Bitcoin Kurs: Rückgewinnung wichtiger gleitender Durchschnitte könnte zu einer Wiederholung der Höchststände führen

0

Seit Anfang der Woche hat sich der Bitcoin Kurs von seinen Tiefstständen bei 7.700 $ auf 8.600 $ erholt und hat gestern innerhalb weniger Stunden über 400 $ an Wert gewonnen.

Der Anstieg des Bitcoin-Preises ist auch ein weiterer erneuter Test des 200-tägigen gleitenden Durchschnitts und was ab jetzt passiert, könnte den zukünftigen Trend bestimmen. Wird Bitcoin zu seinem Haussemarkt zurückkehren, oder wird die führende Kryptowährung nach Marktkapitalisierung weiter fallen und neue Tiefststände testen?

Bitcoin Preis und der 200-Tage gleitende Durchschnitt

Während des gesamten Bullenlaufs 2016-2017 wurde der Bitcoin-Preis durch den 200-Tage-Durchschnitt gestützt und schloss keine Kerze unter diesem Niveau. Der 200 SMA gehörte zu den wenigen Indikatoren, die Kryptoanlegern Hoffnung gaben, dass die jüngste Dreiecksformation nach oben ausbrechen würde, sodass Bitcoin seine bullische Rallye fortsetzen konnte.

Aber die absteigende Dreiecksformation führte stattdessen zu einem Rücksetzer und der 200-Tage-Durchschnitt wurde von oben nach unten durchbrochen, da viele aufeinanderfolgende Kerzen darunter schlossen. Der Bitcoin Kurs teste einige Mal diese Region, aber wurde schließlich zurück auf den Tiefstand bei $7.700 befördert.

Anzeige

Doch mit gestern konnte Bitcoin um fast 1.000 $ steigen und unternimmt derzeit den vielversprechendsten Versuch, wieder über den 200-Tage-Durchschnitt auszubrechen. Falls dem Bitcoin das gelingen sollte, könnte die Korrektur bereits vorbei sein.


Wenn Bitcoin jedoch nicht über den 200-Tage-Durchschnitt hinauskommen kann und erneut abgelehnt wird, vermutet ein Kryptoanalytiker, dass noch weitere Verluste bevorstehen können.

Wenn Bitcoin tatsächlich durchkommt, wird BTC den 50-tägigen gleitenden Durchschnitt als nächstes Hindernis haben. Dieser gleitende Durchschnitt, der von Kryptoanalysten oft als Indikator verwendet wird, liegt derzeit bei etwa 9.500 $ – eine Spanne, die von Bullen stark verteidigt wurde, bevor BTC einen starken Rücksetzer erlitt.

Doch wenn der Bitcoin-Kurs durch den 200-tägigen gleitenden Durchschnitt nicht durchbrechen kann, wird der 50-tägige gleitende Durchschnitt weiter fallen und immer näher an die Bildung einer Death-Cross-Formation (Todeskreuz) führen. Ein Ereignis, bei dem ein kurzfristiger gleitender Durchschnitt unter einen langfristigen gleitenden Durchschnitt fällt, was typischerweise signalisiert, dass bärische Zeiten bevorstehen.

Textnachweis: newsbtc

Letztes Update:

Vorheriger ArtikelEthereum steigt um sechs Prozent und durchbricht wichtige Widerstands-Region
Nächster ArtikelAnalyst: Der Bitcoin Kurs muss die $8.600-Marke halten

Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Ich beschäftige mich seit einigen Jahren täglich mit dem Thema Kryptowährungen und habe es mir zur Aufgabe gemacht, die komplexe Materie einfach darzustellen.