Bitcoin trotz schwachem 3. Quartal weiterhin der sich best entwickelnde Vermögenswert 2019

0

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Bitcoin trotz des Crashs im September das Asset mit der besten Performance seit Jahresbeginn ist.

Bitcoin ist der unbestrittene Sieger

Am 1. Januar startete die älteste Kryptowährung bei 3.746 Dollar. Zum Zeitpunkt des Schreibens handelt Bitcoin bei etwa $8.220. Dies deutet auf einen Zuwachs von 119 Prozent in den ersten neun Monaten des Jahres hin, was Bitcoin zum bisher leistungsstärksten Vermögenswert macht. Es besteht die Möglichkeit, dass die Kryptowährung dieses Status bis zum Ende des Jahres beibehält.

Bitcoin hat Ende Juni den Wert von fast 14.000 $ erreicht. Die digitale Währung konnte jedoch den Spitzenwert nicht halten und bildete ein absteigendes Dreieck, das im September schließlich unterschritten wurde. Tatsächlich hatte Bitcoin im vergangenen Monat die schlechtesten vier Wochen seit November 2018 und eines der schlechtesten Quartale aller Zeiten in Bezug auf die prozentuale Performance.

Dennoch dominiert der König der Kryptowährungen und weist höhere Renditen auf, im Gegensatz zu gehandelten Unternehmen, Rohstoffe und andere Vermögenswerte. Interessanterweise ist Bitcoin immer noch die wichtigste Währung des Krypto-Raums, da die lang erwartete Altcoin-Saison noch nicht wirklich gestartet hat.

Die wichtigsten Vermögenswerte können Bitcoin nicht das Wasser reichen

Anzeige

Wie sieht BTC im Vergleich zu anderen Vermögenswerten aus? Nun, Gold als Vermögenswert, weist ebenfalls in Bezug auf Knappheit und Verwendung einige Ähnlichkeiten mit Bitcoin auf und der Vermögenswert konnte “lediglich” einen 16 Prozent Anstieg verzeichnen. Gold hat dabei vor allem als Safe-Haven-Asset vom Handelskonflikt, der Unsicherheit durch den Brexit und den geopolitischen Spannungen profitiert.

Andererseits ist Nickel mit einem Zuwachs von über 63 Prozent seit dem 1. Januar der beste Rohstoff. Der S&P 500 Index ist seit Jahresbeginn um mehr als 20 Prozent gestiegen. Dies ist ein ausgezeichnetes Ergebnis für den US-Börsenindex, der das Rekordhoch mehrmals aktualisiert hat, aber immer noch nicht ausreicht, um mit Bitcoin zu konkurrieren.

Die Performance und Volatilität von BTC beweist, dass BTC nicht mit traditionellen Anlagen korreliert, was Bitcoin zu einer großen Diversifikationsmöglichkeit macht. Während Bitcoin die besten Ergebnisse unter den großen Vermögenswerten erzielt hat, gibt es einige risikoreiche Vermögenswerte mit besseren Renditen, wie weniger bekannte Token oder Penny-Stocks.

Textnachweis: bitcoinist

Letztes Update:

Vorheriger ArtikelAnalysten erwarten weiteren Bitcoin-Abwärtstrend trotz Kursanstieg
Nächster ArtikelDombrovskis: Die EU braucht einen gemeinsamen Ansatz für die Krypto-Regulierung

Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Ich beschäftige mich seit einigen Jahren täglich mit dem Thema Kryptowährungen und habe es mir zur Aufgabe gemacht, die komplexe Materie einfach darzustellen.