1 BTC = 1 Lamborghini! Und zwar schon vor Jahresende: Krypto-Börsen-CEO Jesse Powell

Klicke Hier, um die besten Krypto Presales zu sehen, die sich in diesem Jahr verzehnfachen könnten!

Immer mehr BTC-Analysten und Branchenbeobachter äußern derzeit die Überzeugung, dass Bitcoin im Laufe des Jahres noch parabolisch ansteigen wird. Nun hat sich auch Jesse Powell, Mitbegründer der Krypto-Börse Kraken, erneut hierzu geäußert – und misst Bitcoins Wert schon in Luxusautos.

Neben MicroStrategy-CEO Michael Sayor, Binance-Chef Changpeng Zhao oder PlanB, dem pseudonymen Erfinder des Bitcoin-Stock-To-Flow-Modells, gilt auch Jesse Powell als einer der optimistischsten Bitcoin-Advokaten. In einem neuen Interview mit Bloomberg hat der CEO der Krypto-Börse Kraken nun erklärt: Bitcoin wird noch vor Jahresende so viel Wert sein wie ein Lamborghini!

1 BTC = 1 Lamborghini, dann: 1 BTC = 1 Bugatti

Powell macht keinen Hehl daraus, wie bullish er auf Bitcoin ist. Einen Anstieg auf sechsstellige Preis-Niveaus hält er für untertrieben.

Der CEO der Krypto-Börse Kraken ist mehr als optimistisch, dass Bitcoin seinen Aufwärtstrend beibehalten wird. Er glaubt sogar, dass ein einziger Coin den gleichen Wert haben wird wie eines der teuersten Fahrzeuge der Welt.

Zusammengefasst glaubt Powell: Bis Ende des Jahres wird 1 BTC = 1 Lamborghini wert sein. Doch Bitcoins Aufstieg werde dann nicht zuende sein – sondern erst so richtig anfangen. Denn in etwas weniger als zwei Jahren werde 1 BTC dann = 1 Bugatti wert sein.

Uff.

Kurz nachgerechnet: Die Kosten für einen Bugatti liegen zwischen etwa 1,5 und 3 Millionen Euro. Bitcoin hingegen notiert nach der jüngsten Ablehnung bei rund $59.400. Es ist also noch Luft nach oben, bis Powells Preisziel erreicht ist. Powell:

“Wahrscheinlich bis zum Ende des Jahres, ich denke, ein Lamborghini pro Bitcoin und wahrscheinlich bis zum Ende des nächsten Jahres, wird es ein Bugatti pro Bitcoin sein…“

Powell ergänzt: Er hält es für einfacher, Bitcoin in Luxusautos zu messen, da „man nie weiß, wo der Dollar sein wird”. Die positive Entwicklung der Krypto-Märkte werde nicht nur Bitcoin enorme Gewinne bescheren, sondern auch anderen Kryptowährungen wie Polkadot oder Ethereum, glaubt Powell. Insbesondere der boomende NFT-Markt werde dafür sorgen, dass Ethereum und auch konkurrierenden Chains Zuwächse verzeichnen.

Zuletzt aktualisiert am 2. April 2021

Pepe Unchained - Meme Coin mit eigener Blockchain

  • Einzigartiges Ökosystem: Erfolg und Wachstum von Anfang an - nicht verpassen!
  • Massives passives Einkommen: Dynamische Staking-Belohnungen mit $PEPU
  • Niedrige Transaktionskosten: Ethereum Layer-2 Chain mit Pepe-Meme
10/10

Meme Games - Vereint Memes mit dem olympischen Geist.

  • Olympischer Memecoin für 2024: Vereint Memes mit dem olympischen Geist.
  • Große Gewinne mit $MGMES: Tritt an für 25% Token-Bonus.
  • Unbegrenzte Teilnahme: Mehrfachkäufe erhöhen deine Gewinnchancen.
  • Setze deine Gewinne ein: Verdiene mehr durch Staking von Presale-Belohnungen.
9.8/10

Wienerdog - Neuester KI Memecoin

  • Unendlich aufrüstbare KI-Meme-Münze mit modularen technologischen Fähigkeiten
  • Riesige Einsatzprämien täglich während des Vorverkaufs verfügbar
  • Der Vorverkaufspreis steigt alle zwei Tage - kaufen Sie jetzt, um vom besten Preis vor der Notierung zu profitieren
9.5/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelTrader bullish: „Lebensverändernder Reichtum“ – Explodieren Altcoins?
Nächster ArtikelWarum Ethereum bald so viel wert sein könnte wie 1/2 Bitcoin

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Martin SchwarzExperte für Kryptowährungen

Martin, mit einem MSc. in Wirtschaftsinformatik und Fokus auf asymmetrischer Kryptographie und M2M-Kommunikation, ist seit 2015 in der Welt von Bitcoin und Kryptowährungen unterwegs. Schon mit 17 begann er mit dem Handel von Kryptowährungen und erwarb seinen ersten Bitcoin. Neben seinem Interesse an Kryptowährungen widmet er sich in seiner Freizeit Online-Casinos und Sportwetten, wo er mit 18 Blackjack-Strategien entwickelte und sogenannte Sure-Bets durchführte. Seine Expertise dokumentierte er frühzeitig als Autor zu Themen wie Kryptowährungen, Trading, Aktien, Casinos und Sportwetten, wodurch er heute als gefragter Experte und Autor mit über 10 Jahren Erfahrung gilt.

Zeige alle Posts von Martin Schwarz