Krypto-Nerven aus Stahl: Er hat 55.000 Bitcoins geschürft – und viel zu früh verkauft

0

Es gibt sie zuhauf, die Geschichten von frühen Krypto-Investoren, die hunderte oder tausende Bitcoins für ein paar Dollar hergegeben haben. Auch Martti Malmi, bekannt als Sirius, kann eine solche erzählen.

Malmi war in den frühen Jahren des jungen dezentralen Netzwerks Bitcoin-Entwickler. Auf seinem Twitter-Account (@marttimalmi) verrät Malmi, dass er heute 1,3 Milliarden Dollar an BTC besitzen würde… wenn er nicht alles frühzeitig verkauft hätte!

Anzeige

„Ich wäre jetzt ein *Milliardär*, wenn ich die 55.000 Bitcoins, die ich 2009-2010 auf meinem Laptop geschürft habe, nicht viel zu früh verkauft hätte (meistens vor 2012). Das ist bedauerlich, aber andererseits haben wir mit den frühen Bitcoinern etwas Größeres als persönlichen Gewinn in Bewegung gesetzt.“

Vielen fällt es heute noch schwer zu glauben, dass ein Bitcoin 23.000 Dollar wert ist – umso schwerer muss es 2009-2012 gefallen sein, eine solche Entwicklung zu erwarten. Nun, Martti Malmi hat im Oktober 2009 sage und schreibe 5.050 BTCs für 5 Dollar verkauft. Das tut weh.

Malmi hat mit seinen Bitcoins eine Wohnung gekauft

Unterm Strich konnte der Programmierer von BTC aber dennoch profitieren. 2011 erreichte Bitcoin dann neue Höchststände zwischen 15 und 30 Dollar. Da wurde Malmi schwach:

„Im Jahr 2011, als der Wechselkurs einen Höchststand von 15 bis 30 Dollar erreichte, verkaufte ich über 10.000 BTC, um eine recht komfortable Einzimmerwohnung in der Nähe von Helsinki zu kaufen. Eine große Sache für einen 22-Jährigen, der nie viel Geld hatte. Wahrscheinlich ist es jetzt das teuerste Studio der Welt, aber zumindest habe ich mehr als 2 Pizzen.“

Klar, hinterher weiß man immer mehr – und wer weiß schon, ob er angesichts der Preisentwicklung damals gehodlt hätte. Malmi jedenfalls sieht es gelassen – und zieht folgendes Fazit:

„Ich habe es nie ernsthaft bedauert, nicht superreich oder gar Millionär zu sein – das wäre irgendwie anmaßend und undankbar gegenüber all dem Guten, das das Leben gegeben hat (und dem Fehlen von wirklich schlimmen Dingen).“

https://twitter.com/marttimalmi/status/1340214829592809472

Zuletzt aktualisiert am 24. Dezember 2020

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot
  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5

  • Hervorragende Trading Tools
  • Große Wissens- und Weiterbildungsdatenbank
  • Sehr gute Spreads
4.7/5

74-89% d. CFD Konten verlieren Geld.

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelDas sind die Top-Altcoins 2020 – und die potenziellen Top-Gainer fürs erste Quartal 2021
Nächster ArtikelBullishe Statistik: Die Zahl der aktiven Bitcoin-Adressen hat sich 2020 verdoppelt

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Mein Bruder hatte mich 2014 auf einen Artikel über Bitcoin aufmerksam gemacht. Wochenlange Überforderung und Recherche standen an der Tagesordnung. Nach einiger Zeit verstand ich den Umgang mit der Technologie und versuche seit dem Abschluss meines Studiums der Rechtswissenschaften, die Thematik leicht verständlich wiederzugeben.