3 Gründe, warum Bitcoin wieder über 10.000 Dollar liegt

0

Ende Juli stieg Bitcoin über $10.000 – und hier sind drei wahrscheinliche Gründe, die für die Bewegung über $10k verantwortlich sind.

Zinssenkung der Notenbank

Zum ersten Mal seit zehn Jahren senkte die US-Notenbank die Zinssätze um 0,25%. Nach einem vorübergehenden Ausrutscher lag BTC innerhalb von knapp fünf Stunden über 10.000 $.

Viele hatten zuvor argumentiert, dass eine Zinssenkung durch die Fed für Bitcoin netto positiv wäre. Niedrigere Zinssätze führen in der Regel zu einer erhöhten Liquidität am Finanzmarkt – ein Trend, der für einen verstärkten Zufluss in Bitcoin sorgen könnte.

Bitcoin kann nicht verboten werden

Anzeige

Bitcoins Aufstieg auf ein Fünftageshoch über 10.000 $ könnte mit einer Reihe positiver Kommentare in der vergangenen Woche zusammenhängen. Mike Crapo, Vorsitzender des U.S. Senate Banking Committee, sagte sogar, dass Amerika Bitcoin nicht verbieten könne.

Auch aus China kommen einige positive Bitcoin-Nachrichten, wenngleich das Land das Krypto-Trading und ICOs verbietet. Die Bank of China hat kürzlich eine überwiegend positive Infografik veröffentlicht, die BTC und die Gründe für den Preisanstieg beschreibt.

Eine weitere 10.000-Dollar-Bullenfalle?

Der aktuelle Anstieg über 10.000 $ könnte auch ein weiterer Bitcoin-Sommer-Fehlstart sein. Juli und August sind für BTC nämlich historisch schlanke Monate.

Außerdem wurde viel berichtet über die massive Liquidation von Longpositionen auf BitMEX, die sich auf etwa 50 Millionen Dollar belaufen. Einige führten den BTC-Flash-Crash Ende Juli sogar auf diese Liquidationen an Long-Positionen an der Börse zurück.

Bitcoin hat bei fünf verschiedenen Gelegenheiten versucht, die Marke von 10.100 $ zu überschreiten, seit er Mitte Juli unter 11.000 $ gefallen ist. Jede spürbare Bitcoin-Rallye setzt eine Bewegung über diesen Widerstandspunkt hinaus. Zum Zeitpunkt des Schreibens hat der Krypto-Markt als Ganzes in den letzten 24 Stunden rund 8 Milliarden Dollar gewonnen.

Kann Bitcoin 10K kurzfristig halten?

Bleibt die Frage nach der noch zu schließenden CME-Lücke nahe der 8.500 $-Preisgrenze. Auch das Trading-Volumen liegt deutlich unter dem Niveau von Anfang Juli. Trotz aller kurzfristigen Kämpfe bleibt die bullische Prognose für Bitcoin weiterhin gültig, wobei einige BTC ein neues Allzeithoch noch vor Jahresende prognostizieren. Bitcoin ist seit Anfang 2019 um mehr als 170% gestiegen. Die Bullen hoffen auf einen besseren Lauf im August – und eine Rückkehr zum Trend der monatlichen Gewinne.

Textnachweis: bitcoinist

Anzeige

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot
  • Testsieger im CFD Broker Vergleich
  • Große Auswahl an Kryptos
  • Ein- und Auszahlung mit PayPal und vielen mehr
4.7/5

Reviews

    Reviews

    https://coincierge.de/visit/plus500newsCreate your account
    Hide Reviews
    • Top Krypto Broker - niedrige Gebühren!
    • Über 30 verschiedene Kryptowährungen
    • Einzahlung mit Karte, Banküberweisung oder Bitcoin
    4.7/5

    Reviews

      Reviews

      https://coincierge.de/visit/eaglefxCreate your account
      Hide Reviews
      Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
      Vorheriger ArtikelRipple CEO sagt: Facebook ist mit Libra zu weit gegangen
      Nächster ArtikelTransaktion von 1 Milliarde XRP wurden mit einem Wal-Dump verwechselt

      Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

      Ich beschäftige mich seit einigen Jahren täglich mit dem Thema Kryptowährungen und habe es mir zur Aufgabe gemacht, die komplexe Materie einfach darzustellen.