Bitcoin fällt wieder unter 50.000 Dollar – trotz der kommenden “Verkaufskrise”

0

Bitcoin, die weltgrößte Kryptowährung nach Marktkapitalisierung, hat heute Morgen inmitten eines breiteren Ausverkaufs sowohl an den Aktien- als auch an den Kryptomärkten das Preisniveau von $50.000 verloren. Zum Zeitpunkt dieses Artikels wird BTC bei 47.300 $ getradet und ist im Vergleich zu gestern um -5% gefallen.

Aber trotz des Sturzes akkumulieren langfristige Inhaber, anstatt zu verkaufen, wie Daten der On-Chain-Analyse-Plattform Glassnode zeigen. Lex Moskovski, der CIO des Krypto-Fonds Moskovski Capital, schreibt auf Twitter: “Starke Inhaber erhöhen trotz des Ausverkaufs ihre Positionen”.

Anzeige
krypto signale

“Bitcoin hält sich spektakulär gut gegen die Makro”, so Moskovski. Der Fondsmanager schreibt in einem Tweet, dass die Gesamtzahl von Bitcoin an den Börsen auch wieder ein früheres Tief erreicht zu haben scheint – ein Zeichen dafür, dass eine “Verkaufskrise” vorhanden ist.”

Krypto-Börsen halten die Gelder der Kunden nicht auf Online-Wallets. Börsen wie Coinbase halten nur 1% des Kundenvermögens online zu jeder Zeit – ein Schritt, der die Gesamtbeträge der Mittel erheblich reduziert, die verloren gehen können, wenn ein Hack / Exploit stattfinden würde.

Börsen halten Kapital in Offline- Wallets (Cold Storage), um die Sicherheit zu gewährleisten und übertragen routinemäßig basierend auf der Nachfrage zu “heißen” Wallets. Letzteres verstärkt sich in Zeiten von marktweiten Verkäufen, wenn große Inhaber Gewinne mitnehmen.

Ein niedriger Saldo impliziert jedoch, dass die Mehrheit der Wal-Inhaber nicht darauf aus ist, ihre Positionen loszuwerden (Stand heute).

On-Chain-Analyst Willy Woo hat eine ähnlich bullische Stimmung auf Twitter geteilt. Er schreibt, dass die Bitcoin-Nutzer auf der Blockchain täglich zunehmen und zitiert den steigenden “Entities Net Growth” Indikator von Glassnode.

Woo betont, dass die Kleinanleger im Januar gekommen sind. Wie bei früheren Zyklen erwartet der Analyst, dass dieser Höhepunkt „höher liegt als die vor ihm“. Das gäbe eine ungefähre Vorstellung davon, dass sich dieser Bullenmarkt gerade erst aufwärmt, so Woo.

Aktuell (Zeitpunkt dieses Artikels) zeigt die Preisaktion von Bitcoin ein Tauziehen zwischen Käufern und Verkäufern. Die Währung tauchte leicht unter ihren 34-tägigen exponentiellen gleitenden Durchschnitt (ein beliebter Indikator, der von Tradern verwendet wird, um den Markttrend und die Asset-Stärke zu bestimmen), erholte sich aber wieder, da Käufer BTC in der Nähe dieses Preisniveaus aufkaufen.

Textnachweis: cryptoslate

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot
  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5

  • EU reguliert
  • Über 40 Kryptos im Angebot
  • Gebühren eher im Mittelfeld
4.2/5

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelAnalyst erklärt: Hört der Bitcoin-Bull-Run schon wieder auf – oder beginnt er gerade erst?
Nächster ArtikelWall-Street-Veteran bullish: Bitcoin ‘attraktiver Bestandteil fast jedes Portfolios’

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Ich beschäftige mich seit einigen Jahren täglich mit dem Thema Kryptowährungen und habe es mir zur Aufgabe gemacht, die komplexe Materie einfach darzustellen.