützt wird, keine Altcoins wie Ethereum & Co, ist Xapo Wallet eher ein Bitcoin Wallet (Mobile Wallet) und damit für die meisten Krypto-Fans nicht empfohlen, weil es zu wenige Funktionen bietet.

Ist das XAPO Wallet sicher?

Sicherheit ist beim XAPO Wallet ein wichtiges Kriterium. Für Sicherheit sorgt das Login mit Xapo Konto und Benutzerdaten samt Passwort sowie der separate Xapo PIN. Was das XAP Wallet unsicher macht ist jedoch, dass es sich um ein Custodian Wallet handelt, XAPO verwaltet den Private Key des Nutzers.

Ist XAPOWallet ein Bitcoin Wallet?

Ja, das XAPO Wallet ist ein Bitcoin Wallet. Eben leider nur das und nicht mehr. Nur Bitcoin, keine weiteren Kryptowährungen können in dem Wallet aufbewahrt oder empfangen und versandt werden. Für die meisten Krypto-Fans empfehlen wir das funktionsreichere, benutzerfreundliche eToro Wallet.

Kann man Bitcoin kaufen mit XAPO?

Mit XAPO Bitcoin kaufen ist einfach möglich. Nach Registrierung und Einzahlung auf das Bankkonto bei XAPO kann man damit Bitcoin kaufen. Es fallen nur die für die Bitcoin Blockchain verrechneten Mining-Gebühren an, es gibt keine weiteren Bitcoin Transaktionsgebühren.

Zuletzt aktualisiert am 25. Mai 2021

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Christoph Peterson

Christoph ist vor ein paar Jahren auf das Thema Kryptowährungen gestoßen und beschäftigt sich als Autor und Enthusiast seither intensiv mit den Themen Kryptowährungen, Blockchain und STOs.