Forbes: Blockchain-Unternehmen Chainalysis „das nächste Milliarden-Startup 2019“

Klicke Hier, um die besten Krypto Presales zu sehen, die sich in diesem Jahr verzehnfachen könnten!

Der Krypto-Compliance- und Untersuchungsanbieter Chainalysis ist das einzige Blockchain-Unternehmen, das es in Forbes’ „Nächste Milliarden-Startup 2019“-Liste geschafft hat. Es befindet sich damit in guter Gesellschaft und auf Augenhöhe mit Technologie-Riesen wie Patreon und Duolingo. Bemühungen, die Kriminalität in der Kryptoindustrie zu bekämpfen und Werkzeuge zu entwickeln, die eine einfache Einhaltung der Vorschriften ermöglichen, haben es zu einem der vielversprechendsten Unternehmen der Branche gemacht.

Forbes: Chainalysis wird das nächste Milliarden-Dollar-Startup

Angesichts der Kriminalität und Unsicherheit, die gefühlt jeden Winkel der Krypto-Welt heimsuchen, ist es kein Wunder, dass eines der wertvollsten Unternehmen der Branche ein Startup ist, das sich der Lösung dieser Probleme verschrieben hat. Chainalysis, ein 2014 gegründetes Unternehmen für Blockchain-Analyse, ist das erste Kryptounternehmen, das es in Forbes’ „Nächste Milliarden-Dollar-Startup 2019“-Liste geschafft hat.

Chainalysis hat sich nun 24 weiteren Technologieriesen angeschlossen, denen Forbes das Potenzial für eine Milliardenbewertung unterstellt (sogenannte Einhörner). Das Unternehmen steht nun in einer Reihe mit Patreon, einer der beliebtesten Crowdfunding-Plattformen der Welt, und Duolingo, der weltweit beliebten Sprach-Lern-App – zusammen mit einer Reihe anderer technischer Innovatoren, darunter Cyberason, Syntego, Truepill und Front.

Die legendäre Publikation scheint zu glauben, dass das astronomische Wachstum, dass das Unternehmen in den letzten zwei Jahren erlebt hat, Chainalysis helfen wird, sich der Handvoll Einhörner im Krypto-Geschäft anzuschließen.

Das Unternehmen hat gerade ein neues Tool auf den Markt gebracht, das es traditionellen Banken und Gelddienstleistern ermöglicht, die Vorschriften automatisch einzuhalten. Es ermöglicht Banken, schnell und sicher die Herkunft der Gelder ihrer Kunden zu überprüfen – ein kostbares Instrument für Kreditinstitute, die mehrere Kryptounternehmen bedienen wollen.

Forbes zufolge waren es genau diese Bemühungen, die Chainalysis 2018 halfen, den Umsatz auf geschätzte 8 Millionen US-Dollar zu steigern. Forbes ergänzt, sie hätten dem Unternehmen auch mehr als 50 Millionen US-Dollar an Risikokapital eingebracht. Obwohl es sicherlich nicht die höchste Krypto-Finanzierungsrunde darstellt, rückte sie das Unternehmen in den Mittelpunkt und half ihm, sich im Mainstream durchzusetzen.

Wir helfen Banken jetzt zu verstehen, wie sie Programme entwickeln können, die es Kryptowährungsunternehmen ermöglichen, auf Bankdienstleistungen zuzugreifen, die gleichzeitig aber auch sicherstellen, dass es nicht zu illegalen Aktivitäten kommt, erklärt Jonathan Levin, der Mitbegründer von Chainalysis.

Der wertvollste Unfall in der Kryptoindustrie

Mit über 160 Mitarbeitern in Büros in New York, Washington, D.C., London und Kopenhagen ist es schwer zu glauben, dass Chainalysis’ Status als „führender Kryptodetektiv“ ein Unfall war.

Mit nur 24 Jahren gründete Levin die Chainalysis, um zu untersuchen, wie Menschen Bitcoin verwenden. Die Bemühungen des Unternehmens verlagerten sich schnell auf das Ausfindigmachen kriminellen Verhaltens im Zusammenhang mit BTC. Levin erzählte Forbes, dass das Unternehmen anfing, sich auf Kryptodiebstähle und Bitcoin-Nutzung auf dem inzwischen stillgelegten „Silk Road“-Marktplatz zu konzentrieren.

Chainalysis Fähigkeit, Blockchain-Muster zu identifizieren, wurde bekannt, als das Unternehmen 650.000 Bitcoins fand, die Hacker von Mt Gox gestohlen hatten.

Binance kooperiert mit Chainalysis, um Geldwäsche zu verhindern

In den letzten Jahren ist die Zahl der Unternehmen, die sich Chainalysis zunutze machen wollen, stetig gestiegen. Sowohl das in London ansässige Elliptic als auch das in Kalifornien ansässige CipherTrace sammelten jeweils mehr als 10 Millionen Dollar, um illegale Aktivitäten auf verschiedenen Blockchains zu verfolgen. Bitfury, der größte Wettbewerber von Chainalysis, hat es ebenfalls in die erste Forbes Blockchain 50-Liste geschafft und wird derzeit auf mehr als 1 Milliarde US-Dollar geschätzt. Trotz des verschärften Wettbewerbs bleibt Chainalysis jedoch nach wie vor eines der vielversprechendsten Blockchain-Unternehmen.

Textnachweis: cryptoslate

Zuletzt aktualisiert am 23. Juli 2019

Pepe Unchained - Meme Coin mit eigener Blockchain

  • Einzigartiges Ökosystem: Erfolg und Wachstum von Anfang an - nicht verpassen!
  • Massives passives Einkommen: Dynamische Staking-Belohnungen mit $PEPU
  • Niedrige Transaktionskosten: Ethereum Layer-2 Chain mit Pepe-Meme
10/10

Wienerdog - Neuester KI Memecoin

  • Unendlich aufrüstbare KI-Meme-Münze mit modularen technologischen Fähigkeiten
  • Riesige Einsatzprämien täglich während des Vorverkaufs verfügbar
  • Der Vorverkaufspreis steigt alle zwei Tage - kaufen Sie jetzt, um vom besten Preis vor der Notierung zu profitieren
9.5/10

Playdoge - Mobiles P2E-Spiel mit Doge-Meme

  • Potenzieller Binance-CEX-Launch nach dem Presale
  • Verdiene Belohnungen im mobilen P2E-Spiel – sichere dir $PLAY!
  • Verwandelt ikonisches Doge-Meme in virtuelles Haustier
9/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelBitcoin-Bären erhöhen den Verkaufsdruck – weitere Faktoren & Trends
Nächster ArtikelCoinbase stoppt Altcoin-Produkt – kommt die Altsaison nie wieder?

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Martin SchwarzExperte für Kryptowährungen

Martin, mit einem MSc. in Wirtschaftsinformatik und Fokus auf asymmetrischer Kryptographie und M2M-Kommunikation, ist seit 2015 in der Welt von Bitcoin und Kryptowährungen unterwegs. Schon mit 17 begann er mit dem Handel von Kryptowährungen und erwarb seinen ersten Bitcoin. Neben seinem Interesse an Kryptowährungen widmet er sich in seiner Freizeit Online-Casinos und Sportwetten, wo er mit 18 Blackjack-Strategien entwickelte und sogenannte Sure-Bets durchführte. Seine Expertise dokumentierte er frühzeitig als Autor zu Themen wie Kryptowährungen, Trading, Aktien, Casinos und Sportwetten, wodurch er heute als gefragter Experte und Autor mit über 10 Jahren Erfahrung gilt.

Zeige alle Posts von Martin Schwarz