Top-Trader unbeirrt: Bitcoin ist „das bullishste Asset der nächsten Jahre“

0

Bitcoin hat gerade eine kleine Korrektur erlebt. Das letzte Mal, als die Top-Kryptowährung von $20.000 abwärts korrigierte, landete sie geraume Zeit später unter $6.000.

Jetzt sind die Volatilitäts-Ausschläge allerdings nicht ganz so heftig wie auf dem Höhepunkt des Bull-Runs 2017. Zunächst sind Bitcoin und der gesamte Kryptomarkt nach dem Rückgang gestern Nachmittag ins Stocken geraten.

Anzeige

Verschiedene Analysten und Trader haben sich nun zu Bitcoins aktueller und kurz- bis mittelfristig zu erwartender Preisaktion geäußert. Einer kommentiert, dass in naher Zukunft wahrscheinlich eine Bewegung in Richtung $18.1000 stattfinden wird. Dies sei ein Widerstandsniveau, über dem BTC brechen muss, um eine Umkehr zu sehen.

Top-Trader @CryptoMichNL hingegen zoomt ein Stück raus und betont: Es hat sich nichts an der bullishen Situation für Bitcoin geändert – es seien vielmehr die Banker, die nun Angst auf den Märkten schüren, um günstig an Coins zu kommen.

Halten Institutionen den BTC-Preis unten?

Bitcoin und der gesamte Kryptowährungsmarkt befinden sich seit geraumer Zeit in einem Zustand der Stagnation. Der intensive Aufwärtstrend der letzten Monate scheint fast verschwunden.

Bitcoin ist es wiederholt nicht gelungen, sich auf ein neues Allzeithoch zu erholen – und nun versuchen die Bären wieder, die Kontrolle zu übernehmen. Ein Trader sieht zwar die Chance auf eine Erholung – allerdings muss BTC dafür erst eine Schlüsselebene knacken.

Nach monatelanger Stärke sieht Bitcoin plötzlich Schwäche

Aktuell tradet Bitcoin zum Preis von 18.400 Dollar – das liegt wieder ein gutes Stück über dem Preis, zu dem er in den letzten Tagen getradet wurde. Nun scheint BTC offenbar das frühere Unterstützungsniveau hier testen zu wollen.

Ein Analyst glaubt, dass BTC $18.100 zurückerobern und halten muss, um wieder zu steigen. Das könnte Raum für eine Erholung in Richtung $19.000 schaffen.

“BTC LTF Analysis: Derzeit ruht auf der Unterstützung, das sind meine Gedanken. Wahrscheinlich könnten wir eine Bewegung zurück in Richtung $18.100 sehen, um es als Widerstand zu bestätigen, muss einen starken S/R-Flip dieses Levels sehen, um aufgeregt zu werden. Derzeit flach und beobachtend. Leerverkäufe unter $17.600 sind nicht das Richtige.”

Auch andere sehen Bitcoin bald wieder steigen

Andere Trader und Analysten zeigen sich von Bitcoins kurzfristig schwacher Preisaktion unbeeindruckt. @TheCryptoDog etwa hält den Rückgang nur für einen kleinen Dip – und wer seine Coins einfach weiter HODLt, wird davon profitieren, so der Top-Trader:

“Starke Hände werden belohnt”

Top-Trader Michaël van de Poppe von der Amsterdamer Börse (@CryptoMichNL ) erklärt seinen fast 89.000 Followern auf Twitter: Die Institutionen halten die Preise niedrig, um mehr Bitcoin anhäufen zu können. Es sei ein Spiel – und Bitcoin nach wie vor das bullishste Asset. @CryptoMichNL:

“Zuerst schaffen Institutionen FOMO, um einige $BTC zu kaufen.

Dann schaffen sie FUD, um die Preise nach unten gehen, so dass sie mehr akkumulieren können.

Es ist ein Spiel.

#Bitcoin ist das bullishste Asset der nächsten Jahre.”

https://twitter.com/CryptoMichNL/status/1337332717214724098

Zuletzt aktualisiert am 12. Dezember 2020

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot

Jetzt günstig Bitcoin und andere Kryptos kaufen

  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5
Jetzt günstig Bitcoin und andere Kryptos kaufen
  • EU reguliert
  • Über 40 Kryptos im Angebot
  • Gebühren eher im Mittelfeld
4.2/5
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger Artikel„Ein RIESEN-Deal“: So sehr könnte Bitcoin noch wachsen, wenn der Versicherungssektor investiert
Nächster ArtikelImmer mehr Firmen kaufen Bitcoin – warum scheitert BTC dann noch am Allzeithoch?

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Mein Bruder hatte mich 2014 auf einen Artikel über Bitcoin aufmerksam gemacht. Wochenlange Überforderung und Recherche standen an der Tagesordnung. Nach einiger Zeit verstand ich den Umgang mit der Technologie und versuche seit dem Abschluss meines Studiums der Rechtswissenschaften, die Thematik leicht verständlich wiederzugeben.