Bei Venmo nun zukünftig Kryptowährungen kaufen und verkaufen

Klicke Hier, um die besten Krypto Presales zu sehen, die sich in diesem Jahr verzehnfachen könnten!

Venmo, eine beliebte Online-Zahlungsabwicklung Plattform im Besitz von PayPal hat heute angekündigt, dass man den Nutzern erlauben wird, innerhalb der App Kryptowährungen zu kaufen, zu verkaufen und zu halten. Damit hätten 70 Millionen Venmo-Kunden Zugang zu Kryptowährungen. Darrell Esch, SVP und GM, Venmo kommentierte die jüngste Entscheidung und sagte dazu folgendes:

Kryptowährungen auf Venmo ist eine neue Möglichkeit für die Venmo-Community, die Welt der Kryptowährungen, innerhalb der Venmo-Umgebung zu erkunden, der sie vertrauen und auf die sie sich als Schlüsselkomponente ihres täglichen Finanzlebens verlassen.”

Die Krypto-Integration auf Venmo würde von der Muttergesellschaft PayPal in Zusammenarbeit mit der beliebten Krypto-Börse Paxos erleichtert werden. Die Dienste würden heute ausgerollt werden, wodurch die Funktion für die meisten Kunden innerhalb der nächsten Woche zur Verfügung stehen würde.

70 Millionen Venmo Nutzer haben jetzt Zugang zu Kryptowährungen

PayPal wurde einer der ersten Mainstream-Zahlungsabwickler, die eine Krypto-Unterstützung im vergangenen Jahr verlautet haben. Die neueste Venmo-Integration treibt die Krypto-Adaption weiter voran, da 70 Millionen Nutzer Zugang zu Bitcoin und Co. erhalten werden. Die Integration von Venmo könnte andere Online-Zahlungsanbieter dazu veranlassen, sich ebenfalls mit dem Thema zu befassen, angesichts der wachsenden Akzeptanz und des Hypes rund um Kryptowährungen.

Die Entscheidung, einen Krypto-Handel einzuführen, kommt nachdem das Unternehmen im Oktober 2020 eine Umfrage durchgeführt hat. Die Kunden wurden bezüglich ihrer Meinung zu Kryptowährungen befragt und das Unternehmen wollte verstehen, wie sich ihr demografisches und finanzielles Interesse im Laufe der Zeit verändert hat. Die Umfrage ergab einen interessanten Einblick, da mehr als 30 Prozent der Venmo-Kunden bereits mit dem Kauf von Kryptowährungen oder Aktien begonnen haben, davon 20 Prozent während der Covid Pandemie. Damit schließt sich Venmo einer Reihe von Unternehmen an, die sich dem Bitcoin zuwenden.

Zuletzt aktualisiert am 20. April 2021

Pepe Unchained - Meme Coin mit eigener Blockchain

  • Einzigartiges Ökosystem: Erfolg und Wachstum von Anfang an - nicht verpassen!
  • Massives passives Einkommen: Dynamische Staking-Belohnungen mit $PEPU
  • Niedrige Transaktionskosten: Ethereum Layer-2 Chain mit Pepe-Meme
10/10

Wienerdog - Neuester KI Memecoin

  • Unendlich aufrüstbare KI-Meme-Münze mit modularen technologischen Fähigkeiten
  • Riesige Einsatzprämien täglich während des Vorverkaufs verfügbar
  • Der Vorverkaufspreis steigt alle zwei Tage - kaufen Sie jetzt, um vom besten Preis vor der Notierung zu profitieren
9.5/10

Playdoge - Mobiles P2E-Spiel mit Doge-Meme

  • Potenzieller Binance-CEX-Launch nach dem Presale
  • Verdiene Belohnungen im mobilen P2E-Spiel – sichere dir $PLAY!
  • Verwandelt ikonisches Doge-Meme in virtuelles Haustier
9/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelEngland prüft die Einführung einer eigenen digitalen Währung
Nächster ArtikelBrian Brooks ist neuer CEO von Binance US

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Martin SchwarzExperte für Kryptowährungen

Martin, mit einem MSc. in Wirtschaftsinformatik und Fokus auf asymmetrischer Kryptographie und M2M-Kommunikation, ist seit 2015 in der Welt von Bitcoin und Kryptowährungen unterwegs. Schon mit 17 begann er mit dem Handel von Kryptowährungen und erwarb seinen ersten Bitcoin. Neben seinem Interesse an Kryptowährungen widmet er sich in seiner Freizeit Online-Casinos und Sportwetten, wo er mit 18 Blackjack-Strategien entwickelte und sogenannte Sure-Bets durchführte. Seine Expertise dokumentierte er frühzeitig als Autor zu Themen wie Kryptowährungen, Trading, Aktien, Casinos und Sportwetten, wodurch er heute als gefragter Experte und Autor mit über 10 Jahren Erfahrung gilt.

Zeige alle Posts von Martin Schwarz