Verstärktes Bitcoin-Interesse, BTC-Transaktionsgebühren steigen über 500 %

Verstärktes Bitcoin-Interesse, BTC-Transaktionsgebühren steigen über 500 %

Klicke Hier, um die besten Krypto Presales zu sehen, die sich in diesem Jahr verzehnfachen könnten!

Die Explosion im BTC-Trading hat dazu geführt, dass die Transaktionsgebühren für die Kryptowährung Nummer 1 in die Höhe schnellen. Die neuesten Blockchain-Daten zeigen, dass die Bitcoin-Transaktionsgebühren seit Anfang des Jahres um über 500 Prozent gestiegen sind, wobei viele Transaktionen mit niedrig angesetzten Gebühren Stunden dauern, bis sie abgeschlossen sind.

Bitcoin-Transaktionsgebühren steigen weiter an

Transaktionsgeschwindigkeiten können ein Krypto-Projekt beflügeln oder brechen. Die Geschwindigkeit und der Durchsatz einer Blockchain haben einen großen Einfluss auf die Transaktionsgebühren in diesen Netzwerken – und in vielen Fällen auf deren Erfolg. Bitcoin ist die Ausnahme.

Der jüngste Kaufrausch hat die Handelsgebühren in die Höhe getrieben: Am 1. Januar kostete eine Bitcoin-Transaktion 0,18 $. Heute kostet jede Transaktion über 1,3 US-Dollar. Selbst unter Berücksichtigung des veränderten Bitcoin-Preises sind die Kosten für das Hinzufügen einer Transaktion zur Blockchain (innerhalb von 6 Blöcken) von 3 Satoshis pro Byte auf 80 Satoshis pro Byte gestiegen – ein Anstieg um das 26-fache (bei einer Durchschnittstransaktion als Referenz, die 270 oder mehr Bytes Daten verbraucht).

Der plötzliche Anstieg hat erneut zu Diskussionen darüber geführt, ob diese hohen Gebühren dem Zweck von Bitcoin als „Währung“ zuwiderlaufen. Kurzfristig dürften die hohen Gebühren Bitcoins Preisanstieg nach oben zwar nicht dämpfen. Wie bei den meisten Dingen rund um Krypto ist es aber schwierig, mit Sicherheit zu sagen, ob Faktoren wie Transaktionsgebühren kurzfristig den Preis beeinflussen werden.

Für Händler gehen von steigenden Gebühren gemischte Signale aus. Es heißt, dass Preisspitzen beim Hinzufügen von Transaktionen zur Blockchain manchmal auf einen Markteinbruch folgen. Höhere Gebühren dienen aber auch als Indikator für das wachsende Interesse an Bitcoin.

Einfach ausgedrückt: Die Gebühren steigen, wenn mehr Bitcoin über das Netzwerk bewegt wird. Und bisher scheint der starke Anstieg der Transaktionsgebühren Bitcoin nicht davon abzuhalten, die 5.000 $-Grenze zu durchbrechen.

Bitcoin, nach Marktkapitalisierung die Nummer 1, stieg in den letzten 24 Stunden um 1,13 %. BTC hat eine Marktkapitalisierung von 88,29 Mrd. $ bei einem 24-Stunden-Volumen von 22,47 Mrd. $.

© Unsplash, Text: Cryptoslate

Pepe Unchained - Meme Coin mit eigener Blockchain

  • Einzigartiges Ökosystem: Erfolg und Wachstum von Anfang an - nicht verpassen!
  • Massives passives Einkommen: Dynamische Staking-Belohnungen mit $PEPU
  • Niedrige Transaktionskosten: Ethereum Layer-2 Chain mit Pepe-Meme
10/10

Meme Games - Vereint Memes mit dem olympischen Geist.

  • Olympischer Memecoin für 2024: Vereint Memes mit dem olympischen Geist.
  • Große Gewinne mit $MGMES: Tritt an für 25% Token-Bonus.
  • Unbegrenzte Teilnahme: Mehrfachkäufe erhöhen deine Gewinnchancen.
  • Setze deine Gewinne ein: Verdiene mehr durch Staking von Presale-Belohnungen.
9.8/10

Wienerdog - Neuester KI Memecoin

  • Unendlich aufrüstbare KI-Meme-Münze mit modularen technologischen Fähigkeiten
  • Riesige Einsatzprämien täglich während des Vorverkaufs verfügbar
  • Der Vorverkaufspreis steigt alle zwei Tage - kaufen Sie jetzt, um vom besten Preis vor der Notierung zu profitieren
9.5/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelMainstream-Medien machen Bitcoin wieder schlecht
Nächster Artikel‘I Fu%*ng Told You So’ – John McAfee erklärt den Bärenmarkt für beendet

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Martin SchwarzExperte für Kryptowährungen

Martin, mit einem MSc. in Wirtschaftsinformatik und Fokus auf asymmetrischer Kryptographie und M2M-Kommunikation, ist seit 2015 in der Welt von Bitcoin und Kryptowährungen unterwegs. Schon mit 17 begann er mit dem Handel von Kryptowährungen und erwarb seinen ersten Bitcoin. Neben seinem Interesse an Kryptowährungen widmet er sich in seiner Freizeit Online-Casinos und Sportwetten, wo er mit 18 Blackjack-Strategien entwickelte und sogenannte Sure-Bets durchführte. Seine Expertise dokumentierte er frühzeitig als Autor zu Themen wie Kryptowährungen, Trading, Aktien, Casinos und Sportwetten, wodurch er heute als gefragter Experte und Autor mit über 10 Jahren Erfahrung gilt.

Zeige alle Posts von Martin Schwarz

Fragen und Antworten

Sie haben eine Frage? Unser Experten-Panel beantwortet gerne Ihre Fragen.

Meine Frage posten

Ihre Frage war nicht dabei?

Fragen Sie uns jetzt!

Name*

Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Ihre Frage*

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein

vier × 3 =