Vorbote für neues Allzeithoch? Ethereum-Adressen mit 1 ETH wieder auf Rekord-Niveau

0

Die Zahl der Ethereum-Adressen mit einem oder mehreren ETH hat neue Höchststände erreicht. Laut Glassnode liegt diese Zahl nun bei 1.175.681.

Im Januar lag die Zahl bei 972.924. Im Juni, als DeFi regelrecht explodiert ist, schon bei über 1 Million. In den letzten sechs Monaten ist die Zahl der Wallets mit 1 ETH oder mehr um mehr als 12% gestiegen.

Anzeige

Das klingt zunächst womöglich nach nicht viel – es signalisiert aber unmissverständlich, dass das Interesse an der nach Marktkapitalisierung zweitgrößten Kryptowährung steigt und steigt.

Ethereum sieht starke Preisaktion in 2020

Analysten vermuten als Grund unter anderem Ethereums starke Preisaktion in diesem Jahr. ETH ist in die Höhe geschnellt – unter anderem aufgrund des DeFi-Booms, denn Ethereum ist die Plattform, auf der die meisten dezentralisierten Finanzprodukte aufbauen.

Von Zuständen wie 2017 sind wir allerdings noch weit entfernt. Damals stieg der Preis von ETH auf ein Allzeithoch bei $1.300 – und mit ihm die Wallets mit einem oder mehreren ETH um über 1000%. Und das innerhalb von 12 Monaten. Aktuell notiert ETH bei 599 Dollar.

Obwohl Ethereum erst sechs Jahre nach Bitcoin an den Start gegangen ist, konnte der Coin zum größten Blockchain-Netzwerk werden – und zwar aufgrund der zahlreichen Anwendungen, die auf der Ethereum-Blockchain laufen. Der gesamte NFT-Bereich baut auf Ethereum auf, ebenso dezentralisierte Finanzen (DeFi).

Auch langfristig bietet ETH großes Potenzial. Am 1. Dezember ist Ethereum 2.0 bzw. dessen erste Phase (Phase 0), an den Start gegangen. Mit der Umstellung von Proof of Work auf Proof of Stake werden Validatoren für die Validierung der Transaktionen im Ethereum-Netzwerk verantwortlich sein.

Dadurch wird der Betrieb des Netzwerks nicht mehr von Minern gewährleistet, die ihre Rechenleistung zur Verfügung stellen, sondern eben von sogenannten Validatoren, die ihre Coins im Netzwerk „einsperren“. Um als Validator tätig zu sein, müssen User mindestens 32 ETH einbringen.

Sie erhalten dafür eine Rendite (passives Einkommen) von 7% pro Jahr. Allerdings sind die eingebrachten Coins dann mindestens zwei Jahre nicht verfügbar (deshalb „eingesperrt“). Erst wenn der Übergang zur Phase 2 vollzogen ist, können Coins wieder ohne Weiteres aus dem Netzwerk bewegt werden.

Zuletzt aktualisiert am 6. Dezember 2020

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot
  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5

  • Hervorragende Trading Tools
  • Große Wissens- und Weiterbildungsdatenbank
  • Sehr gute Spreads
4.7/5

74-89% d. CFD Konten verlieren Geld.

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelBearishe Entwicklung: Ripples XRP beginnt zusammenzubrechen – technische Schwäche wiegt schwer
Nächster ArtikelStürzt Bitcoin erst ab, um dann direkt auf 30.000 Dollar zu steigen? Was Analysten jetzt sagen

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Mein Bruder hatte mich 2014 auf einen Artikel über Bitcoin aufmerksam gemacht. Wochenlange Überforderung und Recherche standen an der Tagesordnung. Nach einiger Zeit verstand ich den Umgang mit der Technologie und versuche seit dem Abschluss meines Studiums der Rechtswissenschaften, die Thematik leicht verständlich wiederzugeben.