Analyst: Der Bitcoin Kurs muss die $8.600-Marke halten

0

Seit Montag hat sich die führende Kryptowährung um rund 10 Prozent zwischen $ 8.500 und 8.600 $ erholt. Analysten betonen, dass es unerlässlich ist, dass Bitcoin 8.600 $ hält, sonst droht sich der Bärentrend fortzusetzen.

BTC muss die 8.600 $-Marke halten

Ein Analyst, dessen Analyse nachfolgend zu sehen ist, hat kürzlich festgestellt, dass bei $8.600 ein Zusammenfluss von wichtigen technischen Trendlinien besteht, die verhindern, dass Bitcoin einen höheren Kurs einschlägt. Dazu gehören der 21-tägige exponentielle gleitende Durchschnitt, ein Niveau, das zur Unterscheidung kurzfristiger Trends verwendet wird, der 200-tägigen exponentielle und einfache gleitenden Durchschnitte, von dem viele behaupten, dass dieser zeigt, ob sich ein Vermögenswert in einem langfristigen Bullen- oder Bären-Trend befindet sowie der jährliche VWAP.

Analysten behaupten, dass wenn es Bitcoin gelingt, 8.600 $ zu halten dann könnten dies extrem positive Anzeichen sein. Der oben genannte Analyst ist nicht der einzige, der die Bedeutung der 8.600 US-Dollar Marke unterstreicht. Der Trader Walter Wyckoff betonte, dass eine Ablehnung vom 8.600 $ Niveau zu einer langen Preissenkung führen wird.

Was war eigentlich mit Bitcoin passiert?

Anzeige

Da Bitcoin anfängt, bullisch auszusehen, fragen sich viele, was hinter dem jüngsten Anstieg steckt. Interessanterweise gibt es keinen einzigen Katalysator, den Analysten und Investoren zitieren können. Vielmehr gibt es drei:

  1. Ankündigungen auf der Ethereum Devcon: In einem Kommentar an Bloomberg sagte Josh Lim von Galaxy Digital, dass Updates über die Serenity von Ethereum – eine neue Version von Ethereum, die aufgrund von Skalierungslösungen eine massive Akzeptanz fördern soll – und die Enthüllung neuer Apps auf der Blockchain den Bullen wahrscheinlich Gründe zum Kauf geliefert haben.
  2. Bitcoin ETF-Hype: Joe DiPasquale, CEO des Krypto-Hedgefonds BitBull Capital, argumentierte gegenüber CoinDesk, dass die hoffnungsvollen Kommentare von Bitwise Asset Management zu seiner Bitcoin ETF-Anwendung die Bullen begeistert hätten. Matt Hougan, Forschungsleiter von Bitwise, sagte Anfang dieser Woche, dass sein Unternehmen “näher denn je” ist, dass ein Bitcoin ETF die Hürden der US-SEC übersteht. (Der Antrag wurde inzwischen von der SEC abgelehnt. Der BTC Kurs war davon nicht betroffen.)
  3. Einschreiten durch die Federal Reserve in die Finanzpolitik: DiPasquale blickte auch auf die Ankündigung des Federal Reserve Vorsitzenden Jerome Powell. Viele in der Bitcoin-Community sind der Ansicht, dass die jüngste FED-Entscheidung nur die disinflationäre, nicht-souveräne und dezentrale Natur der Kryptowährung verstärkt.

Textnachweis: newsbtc

Letztes Update:

Vorheriger ArtikelBitcoin Kurs: Rückgewinnung wichtiger gleitender Durchschnitte könnte zu einer Wiederholung der Höchststände führen
Nächster ArtikelKrypto-Führungskräfte schaffen es in Chinas Rich-List

Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Ich beschäftige mich seit einigen Jahren täglich mit dem Thema Kryptowährungen und habe es mir zur Aufgabe gemacht, die komplexe Materie einfach darzustellen.