Top-Analyst verrät: Bis zu diesem Zeitpunkt könnte Bitcoin $180.000 erreichen

0

Er hat in der Vergangenheit bereits bullishe Bitcoin-Prognosen getroffen – jetzt sagt Bloombergs leitender Rohstoffstratege Mike McGlone erneut, dass sich der Bitcoin-Preis auf dem Weg zu sechsstelligen Zahlen befindet – und womöglich sogar darüber hinaus.

Im Interview mit Bloomberg TV bewertet der erfahrene Analyst die bisherige Leistung von Bitcoin und äußert sich zum weiteren Kursverlauf für 2021.

Anzeige
krypto signale

McGlone:

“Kurzfristig 20.000 Dollar sind ein ziemlich guter Widerstand. Ich fürchte, er wird wahrscheinlich das tun, was Gold getan hat: Es erreichte 2.000 $ und konsolidiert sich seither in der Hausse.

McGlone zufolge sei für Bitcoin in diesem Jahr „entscheidend“ gewesen, dass er „eine Eins an die Spitze der Zahl gesetzt hat“ und von vier- zu fünfstellig aufgestiegen ist. Der Top-Analyst:

„Erinnern Sie sich, dass er Ende letzten Jahres bei etwa 7.000 $ lag… nächstes Jahr könnte er eine Null am Ende des [aktuellen Preises] hinzufügen.”

Eine bullishe Äußerung, die McGlone sogar konkretisiert: Seinen Schätzungen nach könnte sich der Bitcoin Kurs bis Ende 2021 verzehnfachen und dann bei etwa 180.000 Dollar liegen. McGlone zufolge weist Bitcoin einige Eigenschaften auf, die ihn im kommenden Kalenderjahr parabolisch ansteigen lassen können – unter anderem seine sinkende Volatilität und seine Nähe zu Gold:

“Bitcoin wird zu einer digitalen Version von Gold. Ein wichtiger Punkt, der sich in diesem Jahr ereignet, ist die abnehmende Volatilität von Bitcoin. Tatsächlich ist sie im Vergleich zu Gold so niedrig wie nie zuvor. Die 180-Tage-Volatilität von Bitcoin gegenüber dem Nasdaq liegt tatsächlich unter der des Nasdaq. Also hat jede andere Risikoanlage auf dem Planeten an Volatilität zugenommen. Die Volatilität von Bitcoin ist zurückgegangen.”

Als weiteren bullishen Faktor, der Bitcoin über sein bisheriges Allzeithoch und auf neue Höchststände treiben könnte, führt McGlone die veränderte Käuferstruktur der Kryptomärkte an. So sei der letzte Bullenzyklus in erster Linie durch Kleinanleger-FOMO (Fear Of Missing Out, z. dt. die Angst, etwas zu verpassen) angeheizt worden – diesmal sei es aber die Wall Street, deren Interesse an Krypto geweckt wurde. McGlones optimistischer Ausblick:

„Bitcoin bewegt sich mit der Nachfrage… In Zukunft zählt nur noch die Nachfrage. Das Angebot ist begrenzt. Es wird nur 21 Millionen geben.”

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot
  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5

  • EU reguliert
  • Über 40 Kryptos im Angebot
  • Gebühren eher im Mittelfeld
4.2/5

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelTop-Trader Peter Brandt warnt: Bitcoin könnte um weitere 3.000 Dollar abstürzen
Nächster ArtikelWarum Bitcoins jüngste Korrektur in Höhe von 3.000 $ eigentlich ein bullishes Zeichen ist

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Mein Bruder hatte mich 2014 auf einen Artikel über Bitcoin aufmerksam gemacht. Wochenlange Überforderung und Recherche standen an der Tagesordnung. Nach einiger Zeit verstand ich den Umgang mit der Technologie und versuche seit dem Abschluss meines Studiums der Rechtswissenschaften, die Thematik leicht verständlich wiederzugeben.