Novogratz: Bitcoin Kurs Anfang 2021 bei über $20.000

0

In den letzten Monaten sind die Preise für Bitcoin und andere Kryptowährungen stark gesunken. Seit dem im Juni festgelegten Höchststand von 14.000 $ ist Bitcoin um fast 50 Prozent eingebrochen und fiel auf nahezu 7.700 $ im Mehrmonatstief.

Trotz dieser erschütternden Preisaktion sind sich einige Analysten sicher, dass Bitcoin nach ein oder zwei Jahren wieder Höchststände erreicht.

Anzeige

20.000 Dollar bis Anfang 2021?

Im Juni vermuteten alle, dass Bitcoin 20.000 Dollar erreichen wird. Die Emotionen liefen heiß, da die Kryptowährung in einigen Monaten gerade um über 300 Prozent zugenommen hatte. Seither hat sich die Stimmung gedreht und viele vermuten weitere Verluste. Doch Mike Novogratz ist zuversichtlich. Novogratz sprach mit Julia Chatterley von CNN und sagte, dass er erwartet, dass Bitcoin in 18 Monaten die 20.000 Dollar-Marke erreichen wird.


Die Aussagen sind ähnlich zu denen von Travis Kling. In einem Bericht sagte der ehemalige Point72-Portfoliomanager, dass Bitcoin-Bullen möglicherweise nicht lange warten müssen, bis die führende Kryptowährung ein neues Allzeithoch erreicht hat.

Anzeige

In einem kürzlich mit Yahoo Finance geführten Interview argumentierte er ebenfalls, dass der Bitcoin-Preis bis Ende 2020 oder Anfang 2021 – also in etwa 18 Monaten – wahrscheinlich sein bisheriges Allzeithoch überschritten und ein neues erreicht haben dürfte.

Was wird Bitcoin antreiben?

Da es derzeit einen Mangel an Privatanlegern gibt, die den BTC-Preis immer weiter in die Höhe treiben, fragt man sich, was genau diesen Markt zurück in Richtung Höchststände von 2017 treiben wird. Novogratz hat dazu einige Theorien.

Im August sagte Novogratz, dass das institutionelle Engagement dazu beitragen wird, den Preis der führenden Kryptowährung nach einer Konsolidierung zwischen 8.500 und 14.000 US-Dollar höher zu treiben. Die langjährige These des Galaxy Digital CEO lautet, dass Institutionen in Verbindung mit Anbietern wie Bakkt einen Massenzufluss von Kapital in die Bitcoin-Märkte pumpen werden.

Im CNN-Interview ging Novogratz auch auf die Makrotrends ein:

Geopolitische Unruhen und Misstrauen gegenüber zentralisierten Systemen, die durch den zunehmenden Eingriff die Rezession 2008 verursacht hatten, werden Investoren dazu bringen, nach alternativen Systemen ,wie Bitcoin, zu suchen.

Textnachweis: newsbtc

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot
  • 14+ Kryptos
  • Wallet und Exchange vorhanden
  • Copytrading mit erfolgreichen Investoren
4.8/5

Reviews

    Reviews

    https://coincierge.de/visit/etoronewsCreate your account
    Hide Reviews
    • Testsieger im Broker Vergleich
    • Große Auswahl an Kryptos
    • Ein- und Auszahlung mit PayPal und vielen mehr
    4.7/5

    Reviews

      Reviews

      https://coincierge.de/visit/plus500newsCreate your account
      Hide Reviews
      Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
      Vorheriger ArtikelUmfrage: Ist das Lightning Netzwerk für Bitcoin Einzahlungen bei Börsen interessant?
      Nächster ArtikelCraig Wright: Satoshi Nakamoto hat mein Bitcoin-Whitepaper gefälscht

      Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

      Ich beschäftige mich seit einigen Jahren täglich mit dem Thema Kryptowährungen und habe es mir zur Aufgabe gemacht, die komplexe Materie einfach darzustellen.