Bitcoins Bullen-Markt „ist wie kein zweiter“: Hat der legendäre „Superzyklus“ begonnen?

0

Jeder Bitcoin-Rückgang wird intensiv aufgekauft, BTC setzt einen neuen Höchststand nach dem anderen – nach Wochen des unaufhaltsamen Anstiegs ist klar: Bitcoin befindet sich in einem nie dagewesenen Bullen-Markt.

Und die Bitcoin-Bullen haben mit der Kryptowährung Nummer 1 offenbar noch einiges vor.

Anzeige

Hat Bitcoins Superzyklus schon begonnen?

On-Chain-Analyst Willy Woo kommentiert aktuell die jüngsten Entwicklungen auf den Krypto-Märkten und schreibt seinen mehr als 275.000 Followern: Jetzt sind die Kleinanleger da.

Seit vier Wochen wären es die Kleinanleger, die die Märkte antreiben, so Woo. Zuvor war ein vielfach verbreitetes Narrativ, dass der aktuelle Bullen-Markt von Institutionen aufrechterhalten wird.

Der renommierte Krypto-Stratege, der sich mit der Analyse von Bewegungen auf der Bitcoin-Blockchain befasst, bezeichnet den aktuellen Stand des Bull-Runs als „mittlere Phase“:

„Die Kleinanleger sind angekommen. Die letzten 4 Wochen. Willkommen in der mittleren Phase des Bullenmarktes.“

Woo schätzt, dass Bitcoin in diesem Zyklus mindestens 100.000 Dollar erreichen wird. Er betont, dass das noch ein konservatives Preisziel ist und BTC womöglich noch deutlich höher steigen kann. Der Analyst:

„Dieser (Bullen-Markt) ist wie kein zweiter.“

Analyst hält Anstieg um den Faktor 100 für möglich

Zustimmung findet seine bullishe Haltung unter anderem von Krypto-Analyst Dan Held von der Krypto-Börse Kraken. Held ist sicher: Bitcoin befindet sich in einem Superzyklus.

Superzyklus bedeutet: Bitcoin steigt noch viel höher, als er es in bisherigen Zyklen getan hat. Der Grund: Es gibt aktuell eine enorm angestaute Nachfrage – und die trifft nun auf ein extrem reduziertes Angebot.

Der Analyst glaubt, dass Kleinanleger und Institutionen gemeinsam Billionen an Kapital in Richtung Bitcoin fließen lassen werden – und das noch jahrelang. Held hält daher einen Anstieg von 100x ausgehend von dem aktuellen BTC-Preis für möglich.

Woo stimmt ihm zwar nicht direkt zu, scheint in seiner Antwort aber nahezulegen, dass er es aufgrund der Datenlage ebenfalls für möglich hält. Superzyklus? Woo:

“Ich kann das mit mehr Zuversicht in Q4 beantworten. Im Moment ist es nur ein fundamentales Narrativ, wir müssen sehen, ob die Kapitalflüsse es bestätigen. Das Setup lässt mich in diese Richtung tendieren.”

Ein Preisanstieg um den Faktor 100 würde Bitcoin ausgehend von aktuellen Preisen auf eine Bewertung von 4.76 Millionen Dollar pro BTC bringen.

Zuletzt aktualisiert am 13. Februar 2021

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot

Jetzt günstig Bitcoin und andere Kryptos kaufen

  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5
Jetzt günstig Bitcoin und andere Kryptos kaufen
  • EU reguliert
  • Über 40 Kryptos im Angebot
  • Gebühren eher im Mittelfeld
4.2/5
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelRipples XRP vorm Ausbruch? XRP-Kurs bewegt sich stramm Richtung $1-Marke
Nächster ArtikelETH-Mining in China: Ethereum-Farm mit hunderten Gaming-Laptops entdeckt

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Mein Bruder hatte mich 2014 auf einen Artikel über Bitcoin aufmerksam gemacht. Wochenlange Überforderung und Recherche standen an der Tagesordnung. Nach einiger Zeit verstand ich den Umgang mit der Technologie und versuche seit dem Abschluss meines Studiums der Rechtswissenschaften, die Thematik leicht verständlich wiederzugeben.