Mt. Gox und Bitcoin mal wieder im Fokus

0

Der Risikokapitalgeber und ehemalige Bitcoin-Foundation Direktor Brock Pierce glaubt, dass sein Plan, den Rehabilitationsprozess von Mt. Gox zu übernehmen, “die Macht von Open Source zeigt”.

Vermeidung von Krypto-Lehman Brothers

Pierce, der bei der jüngste Ausgabe des Keiser-Reports vom 16. Februar zu sehen ist und gemischte Reaktionen auf sein “Gox Rising”-Schema erhalten hat, sagte, dass Community-Maßnahmen der Schlüssel dazu ist, sicherzustellen, dass die nicht mehr funktionierende Börse nicht zu einem Krypto “Lehman Brothers” werde.

Wollen wir, dass es wie Lehman Brothers endet, wie das alte Finanzsystem?… Oder möchten wir, dass diese Geschichte anders endet? Möchten wir, dass diese Geschichte so endet, dass sie die Macht der Open-Source-Community und der Blockchain und Bitcoin[?] zeigt?

Mt. Gox Wo ist unser Geld?

Das Unternehmen von Pierce versuchte mehrmals, Mt.Gox vom ehemaligen CEO Mark Karpeles zu erwerben, während es noch funktionsfähig war. Nach seiner Implosion Anfang 2014 versuchte Pierce es erneut, aber es kam kein Geschäft zustande.

Fünf Jahre später, inmitten neuer Kontroversen, um einen Anspruch von 16 Milliarden Dollar zeigt sich Frustration:

Ich möchte nur sicherstellen, dass die Gläubiger alle [die Überschüsse] erhalten und Mark Karpeles Null bekommt.

Anzeige

Etwas gehässig sagte Pierce:

Der einzige Grund, warum Mark Karpeles sich darum kümmern sollte, wem [Mt. Gox] gehört, ist, dass er sich darum kümmert, wer möglicherweise der Begünstigte dieses potenziellen Überschusses sein wird.

Pierce betonte, dass er einen “viszeralen Hass” auf Karpeles hat. Wie wir bereits berichteten, hat der langwierige Rehabilitationsprozess von Mt. Gox in der Vergangenheit viele verschiedene Kritikpunkte ausgelöst

Während der Zeit, als der Treuhänder Nobuaki Kobayashi Gelder liquidierte, um Gläubiger zu bezahlen, erlebte der Bitcoin Kurs mehrere dramatische Rückgänge. Später stellte sich heraus, dass Kobayashi wahrscheinlich große Mengen von Bitcoin an der Börse BitPoint verkaufte.

Karpeles leugnet weiterhin jedes Fehlverhalten, da sein Gerichtsverfahren eingestellt wird und die Staatsanwälte im Dezember dennoch eine Freiheitsstrafe von zehn Jahren fordern. Er bleibt CTO von Mt. Gox unter Kim Nilsson, der die Pläne von Pierce in einem eigenen Blogbeitrag Anfang des Monats kritisierte.

Coincierge

Bildnachweis: pixabay, CC0 Textnachweis: bitcoinist

Letztes Update:

Vorheriger ArtikelBitcoin Trends im Jahr 2019 – Von ATMs bis zur Zentralbank, was erwartet uns?
Nächster ArtikelBitcoin und Kryptowährungen bedanken sich – VISA und Mastercard planen Gebühren zu erhöhen
Ich beschäftige mich seit einigen Jahren täglich mit dem Thema Kryptowährungen und habe es mir zur Aufgabe gemacht, die komplexe Materie einfach darzustellen.