Justin Sun enthüllt Launch-Date für Trons Second-Layer-Lösung – „Skalierbarkeit x 100“

0
Sun enthüllt Launch-Date für Trons Second-Layer-Lösung – „Skalierbarkeit x 100“ - Coincierge

Justin Sun, Gründer und CEO der Blockchain-dApp-Plattform Tron, hat jetzt die Pläne seines Unternehmens für das „Sun Network“ vorgestellt, Trons Second-Layer-Skalierbarkeitslösung. Das Testnetz startet voraussichtlich in der zweiten Maihälfte und soll die Transaktionskapazität des Tron-Netzwerks sowie die allgemeine Skalierbarkeit verbessern.

Sun verkündet den Start des Netzwerks im Mai

Tron, eine der am stärksten vermarkteten Blockchain-Plattformen der Welt, hat eine neue Second-Layer-Lösung für seine Blockchain angekündigt. Der Gründer und CEO des Unternehmens, Justin Sun, war überaus aktiv in den sozialen Medien und promotete alles, was von Tron gestartet oder übernommen wurde – von Kryptowährungs-Airdrops bis hin zu Dutzenden neuer Projekte.

Anzeige
1xBit

Anfang April enthüllte Sun, dass das Unternehmen am „Sun Network“ arbeite, einer Second-Layer-Lösung, die dem Tron-Netzwerk angeblich helfen könne, eine 100-fach höhere Skalierbarkeit zu erreichen.

Und jetzt, nur eine Woche nach der Veröffentlichung des Launch-Teasers, enthüllte Sun den Starttermin für das Netzwerk sowie die Expansionspläne des Projekts. Laut Trons Post auf Medium wird die erste der drei Phasen von „DApp Chain“, der neuen anpassbaren Art, dApps zu betreiben, das Testnetz sein. Der Start des Testnets ist für den 30. Mai geplant und konzentriert sich auf die Unterstützung von Smart Contracts.

Trons dApp-Sidechain-Expansionsprojekt: stark dezentralisiert und kostengünstig

Anzeige

Nach Abschluss der ersten Phase des dApp-Sidechain-Erweiterungsprojekts plant Tron den Start des Mainnets. In dieser Phase wird das Unternehmen die Cross-Chain-Infrastruktur, dApp-Sidechains und verschiedene andere Erweiterungsprodukte integrieren. Der Start des Mainnets wird voraussichtlich am 10. August erfolgen.

Das Mainnet in seiner ursprünglichen Form soll in etwas mehr als einem Monat verfügbar sein, wenn die dritte Phase der Erweiterung an den Start geht. Am 15. September wird Tron mit der Optimierung des Netzwerks beginnen. Das Unternehmen plant, die Grundlagen der Phasen 1 und 2 zu nutzen, um das Toolset und die Benutzerfreundlichkeit zu verbessern und eine einfache Bereitstellung und schnelle Integration von Sidechains zu ermöglichen.

In der Zwischenzeit wolle das Sun Network „die herausragenden Innovationen der Branche genau verfolgen“, um Trons Ökosystem weiterzuentwickeln. Obwohl nur wenige Details darüber bekannt gegeben wurden, wie genau diese Weiterentwicklung aussehen soll, erwartet die Krypto-Community große Fortschritte bei Tron.

Während des „Crypto Chick“-Podcasts deutete Justin Sun zudem an, dass eine Zusammenarbeit zwischen dem Tron-Ökosystem und Ethereum noch in diesem Jahr stattfinden könnte. Ebenfalls am 9. April starten soll eine Tron-basierte Version von Tether (USDT), einem Stablecoin, wie Sun enthüllte. Diese soll billigere und schnellere Transaktionen als das aktuelle Bitcoin-basierte Omni-Protokoll von USDT ermöglichen.

Trons zahlreiche Promo-Aktionen legen nahe, dass das Unternehmen solide Fortschritte dabei macht, seiner Plattform größeren Nutzen zu verleihen. TRON, nach Marktkapitalisierung derzeit auf Platz 11, ist in den letzten 24 Stunden um 3,5 % gestiegen. TRX hat eine Marktkapitalisierung von 1,98 Milliarden Dollar bei einem 24-Stunden-Volumen von 773,46 Millionen Dollar.

Bildnachweis: pixabay, CC0 Textnachweis: cryptoslate

Letztes Update:

Vorheriger ArtikelBitcoin goes Mainstream: Miss Universe erhält die Lightning Torch
Nächster ArtikelLitecoin Prognose 2019 – Welche Kursentwicklung bringt 2019?
Ich beschäftige mich seit einigen Jahren täglich mit dem Thema Kryptowährungen und habe es mir zur Aufgabe gemacht, die komplexe Materie einfach darzustellen.