Die größte Bedrohung für die Dominanz von Big Tech im S&P 500

0

Die fünf größten Aktien des S&P 500 sind einer Reihe von Risiken ausgesetzt, die ihre Dominanz im Index gefährden, so die Analysten von Goldman Sachs. Die US-Aktien haben diese Woche einen gemischten Start hingelegt, nachdem der Dow Jones Industrial Average DJIA (0,74 %) und der S & P 500 SPX (-0,07 %) am Freitag trotz eines schwächeren als erwarteten Stellenberichts im April auf Rekordhöhen geschlossen hatten.

Gemischter Start in die Woche

BitcoinWirtschaftsdaten werden diese Woche ebenfalls ins Auge fallen, mit US-Verbraucherpreisen am Mittwoch und Einzelhandelsverkäufen und Industrieproduktion am Freitag. Ein Cyberangriff auf ein großes Pipelinesystem, das Kraftstoff über die US-Ostküste transportiert und von Colonial Pipeline betrieben wird, steht ebenfalls im Fokus und führt zu einem Anstieg der Ölpreise.

Anzeige

Der S&P 500 fiel am Montag im frühen Handel um 0,2 %, während der Dow um 0,6 % oder 191 Punkte stieg und der techlastige Nasdaq Composite um 1,5 % nachgab. Die enttäuschenden Beschäftigungsdaten vom Freitag haben die Hoffnungen gestärkt, dass die Federal Reserve die Zinssätze länger niedrig halten wird, was sich positiv auf die Aktien auswirkt.

Die Analysten von Goldman Sachs sagten, dass die Marktführerschaft der fünf größten Aktien des S&P 500  (Facebook, Amazon, Apple, Microsoft und Google-Inhaber Alphabet) auch als FAAMG bezeichnet, durch eine Reihe von Risiken am Horizont bedroht ist. Die Gruppe repräsentiert 21 % des Index, was über dem durchschnittlichen Anteil von 14 % liegt, der normalerweise von den fünf größten Aktien gehalten wird.

Während die Aussicht auf eine Verlangsamung der US-Wirtschaftstätigkeit die Outperformance von Big Tech unterstützt und das „bemerkenswerte“ Wachstum der Gruppe anhalten dürfte, stellten Analysten unter der Führung von David Kostin mehrere Gegenwinde fest. Sie sagten, dass die Pläne von Präsident Joe Biden, die Körperschaft- und Kapitalertragssteuersätze anzuheben, potenzielle Risiken für das Quintett darstellen.

Der vorgeschlagene Körperschaftsteuersatz von 28 % würde die FAAMG-Gewinne im Vergleich zum Konsens um 9 % belasten, während eine mögliche nahezu Verdoppelung des Steuersatzes für Kapitalgewinne für wohlhabende Amerikaner später in diesem Jahr einen wahren Ausverkauf auslösen könnte.

“Wenn der Steuersatz für Kapitalgewinne im Jahr 2022 steigen wird, können Anleger, die dem höheren Steuersatz unterliegen, einen Teil ihrer erheblichen Kapitalgewinne im Jahr 2021 zum niedrigeren aktuellen Steuersatz realisieren” – so die Analysten.

Übersetzt von Coincierge.de

Sie stellten fest, dass FAAMG Aktien in den letzten fünf Jahren um 5 Billionen US-Dollar aufgewertet wurden, was 29 % der Marktkapitalisierung des S&P 500 in diesem Zeitraum entspricht. Ein Abverkauf würde die Tech Aktien also besonders stark treffen.

Zuletzt aktualisiert am 10. Mai 2021

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot

Jetzt günstig Bitcoin und andere Kryptos kaufen

  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5
Jetzt günstig Bitcoin und andere Kryptos kaufen
  • EU reguliert
  • Über 40 Kryptos im Angebot
  • Gebühren eher im Mittelfeld
4.2/5
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelCardano (ADA) Preisvorhersage 2021 – 2025: Wie hoch kann ADA steigen?
Nächster ArtikelRekord-Quartal für Ripples XRP: Wale akkumulieren trotz laufender SEC-Klage massiv

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Kevin Benckendorf ist in Deutschland aufgewachsen, aber in der Welt Zuhause. Seine Passion ist die neuste Technik. Seit 2015 beschäftigt er sich außerdem mit Kryptowährungen und Finanzen im Allgemeinen. Er war bereits für mehrere ICOs als Berater tätig.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

20 − 13 =