Top-Investor über BTC: Bitcoin ist das Gegenmittel für „wirtschaftliche Fehlfunktionen“

0

Meltem Demirors, Chief Strategy Officer der Investmentfirma CoinShares, bezeichnet Bitcoin als „Gegenmittel für wirtschaftliche Fehlfunktionen“. In einem Interview erklärt die Investorin, warum sie Bitcoin für einen einzigartigen Vermögenswert hält.

“Die letzten neun Monate in diesem Land, in unserer Wirtschaft und unseren Märkten, waren dysfunktional. Und Bitcoin ist ein Gegenmittel gegen Fehlfunktionen, das man in sein Portfolio kaufen kann.”

Bitcoin wird jetzt anders wahrgenommen

Demirors glaubt, dass Bitcoin für Anleger attraktiver wird, weil sich die Welt und die Investitionsmöglichkeiten ändern.

Anzeige

“Bitcoin ist ein großartiger Vermögenswert, den jemand kaufen und langfristig halten kann, richtig? Wir lieben es, den Begriff “Hodl” zu verwenden, aber es ist wirklich ein großartiger Ort für Leute, um zu allokieren, wenn sie über langfristige Wertschöpfung und langfristige Wachstumsmöglichkeiten nachdenken.”

Demirors erklärt außerdem, was das Jahr 2020 von 2017 unterscheidet, als Bitcoin erstmals einen epischen Bull-Run erlebte und damit ins Bewusstsein der breiten Öffentlichkeit katapuliert wurde. Heute würden Investoren über BTC auf die gleiche Weise sprechen wie über andere Allokationen.

Dieser Zyklus sei so anders, weil es für jeden um Bitcoin ginge – auch große Investmentbanken, selbst Zentralbankgouverneure würden über Bitcoin sprechen. Überhaupt sei Bitcoin völlig anders als andere Kryptowährungen, erklärt Demirors:

“Bitcoin unterscheidet sich grundlegend von allen anderen Kryptowährungen. Bitcoin ist nicht wie alles andere. Die Art und Weise, wie Bitcoin geschaffen wurde, der lange Verteilungszyklus, die Tatsache, dass es seit 12 Jahren auf dem Markt ist, es gibt keinen CEO von Bitcoin, den man nennen kann.“

In Anlehnung an die kommende Klage gegen Ripples XRP kommentiert die Analystin: Wenn man eine Klage gegen Bitcoin einreichen wollte, könne man das „nicht einmal ansatzweise“ tun, weil es keine einzige Instanz gibt, die Bitcoin kontrolliert.

“Ich denke also, dass die Veränderungen in der Welt um uns herum wirklich wichtig waren, um die Wahrnehmung zu verändern, die die Leute von Bitcoin haben, insbesondere Investoren und Investitionskomitees, die sich umschauen und sagen, Moment mal. Wie sollen wir die angestrebten Renditen in einem Umfeld erreichen, in dem wir keine Staatsanleihen kaufen können? Festverzinsliche Wertpapiere liegen im Grunde auf Eis, richtig? Sie müssen anfangen, über den Tellerrand zu schauen.”

Und hier kommt Bitcoin ins Spiel. Die Märkte seien liquider als je zuvor, die Optionsmärkte sehr robust, und es gäbe mehr Möglichkeiten, auf Bitcoin zuzugreifen.

Die Weichen sind also gestellt für ein bullishes Jahr 2021.

Zuletzt aktualisiert am 25. Dezember 2020

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot

Jetzt günstig Bitcoin und andere Kryptos kaufen

  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5
Jetzt günstig Bitcoin und andere Kryptos kaufen
  • EU reguliert
  • Über 40 Kryptos im Angebot
  • Gebühren eher im Mittelfeld
4.2/5
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelAnalyst: Bitcoins parabolischer Trend steht “kurz vor einem Zusammenbruch”
Nächster ArtikelKrypto in Deutschland: Neues Gesetz für digitale Wertpapiere auf der Blockchain verabschiedet

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Mein Bruder hatte mich 2014 auf einen Artikel über Bitcoin aufmerksam gemacht. Wochenlange Überforderung und Recherche standen an der Tagesordnung. Nach einiger Zeit verstand ich den Umgang mit der Technologie und versuche seit dem Abschluss meines Studiums der Rechtswissenschaften, die Thematik leicht verständlich wiederzugeben.