Bitcoin Volumenprofil suggeriert Rallye, der den Preis über 20.000 $ hinaus steigen lässt

0

Im Juni erlebte Bitcoin einen spektakulären Pump. In wenigen Wochen war die Kryptowährung um 50 Prozent gestiegen, was zu einer Reihe von Prognosen führte, dass dieser Markt sein Allzeithoch in den folgenden Monaten übertreffen wird.

Getreu der unvorhersehbaren Natur des Krypto-Marktes ist dies jedoch nicht geschehen. Nachdem er 14.000 $ erreicht hatte stürzte BTC ein, als das Volumen stieg. Innerhalb eines Tages war die Anlage um rund 20 Prozent gefallen und konnte seither diese Marke nicht mehr erreichen.

Anzeige

Bitcoin Vorbereitung für den Bull Run

Im Juni dieses Jahres verzeichnete der Kryptowährungsmarkt einen neuen Volumenrekord. Obwohl einige diese Tatsache bestreiten – die Volumenrekorde wurden weitgehend an Börsen aufgestellt, die von einigen als “unsolide” eingestuft wurden – erlebte zumindest die Futures-Seite von Bitcoin (CME und BitMEX) monumentale Handelstage, da Bitcoin seine größte Erholung seit über einem Jahr verzeichnete. BitMEX allein hat an einem Tag 16 Milliarden Dollar an gehebelten Trades verarbeitet.

In einem umfangreichen Twitter-Thread, der am Montag veröffentlicht wurde, stellte der Analyst Charles Edwards fest, dass in früheren Bullenmärkten auf neue Allzeithöchststände bei Volumina immer eine Konsolidierung folgte.

Anzeige

Interessant ist, was nach diesen Konsolidierungsphasen kam. Nein, in den Fällen, auf die Edwards hinwies, ist Bitcoin nicht gestürzt. Stattdessen folgten “riesige Rallyes”, da das Volumenwachstum zu langfristigen exponentiellen Bullenmärkten führte, die Bitcoin in höhere Größenordnungen brachten.

Dies war in mindestens drei Szenarien der Fall, die Edwards herausstellt. Wenn also der Präzedenzfall von aktueller Relevanz ist, könnte Bitcoin im Begriff sein, noch einmal höher zu explodieren.

Nicht nur die Volumina signalisieren, dass ein langfristiger Bullentrend (wieder) auf dem Tisch liegt. Der beliebte Trader FilbFilb stellt fest, dass Ende November oder Anfang Dezember der 50-Wochen- und 100-Wochen-Durchschnitt ein “goldenes Kreuz” formen wird, von dem er behauptet, dass es für den Bitcoin-Markt viel bedeutender ist als andere technische Indikatoren. Wie Filbs Diagramm zeigt erreichte Bitcoin Monat für Monat neue Höchststände.

Textnachweis: newsbtc

Letztes Update:

Vorheriger ArtikelKönnte die Kapitalkontrolle in Malaysia die Verwendung von Bitcoin fördern?
Nächster ArtikelMit Ethereum in die Zukunft | Canadian Hackathon

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Ich beschäftige mich seit einigen Jahren täglich mit dem Thema Kryptowährungen und habe es mir zur Aufgabe gemacht, die komplexe Materie einfach darzustellen.