Bitcoin-Mining im Wandel: Übernehmen Europa und die USA bald die Führung?

Klicke Hier, um die besten Krypto Presales zu sehen, die sich in diesem Jahr verzehnfachen könnten!

Das jüngste Durchgreifen könnte die chinesische Bitcoin-Mining-Industrie auf den Stand von 2014 zurückwerfen, argumentiert ein Experte.

Jiang Zhuoer, der Betreiber des großen chinesischen Mining-Pools Lebit Mining, argumentiert, dass das jüngste Durchgreifen gegen Krypto im Land dazu führen könnte, dass Miner ihre Aktivitäten nach Europa und in die USA verlagern. Zhuoer:

“Der schlimmste Fall könnte sein, dass die großen Miner geschlossen werden und Chinas Bitcoin-Mining [wieder] auf den Stand von 2014-2015 zurückfällt. Kleine Miner minen ein bisschen zu Hause. Mittlere Miner finden ein Haus, um Dutzende von Maschinen fürs Mining zu stellen, große Miner finden ein abgelegenes, kleines Wasserkraftwerk.“

Er kommentiert zudem, dass der Bau von Mining-Farmen in Übersee früher als zu teuer für lokale Miner angesehen wurde (da die Kosten bis zu zehnmal höher ausfallen können), aber viele von ihnen haben ihre Meinung nach den Aussagen der Regierung in dieser Woche geändert.

So haben die chinesischen Behörden Anfang der Woche mehrere “Anti-Crypto”-Ankündigungen veröffentlicht, was zu mindestens zwei großen Einbrüchen auf dem Markt am 19. und 21. Mai führte.

Zuerst forderten drei Branchengremien unter Chinas Zentralbank ein Verbot von Finanzinstituten und Online-Zahlungskanälen, die Kryptowährung beinhalten. Dann ging die Regierung auch gegen das Bitcoin-Mining vor.

Milderung sozialer Risiken

Laut Jiang besteht eines der Hauptziele der neuen Politik darin, Kleinanleger vor den Risiken zu schützen, die mit dem Krypto-Trading und Mining verbunden sind.

Zhuoer:

“Das heißt, individuelles Mining ist erlaubt und man kann Gewinne und Verluste selbst tragen, aber es ist dem Finanzkapital nicht erlaubt, in das Mining einzugreifen, was zu sozialen Risiken aufgrund von Verlusten führen würde.“

Mit anderen Worten: Chinas Regierung will die Allgemeinheit vor Verlusten schützen, die durch Investitionen in Kryptowährungen und Mining entstehen könnten. Und obwohl dies kein pauschales Verbot der Branche ist – zumindest im Moment – kann es dennoch dazu führen, dass ein erheblicher Teil der Bitcoin-Mining-Kapazitäten in andere Länder verlagert wird.

Zhuoers Fazit:

“Das Mining in China kann von großen Minern zu Familien-Minern wechseln, selbst wenn dadurch 50% der Mining-Maschinen ausfallen, ist das kein Problem für das Bitcoin-System. Aber die Top-Mining-Pools könnten europäische und amerikanische Mining-Pools werden”

Der CEO von MicroStrategy, Michael Saylor, der in den letzten Monaten mehrere Milliarden Dollar in Bitcoin investiert hat, argumentiert, dass Chinas Durchgreifen eigentlich sehr gut für Bitcoin ist.

Saylor:

“Ein hartes Durchgreifen gegen Miner in China würde den Kohlenstoff-Fußabdruck des Bitcoin-Minings radikal reduzieren, die Profitabilität aller verbleibenden Bitcoin-Miner erhöhen, die nagende China-FUD reduzieren, den Fortschritt in Richtung unserer ESG-Ziele unterstützen und den Wert von BTC in die Höhe treiben. Wir sollten so glücklich sein…”

Schaut man sich die Fülle von riesigen roten “Kerzen” auf Krypto-Preis-Charts an, scheint der Markt mit Saylor heute nicht einverstanden zu sein.

Textnachweis: Cryptoslate

Pepe Unchained - Meme Coin mit eigener Blockchain

  • Einzigartiges Ökosystem: Erfolg und Wachstum von Anfang an - nicht verpassen!
  • Massives passives Einkommen: Dynamische Staking-Belohnungen mit $PEPU
  • Niedrige Transaktionskosten: Ethereum Layer-2 Chain mit Pepe-Meme
10/10

Wienerdog - Neuester KI Memecoin

  • Unendlich aufrüstbare KI-Meme-Münze mit modularen technologischen Fähigkeiten
  • Riesige Einsatzprämien täglich während des Vorverkaufs verfügbar
  • Der Vorverkaufspreis steigt alle zwei Tage - kaufen Sie jetzt, um vom besten Preis vor der Notierung zu profitieren
9.5/10

Playdoge - Mobiles P2E-Spiel mit Doge-Meme

  • Potenzieller Binance-CEX-Launch nach dem Presale
  • Verdiene Belohnungen im mobilen P2E-Spiel – sichere dir $PLAY!
  • Verwandelt ikonisches Doge-Meme in virtuelles Haustier
9/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger Artikel$384 Mio. wert! Bitcoin-Pizza, die teuerste Pizza der Welt, feiert Geburtstag
Nächster ArtikelKrypto-Börse FTX als Vorbild: BitMEX verpflichtet sich der Klimaneutralität

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Jannis GrunewaldExperte für Kryptowährungen

Jannis Grunewald schreibt seit mehr als acht Jahren über Kryptowährungen und Technologie-Trends. Erstmals mit Bitcoin in Kontakt gekommen ist er 2015 als Inhaber einer Digitalagentur; mittlerweile gibt's für ihn kaum einen Tag ohne BTC, ETH und Co. Ob technische Analyse, Krypto-Trading, NFTs oder Web 3.0 – Jannis besitzt ein breites Fachwissen über moderne Finanz- und Wirtschaftsthemen, setzt dies auch entsprechend ein: Er führt Interviews mit bekannten Persönlichkeiten der Krypto-Branche, kommentiert Entwicklungen, schreibt Prognosen, News und Analysen. Der gefragte Autor ist hervorragend in der Szene vernetzt, zudem regelmäßiger Gast auf Krypto- und Blockchain-Konferenzen weltweit. Sie finden Jannis' Publikationen in führenden Fachmagazinen – beispielsweise auf Finanzen.net, Cryptonews.com, Kryptoszene oder Business2Community.

Zeige alle Posts von Jannis Grunewald

Fragen und Antworten

Sie haben eine Frage? Unser Experten-Panel beantwortet gerne Ihre Fragen.

Meine Frage posten

Ihre Frage war nicht dabei?

Fragen Sie uns jetzt!

Name*

Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Ihre Frage*

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein

17 − vier =