Bitcoin fällt auf $39.000 – Analyst warnt vor weiterem Crash auf $29K

Klicke Hier, um die besten Krypto Presales zu sehen, die sich in diesem Jahr verzehnfachen könnten!

Die Krypto-Märkte sehen seit einigen Stunden rot: Es ist Bitcoin nicht gelungen, sich über der wichtigen Unterstützungszone von $42.150 gegenüber dem US-Dollar zu halten. Die Bullen mussten den Kampf verlorengeben, und BTC rutschte danach in den frühen Morgenstunden unter $40K.

Jetzt BTC bei eToro kaufen

Ingesamt sackte Bitcoin in den letzten 24 Stunden um 12,8% ab, bezogen auf die vergangenen 7 Tage sind es sogar 31%. Der Bitcoin-Kurs konnte sich zwar leicht erholen, notiert aktuell bei 40.301 Dollar. Viele Investoren und Analysten fragen sich aber: Wie tief könnte die Kryptowährung Nummer 1 nach Marktkapitalisierung jetzt fallen?

Bitcoin baut immer weiter ab

PlanB, Erfinder des legendären Bitcoin-Stock-To-Flow-Preisvorhersagemodells, kommentiert den Rückgang aktuell auf Twitter und schreibt: Der Bitcoin-Preis befindet sich jetzt erneut bei $39K – und ist damit wieder genau so viel wert wie am 8. Februar. Das war der Tag, an dem Elektroautobauer Tesla verkündete, $1,5 Milliarden in Bitcoin gekauft zu haben.

Unklar ist, wie es von hier aus weitergeht für BTC. Eine bearishe Prognose liefert Analyst Carter Worth auf CNBCs „Fast Money“: Demnach könnte der BTC-Kurs auf bis zu $29.000 crashen.

Unterstützt wird die These vom Umstand, dass die Bitcoin-Zuflüsse an die Börsen in den letzten Tagen massiv zugenommen haben. Einfach ausgedrückt: Viele Investoren verschieben ihre Coins auf Exchanges – womöglich, um zu verkaufen.

Crasht BTC wirklich auf $29k?

Trader @CryptoTony_ hat Bitcoins Charts ebenfalls analysiert und erläutert seinen mehr als 60.000 Followern, welche Bereiche bei BTC jetzt kritisch sind. Auch er hält einen Rückgang auf bis zu $29.000 für möglich, schreibt:

„$35.000 und $29.000 sind zwei Bereiche, die für mich von Interesse sind, und ich werde mir die Reaktionen auf diese Ebenen ansehen.“

Aber es gibt auch positive Faktoren. Wie Statistiken der Forschungsfirma Glassnode zeigen, kommt es auf diesem Preis-Niveau auch zu massiven Bitcoin-Käufen. Investor Lex Moskovski kommentiert dies folgendermaßen:

„16.835 #Bitcoin von Börsen in den letzten 10 Minuten abgezogen.

Jemand kauft Angst.“

Gemeint ist damit: Es gibt offenbar nach wie vor große Branchenteilnehmer, die von Bitcoins Erfolg überzeugt sind – und die nutzen die Verlustängste der Panikverkäufer, um günstig Bitcoin zu akkumulieren.

Jetzt BTC bei eToro kaufen

Zuletzt aktualisiert am 19. Mai 2021

Pepe Unchained - Meme Coin mit eigener Blockchain

  • Einzigartiges Ökosystem: Erfolg und Wachstum von Anfang an - nicht verpassen!
  • Massives passives Einkommen: Dynamische Staking-Belohnungen mit $PEPU
  • Niedrige Transaktionskosten: Ethereum Layer-2 Chain mit Pepe-Meme
10/10

Wienerdog - Neuester KI Memecoin

  • Unendlich aufrüstbare KI-Meme-Münze mit modularen technologischen Fähigkeiten
  • Riesige Einsatzprämien täglich während des Vorverkaufs verfügbar
  • Der Vorverkaufspreis steigt alle zwei Tage - kaufen Sie jetzt, um vom besten Preis vor der Notierung zu profitieren
9.5/10

Playdoge - Mobiles P2E-Spiel mit Doge-Meme

  • Potenzieller Binance-CEX-Launch nach dem Presale
  • Verdiene Belohnungen im mobilen P2E-Spiel – sichere dir $PLAY!
  • Verwandelt ikonisches Doge-Meme in virtuelles Haustier
9/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelBullisher Faktor? Cardano erhält bald einen Konverter für ERC-20-Token
Nächster ArtikelKrypto-Stratege nach BTC-Crash: „Keine Sorge“ – alles wird wieder „mega-bullish“

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Jannis GrunewaldExperte für Kryptowährungen

Jannis Grunewald schreibt seit mehr als acht Jahren über Kryptowährungen und Technologie-Trends. Erstmals mit Bitcoin in Kontakt gekommen ist er 2015 als Inhaber einer Digitalagentur; mittlerweile gibt's für ihn kaum einen Tag ohne BTC, ETH und Co. Ob technische Analyse, Krypto-Trading, NFTs oder Web 3.0 – Jannis besitzt ein breites Fachwissen über moderne Finanz- und Wirtschaftsthemen, setzt dies auch entsprechend ein: Er führt Interviews mit bekannten Persönlichkeiten der Krypto-Branche, kommentiert Entwicklungen, schreibt Prognosen, News und Analysen. Der gefragte Autor ist hervorragend in der Szene vernetzt, zudem regelmäßiger Gast auf Krypto- und Blockchain-Konferenzen weltweit. Sie finden Jannis' Publikationen in führenden Fachmagazinen – beispielsweise auf Finanzen.net, Cryptonews.com, Kryptoszene oder Business2Community.

Zeige alle Posts von Jannis Grunewald

Fragen und Antworten

Sie haben eine Frage? Unser Experten-Panel beantwortet gerne Ihre Fragen.

Meine Frage posten
  • Frage

    Hey, sehr interessanter Blog!

    Jame

Ihre Frage war nicht dabei?

Fragen Sie uns jetzt!

Name*

Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Ihre Frage*

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein

sechs − drei =