Der Bitcoin-Preis erreicht eine marktgerechte Bewertung, doch die Produktionskosten nehmen zu

Der Bitcoin-Preis mag im Laufe der letzten Monate tiefer in einen Abwärtstrend gefallen sein, aber die erste Kryptowährung ist jetzt tatsächlich viel näher am angemessenen Marktwert als während des ganzen Jahres.

Mit angemessener Bewertung steigen jedoch die Produktionskosten exponentiell an und könnten Teil der Ursache für Bitcoins Abwärtstrend selbst sein.

Anzeige

Bitcoin-Preis nach neuen Daten auf aktuellem Niveau angemessen bewertet

Timothy Peterson, Finanz-Analyst und überzeugter Bitcoin-Anhänger, hat verschiedene Metriken des Kryptodaten-Aggregators CoinMetrics in Bezug auf die führende Kryptowährung nach Marktkapitalisierung veröffentlicht.

Dem Analysten zufolge tradet Bitcoin derzeit zu Preisen, die als „angemessen“ für die Kryptowährung gelten. Die Preise sind wieder auf das Niveau zurückgegangen, nachdem sie 2019 deutlich über der angemessenen Marktbewertung dessen lagen, was Bitcoin kosten sollte.

Nachdem das Krypto-Aktiva zu angemessenen Preisen um 3.100 $ zu Beginn des Jahres seinen Tiefpunkt erreicht hatte, brachte Bitcoins parabolische Rallye die Kryptowährung über ihren angemessenen Preis hinaus. Bei weitem allerdings nicht so überbewertet wie während der Krypto-Hype-Blase Ende 2017 oder während des Bärenmarktes von 2018.

Erst als Bitcoin bei 3.100 Dollar seinen Tiefststand fand, erreichte die Kryptowährung ihren angemessenen Wert. Davor begann der Krypto-Bullenmarkt 2016. Auf dem Höhepunkt der Blase erreichte Bitcoin eine Bewertung, die 1.000% höher war, als sie hätte sein sollen.

Aber obwohl die Preise für Bitcoin sich in Richtung angemessene Bewertungen bewegen, steigen die Kosten für die Herstellung jedes BTCs weiter an.

Steigende Kosten der BTC-Produktion führen zur Kapitulation der Krypto-Miner

Digital Asset Analyst Charles Edwards hat ein Tool entwickelt hat, das die Produktionskosten auf Bitcoin-Preisdiagrammen auf TradingView darstellt. Demnach ist der Preis pro BTC unter die Produktionskosten gefallen, wodurch die Miner massenhaft kapitulieren – und das könnte zum Teil für den jüngsten Abwärtstrend auf den Krypto-Märkten verantwortlich sein.

Da Bitcoins Halbierung im Mai die Blockbelohnung für Miner um die Hälfte reduziert, könnten sich die Produktionskosten über Nacht verdoppeln. Wie sich das auf den Markt auswirken könnte, ist reine Spekulation – aber die Miner-Kapitulation könnte zu extremen Verkäufen führen, anstatt den Preis für den knappen digitalen Vermögenswert in die Höhe zu treiben, wie viele andere es erwarten.

Bitcoin wird derzeit bei etwa $7.150 getradet, ein paar hundert Dollar weniger als die Kosten für die Herstellung jedes BTC. Interessanterweise scheint die faire Marktbewertung auch mit der Produktion jedes einzelnen Bitcoins übereinzustimmen.

Textnachweis: newsbtc

Zuletzt aktualisiert am 20. Dezember 2019

Der Tamadoge Presale hat begonnen!

  • Beste Play2Earn Krypto
  • Aufstrebender Meme Coin
  • Presale startete am 02.08.2022
  • Bester neuer Token 2022
9.8/10

Crypto Launchpad: Die beste Telegram Gruppe!

  • Neutrale Markt-Analysen
  • Täglich neu zusammengefasst: die Gewinner/Verlierer der letzten 24h
  • Alles rund um den gegenwärtigen NFT-Hype
9.6/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.