Wie du DeFi nutzen kannst, um mit Bitcoin ein passives Einkommen zu erzielen

0

Es ist riskant – aber machbar: Andreas Antonopoulos zufolge ist die Nutzung einer DeFi-Plattform der beste Weg, um mit BTC ein passives Einkommen zu erzielen. Mit Bitcoin-Beständen kann passives Einkommen erzielt werden. Dieser Ansicht ist Bitcoin-Guru Andreas Antonopoulos.

Der beste Weg, dies zu tun, ist über eine DeFi-Plattform, wie z.B. MakerDAO.

Mit Hilfe von DeFi können Bitcoin-Inhaber ihr Vermögen in eine andere Währung umwandeln und Zinsen verdienen, indem sie es ausleihen. Es ist der ultimative Traum: mit wenig bis gar keinem Aufwand Geld zu verdienen. Oder noch besser – mit einer Kryptowährung.

Anzeige

Tech-Unternehmer, Autor und Bitcoin-Befürworter Andreas Antonopoulos hat den besten Weg aufgezeigt, mit Bitcoin passives Einkommen zu erzielen. Aber es birgt natürlich auch einige Risiken.

Der beste Weg, so Antonopoulos in einem Livestream am Wochenende, sei heute mit dem bekanntesten aller Schlagworte im Krypto-Raum: DeFi (das bedeutet “dezentralisierte Finanzen” – für Uneingeweihte).

DeFi arbeitet daran, die traditionellen Bankdienstleistungen zu revolutionieren, indem es neue Dienstleistungen schafft, die auf der Ethereum-Blockchain laufen, und den Bedarf an Zwischenhändlern eliminiert, wie man sie normalerweise bei Banken sieht. Die Idee ist, dass jeder – auch diejenigen, die normalerweise keinen Zugang zu solchen Dienstleistungen haben – in der Lage sein soll, Kredite aufzunehmen, zu verleihen und zu sparen.

Antonopoulos ist der Ansicht, dass man durch DeFi “sein Kapital einsetzen” könne

Insbesondere kannst du eine DeFi-Plattform nutzen, um Kredite zu vergeben und mit Bitcoin Zinsen zu verdienen, die sonst nur herumliegen würden – wobei MakerDAO die beste Plattform dafür ist.

MakerDAO ist die zweitgrößte DeFi-Plattform. Sie verfügt über zwei Token, MKR und Dai. Der Dai-Coin, auf den Antonopoulos Bezug genommen hat, ist ein an den US-Dollar gebundener Stablecoin, der für die Kreditvergabe verwendet wird.

Wenn ein Kredit auf MakerDAO aufgenommen wird, wird Dai geschaffen. Es ist die Währung, die Benutzer leihen und zurückzahlen.

“Passives Einkommen ist, wenn man sein Kapital in die Arbeit investiert, und das ist mit einigen Risiken verbunden”, so Antonopoulos.

“Eine andere Möglichkeit ist die Verwendung eines DeFi-Vertrags. Hier könnten Sie Ihre Bitcoins in Ether oder direkt in Dai umwandeln und sie in eine Plattform legen, wo Sie diesen Dai ausleihen können.“

Aber er ergänzt, dass der Wechsel von der Bitcoin-Plattform zur Ethereum-Plattform Risiken birgt: “Sie werden von Bitcoin auf eine Ethereum-basierte Plattform umsteigen, und die Sicherheit ist nicht ganz gleichwertig. Ethereum hat Vorteile und Flexibilität und zahlt deshalb einen kleinen Preis an Sicherheit.“

“Sie setzen sich einer Vielzahl von neuen Risiken aus. Möglicherweise steigt der Gaspreis, was zu weiteren Kaskadenproblemen führt. Und all diese Dinge können dazu führen, dass Sie einen Teil oder Ihr gesamtes investiertes Kapital verlieren”, so Antonopoulos.

Und weiter:

“Es ist fast unmöglich zu garantieren, dass ein Smart Contract keine Fehler enthält, und wie diese Fehler mit den zugrundeliegenden Plattformrisiken interagieren, auch hier gehen Sie ein großes Risiko ein – ein viel größeres Risiko als einfach nur zu halten”

Es sei ihm selbst gelungen, “ein Nebenkapital” aus der Nutzung solcher DeFi-Plattformen zu generieren.

Trotz der Risiken glaubt Antonopoulos, dass die Verwendung von DeFi wahrscheinlich der beste Weg sei, um Geld aus Bitcoin-Beständen zu verdienen, wenn frühere erprobte Methoden nicht mehr funktionieren:

“Sie können Ihre Bitcoins herausziehen und umwandeln und tausend Altcoins kaufen und zusehen, wie sie alle um 98% abstürzen und sich fragen, warum Ihre Day-Trading-Strategie nicht funktioniert hat”

Wenn du genug Bitcoins herumliegen hast, um den Verlust einer Investition zu riskieren, ist DeFi vielleicht genau die richtige Option für dich. Wenn nicht, wirst du wahrscheinlich an der langweiligen, aber relativ weniger riskanten HODLing-Methode festhalten müssen – und hoffen, dass Bitcoin die 10.000-Dollar-Marke in diesem Jahr überschreitet.

Textnachweis: Decrypt, Mathew Di Salvo

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot
  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5

Reviews

    Reviews

    https://coincierge.de/visit/etoronewsCreate your account
    Hide Reviews
    • Kryptos, Forex und mehr zu günstigen Gebühren handeln
    • Vollständig EU lizenziert
    • Kostenloses Demokonto mit MT4 Integration
    4.7/5

    Reviews

      Reviews

      https://coincierge.de/visit/europefxCreate your account
      Hide Reviews
      Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
      Vorheriger ArtikelTrotz DeFi-Hack und ETH-2.0-Unsicherheit: Ethereum-User akkumulieren enorme Mengen ETH
      Nächster ArtikelBitcoin in Gefahr? TikTok spioniert womöglich BTC-Adressen und andere Daten aus der Zwischenablage aus

      Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

      Ich beschäftige mich seit einigen Jahren täglich mit dem Thema Kryptowährungen und habe es mir zur Aufgabe gemacht, die komplexe Materie einfach darzustellen.