Binance unterstützt nun auch Euro, Rubel und KZT Fiat-Einzahlungen

0
Anzeige

Gestern kündigte Binance die Unterstützung für drei weitere Fiat-Währungen an, dank einer neuen Partnerschaft mit Advcash. Advcash, oder Advanced Cash, ist eine Zahlungsplattform, die Prepaid-Karten und Krypto- und Fiat-Funktionen kombiniert. Die Plattform verfügt über E-Wallets in verschiedenen Währungen, die einfache Auszahlungen und Einzahlungen ermöglichen, unabhängig von der Region.

Binance erweitert seine Auswahl an Fiat-Währungen

Binance, eine der weltweit führenden Kryptobörsen, gab gestern in einer Pressemitteilung bekannt, dass man kürzlich eine Partnerschaft mit Advcash eingegangen ist, um Auszahlungen und Einzahlungen für zusätzliche Fiat-Währungen anzubieten.

Dank dieser neuen Partnerschaft wird Binance nun neben UAH, das bereits früher in den Fiat-Support-Korb der Börse aufgenommen wurde, auch EUR, RUB und KZT unterstützen. Dies ermöglicht es Benutzern, die die oben genannten Währungen besitzen, über Bankkarten, Kreditkarten oder die eigene Wallet von Advcash in die Wallet der Börse einzuzahlen. Sobald das Geld den Weg in die Binance-Wallet gefunden hat, können Benutzer mit einem einzigen Klick Kryptowährungen direkt kaufen.

Laut Binance’s Ankündigungen wird der neue Schritt eine Reihe von Vorteilen mit sich bringen, darunter keine Einzahlungsgebühren für eine der vier Fiat-Währungen, wenn Benutzer sie über Advcash Wallet einzahlen. Weitere Vorteile sind eine erhöhte Geschwindigkeit, ein einfacher Zugriff sowie die Möglichkeit Bitcoin, ETH und XRP direkt zu kaufen.

Mit einem Klick direkt in Die Kauf- und Verkaufsfunktion

Anzeige

Wie bereits erwähnt, können Benutzer mit ihrem neu unterstützten Fiat-Geld mit einem einzigen Klick Kryptowährungen kaufen. Möglich wird dies durch die One-Click Buy/Sell-Funktion von Binance, mit der Benutzer ihre Coins bequemer als je zuvor kaufen oder verkaufen können.

Nach Angaben der Börse ist es nicht notwendig, komplexe Charts zu überprüfen und Ordertypen zu untersuchen. Alles, was der Benutzer tun muss, ist, einen Blick auf die Echtzeitpreise der Coins zu werfen und die Trades direkt auszuführen. Diese Funktion wird erstmals nur für die Kryptowährungen Bitcoin, Ethereum und Ripple zur Verfügung stehen.

Textnachweis: bitcoinist

Vorheriger ArtikelBakkt setzt neuen Volumenrekord nach Bitcoin-Preis-Sturz
Nächster ArtikelTechnischer Schlüsselindikator: Bitcoin eventuell bald wieder bei $7.300

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Ich beschäftige mich seit einigen Jahren täglich mit dem Thema Kryptowährungen und habe es mir zur Aufgabe gemacht, die komplexe Materie einfach darzustellen.