Binance Smart Chain von $2,4 Millionen-TurtleDex-Exit-Scam erschüttert

Treten Sie unserem Telegram Kanal bei und erhalten Sie sofortige Benachrichtigungen!

TurtleDex, ein dezentralisiertes Finanz-Dateispeicherprojekt auf der Binance Smart Chain (BSC), soll gestern einen sogenannte Exit Scam (Ausstiegsbetrug – quasi „mit dem Geld abhauen“) begangen haben, da mehr als 2,4 Millionen Dollar an Geldern aus den Tradingpools auf den großen BSC DeFi-Börsen Ape Swap und Pancake Swap abgezogen wurden.

TurtleDex ging am 15. März an den Start und warb für sich als DeFi-Speicherplattform, mit der Benutzer Daten und Dateien sicher online speichern können. Sein Pre-Sale an diesem Tag sammelte 9000 BNB Token oder etwa $2.4 Millionen – in nur zwei Stunden.

Anzeige
Fairspin Banner

Gestern hat TurtleDex die Liquiditätspools auf Ape Swap und Pancake Swap geleert, alles in ETH umgewandelt und dann die Mittel an Binance-Geldbörsen geschickt, laut Etherscan.

Die gesamte Online-Präsenz von TurtleDex ist verschwunden; die Website ist offline und die Konten der Administratoren der Telegram-Gruppe wurden gelöscht, zusammen mit ihrem Twitter-Konto.

Wie sich der Raubzug entfaltet hat

Der angebliche Raub wurde zuerst vom Twitter-Benutzer @DefiStalker gemeldet, der gestern um 9.30 Uhr UTC schrieb, dass „Liquidität [sic] sowohl bei @ape_swap als auch bei @PancakeSwap vor 10 Stunden entfernt und in $ETH getauscht wurde, aufgeteilt auf 9 Wallets, alle an @binance geschickt“.

Jetfuel.Finance, eine Yield-Farming-Plattform, die eine Partnerschaft mit TurtleDex eingegangen ist, drückt Schock und Bestürzung über den Rug Pull aus und twitterte:

„Wir sind genauso schockiert wie alle anderen, zu sehen, wie sich das entwickelt“

Jetfuel hat auch die Initiative ergriffen und zwei Telegram-Gruppen gegründet – in der Hoffnung, die verlorenen Gelder wiederzuerlangen. Einer von ihnen heißt „Turtledex RUG“ und der andere ist „ApeSwap – TTDX Recovery.“

Alle Augen sind auf Binance gerichtet, um den Schaden für die Investoren zu mindern. Bisher gab es kein Wort, aber ein Tweet von Firmenchef CZ Anfang der Woche stellte klar:

„Wir helfen tatsächlich auch mit ein paar Rug Pulls in letzter Zeit.“

Ähnliches ist es schon einmal auf der Binance Smart Chain passiert. Anfang des Monats wurden $31 Millionen aus den Tresoren des DeFi-Projekts Meerkat Finance abgeschöpft, was angeblich ein Angriff von Hackern war – obwohl viele Investoren glauben, dass es ein Rugpull war, nachdem die Website und die Social-Media-Plattformen von Meerkat Finance ausgefallen waren.

Die Entwickler von Meerkat gaben dann die Gelder zurück. In einer neu geschaffenen Telegram-Gruppe namens „Meerkatrefunds“ sagte ein Meerkat-Entwickler namens „Jamboo“, dass das Ganze ein „Test“ war, obwohl es offen für Spekulationen bleibt, wie viel von einem „Test“ es war.

Die Binance Smart Chain ist ein halbgeschlossenes Ökosystem, was bedeutet, dass Binance die verschiedenen Ein- und Ausstiegspunkte zur Smart Chain kontrolliert. Dies stellt sicher, dass es sehr schwer ist, Gelder von der Smart Chain zu nehmen, ohne unter die Aufsicht der zentralen Kontrolle von Binance zu gelangen.

Es könnte sehr gut sein, dass Binance eingeschritten ist

Dieser Monat brachte ohnehin bittere Nachrichten für DeFi-Fans. Am 9. März erbeuteten Hacker Krypto im Wert von 3,8 Millionen Dollar von der DeFi-Plattform Dodo, nachdem sie einen Fehler entdeckt hatten, der es ihnen ermöglichte, gefälschte Token zu erstellen und diese in Verbindung mit Flash Loans (Smart Contracts, die Kredite in einer einzigen Transaktion anbieten) zu verwenden, um echte Token zu sammeln.

Diese Angriffe beweisen, dass der wachsende DeFi-Raum immer noch ein riskantes Geschäft für Investoren ist.

Textnachweis: Decrypt

Zuletzt aktualisiert am 21. März 2021

Der Tamadoge Presale hat begonnen!

  • Beste Play2Earn Krypto
  • Aufstrebender Meme Coin
  • Presale startete am 02.08.2022
  • Bester neuer Token 2022
9.8/10

Crypto Launchpad: Die beste Telegram Gruppe!

  • Neutrale Markt-Analysen
  • Täglich neu zusammengefasst: die Gewinner/Verlierer der letzten 24h
  • Alles rund um den gegenwärtigen NFT-Hype
9.6/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.