$384 Mio. wert! Bitcoin-Pizza, die teuerste Pizza der Welt, feiert Geburtstag

0

Gestern feierte der „Bitcoin Pizza Day“ 11. Jahrestag – eine Feier von Bitcoins Existenz und ein Lehrstück für die Tugend des BTC-HODLns.

Jetzt BTC bei eToro kaufen

Der „Bitcoin Pizza Day“

Am 22. Mai 2010 kaufte Laszlo Hanyecz, ein Software-Programmierer aus Florida und einstiger Bitcoin-Core-Mitarbeiter, zwei „Papa John’s“-Pizzen für rund 10.000 Bitcoin. Es handelt sich um eines der ersten Male, dass jemand etwas mit Bitcoin gekauft hat.

Anzeige

Hanyecz im BitcoinTalk-Forum am 22. Mai 2010, bevor er mehrere Fotos der beiden Pizzen postete, die er gekauft hatte:

“Ich möchte nur berichten, dass ich erfolgreich 10.000 Bitcoins für Pizza getauscht habe.”

Diese Pizzen kosteten damals $41. Zum heutigen Preis kosten 10.000 Bitcoins $384 Millionen. Und gemessen an Bitcoins Allzeithoch von $64.863 im letzten Monat wären diese zwei Pizzen $684 Millionen wert.

In einem Bloomberg-Interview im Februar sagte Hanyecz, dass er seinen Kauf nicht bereut – obwohl er dazu rät, Bargeld zu benutzen, um Pizzen zu kaufen.

Die Idee, Bitcoin zu hodln, machte 2010 nicht so viel Sinn, als jeder Bitcoin nur ein paar Cent wert war.

Hierzu Steve Ehrlich, CEO und Gründer von Voyager Digital, gegenüber Decrypt:

“Damals schien der greifbare Wert von Bitcoin unvorstellbar und seine Zukunft ungewiss, so dass man rechtfertigen konnte, dass es ein lustiges soziales Experiment war.”

Aber seit Hanyecz’ Pizzakauf hat sich viel verändert – nicht nur der Bitcoin-Preis. Bitcoin begann als ein Peer-to-Peer-Bargeldsystem, von dem die frühen Anhänger hofften, dass es das von den Zentralbanken kontrollierte Papiergeld ersetzen könnte.

Aber die Kombination aus einem gedeckelten Angebot, einem teuren Mining-System und einer erhöhten Nachfrage haben dafür gesorgt, dass der Preis von Bitcoin und die Transaktionsgebühren immer weiter steigen – was ihn eher zu “digitalem Gold” macht denn zu einem nützlichen Tauschmittel – und sicherlich nicht nützlich, um Pizza zu kaufen.

Jayne Cripps von der Digital Asset Brokerage GlobalBlock:

“Ich habe gestern Abend versucht, eine Pizza mit Bitcoin zu bezahlen und wurde mit einem verwirrten Blick bedacht.”

Bitcoin – besser hodln

Für die Anhänger von Bitcoin Cash jedoch, einer Kryptowährung, die 2017 von Bitcoin ge-hard-forked wurde, um sie für Zahlungen zu optimieren, bedeutet der Bitcoin-Pizza-Tag etwas anderes. Eine kleine Gemeinschaft von BCH-Unterstützern lebt immer noch wie Laszlo Hanyecz im Jahr 2010.

So feiert BCH-Investor Hayden Otto den diesjährigen Bitcoin-Pizza-Tag beispielsweise mit 30 anderen in „Mama Teresa’s“ Pizzeria – einem BCH-akzeptierenden Restaurant in North Queensland, Australien. Das sei “wie Bitcoin-Pizza-Tag jeden Tag”.

Allerdings ist Bitcoin Cash, wie alle Kryptowährungen, nicht weniger volatil als Bitcoin. Es ist in den letzten 24 Stunden rund 13% gesunken. Wenn du hungrig bist, ist es immer noch einfacher, deine Pizzen in bar zu kaufen.

Jetzt BTC bei eToro kaufen

Textnachweis: Decrypt

Zuletzt aktualisiert am 23. Mai 2021

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot
  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5

  • Hervorragende Trading Tools
  • Große Wissens- und Weiterbildungsdatenbank
  • Sehr gute Spreads
4.7/5

74-89% d. CFD Konten verlieren Geld.

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelOatly IPO – Das sagt der CEO
Nächster ArtikelBitcoin-Mining im Wandel: Übernehmen Europa und die USA bald die Führung?

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

2015 bin ich erstmals mit Bitcoin in Kontakt gekommen – und seitdem lässt mich das Thema Kryptowährungen nicht mehr los. Aus diesem Grund habe ich BTC & Co. auch zum Teil meines Berufs gemacht und schreibe als freier Autor für Krypto-Publikationen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

drei × eins =