Bitcoin-Crash? Top-Analyst relativiert, sieht BTC bei “$100K, $200K, $300K in einem Jahr”

Klicke Hier, um die besten Krypto Presales zu sehen, die sich in diesem Jahr verzehnfachen könnten!

Bitcoin und die aggregierten Kryptomärkte befinden sich derzeit in völligem Neuland: So hoch ist der Bitcoin-Preis noch nie gestiegen – und niemand weiß, wie hoch er noch steigen kann.

Einige Analysten warnen zwar seit Tagen vor einer kommenden Korrektur – doch mittel- bis langfristig sind sich die meisten Trader und Experten einig, dass es für BTC nur nach oben gehen kann.

On-Chain-Analyst Willy Woo etwa schreibt aktuell auf Twitter: Wer in Bitcoin investieren möchte, sollte bedenken, dass es beim Kaufpreis nicht auf ein paar tausend Dollar mehr oder weniger ankommt – wenn Bitcoin bald ein Vielfaches von seinem jetzigen Kurs wert ist. Woo:

“Wenn Sie nach einem Einstieg suchen, um Bitcoin langfristig zu halten, dann sollten Sie nicht auf Teufel komm raus einen Einstieg suchen. Sie werden ein paar tausend Dollar nicht-perfekten Einstieg verkraften, wenn Bitcoin in einem Jahr bei $100k, $200k, $300k steht.“

Denn, so der Analyst:

„Die Hauptbullenphase ist da. Die Kapitalzuflüsse sind verrückt geworden.”

Auch andere sind bullish

Woo steht mit seiner bullishen Langzeitprognose nicht alleine da. Auch Thomas Lee, Mitbegründer von Fundstrat Global Advisors, glaubt, dass Bitcoin seinen Wert im Jahr 2021 vervielfachen könnte – um 300%. Ausgehend von aktuellen Preisen bedeutet das: BTC könnte auf 90.000 Dollar oder mehr steigen.

“Ich denke, dass das Jahr 2021 ähnlich wie 2017 sein wird, was bedeutet, dass Bitcoin im Jahr 2021 noch besser abschneiden wird als im Jahr 2020. Also etwas über 300%.”

Risikokapitalgeber Chamath Palihapitiya hingegen hält einen Bitcoin-Preis von 150.000 Dollar für wahrscheinlich – und schmiedet bereits Pläne, was er dann mit all seinen Bitcoins macht.

Zum Hintergrund: Nach eigener Aussage hat der milliardenschwere Risikokapitalgeber 1 Million BTC für etwa 80 Dollar pro Coin gekauft. Niemand weiß, wie viele er davon noch besitzt – aber es scheinen noch genug übrig zu sein, um Pläne zu entwerfen. Palihapitiya:

“Wenn BTC auf 150.000 Dollar steigt, werde ich The Hamptons kaufen und es in Ferienlager für Kinder, Arbeitsfarmen und preisgünstige Wohnungen umwandeln.”

Bei den „Hamptons“ handelt es sich um ein Sommerreiseziel für wohlhabende New Yorker. Auch eine Art, mit Bitcoin Gutes zu tun.

Zuletzt aktualisiert am 2. Januar 2021

Pepe Unchained - Meme Coin mit eigener Blockchain

  • Einzigartiges Ökosystem: Erfolg und Wachstum von Anfang an - nicht verpassen!
  • Massives passives Einkommen: Dynamische Staking-Belohnungen mit $PEPU
  • Niedrige Transaktionskosten: Ethereum Layer-2 Chain mit Pepe-Meme
10/10

Wienerdog - Neuester KI Memecoin

  • Unendlich aufrüstbare KI-Meme-Münze mit modularen technologischen Fähigkeiten
  • Riesige Einsatzprämien täglich während des Vorverkaufs verfügbar
  • Der Vorverkaufspreis steigt alle zwei Tage - kaufen Sie jetzt, um vom besten Preis vor der Notierung zu profitieren
9.5/10

Playdoge - Mobiles P2E-Spiel mit Doge-Meme

  • Potenzieller Binance-CEX-Launch nach dem Presale
  • Verdiene Belohnungen im mobilen P2E-Spiel – sichere dir $PLAY!
  • Verwandelt ikonisches Doge-Meme in virtuelles Haustier
9/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelRipples XRP: Jetzt spricht der Gründer bereits vom „nächsten Projekt“
Nächster ArtikelRipples XRP löscht überraschend Verluste der letzten Tage – was kommt als Nächstes?

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Martin SchwarzExperte für Kryptowährungen

Martin, mit einem MSc. in Wirtschaftsinformatik und Fokus auf asymmetrischer Kryptographie und M2M-Kommunikation, ist seit 2015 in der Welt von Bitcoin und Kryptowährungen unterwegs. Schon mit 17 begann er mit dem Handel von Kryptowährungen und erwarb seinen ersten Bitcoin. Neben seinem Interesse an Kryptowährungen widmet er sich in seiner Freizeit Online-Casinos und Sportwetten, wo er mit 18 Blackjack-Strategien entwickelte und sogenannte Sure-Bets durchführte. Seine Expertise dokumentierte er frühzeitig als Autor zu Themen wie Kryptowährungen, Trading, Aktien, Casinos und Sportwetten, wodurch er heute als gefragter Experte und Autor mit über 10 Jahren Erfahrung gilt.

Zeige alle Posts von Martin Schwarz