Es gibt weltweit immer mehr Bitcoin-Automaten – nur Deutschland lahmt

0

Wie Daten der Webseite coinatmradar.com zeigen, explodiert die Anzahl der Bitcoin-Automaten weltweit förmlich. Ausnahme: Deutschland – denn hierzulande herrschte geraume Zeit Unsicherheit bezüglich der Vorschriften.

Nur ein Bruchteil der Geräte steht in Deutschland

Auch an diesem Faktor zeigt sich der Siegeszug der Krypto-Industrie: Vor einem Jahr gab es weltweit lediglich 7.756 spezielle Geldautomaten, die Kryptowährungen unterstützen – jetzt hat sich die Zahl mehr als verdoppelt: An 19.452 Bitcoin-ATMs können Nutzer mittlerweile Kryptowährungen wie Bitcoin kaufen.

Anzeige

Die Mehrheit der Geräte (16.378 Stück) steht zwar in den USA, doch auch in Europa wurden mehr und mehr Bitcoin-Geldautomaten installiert: 1.306 Stück in den letzten Monaten, ein leichtes Plus gegenüber dem Vorjahreszeitraum.

Zu erklären ist der Anstieg der Krypto-Geldautomaten mit der zunehmenden Popularität von Kryptowährungstransaktionen und der Tatsache, dass digitale Vermögenswerte immer mehr zum Mainstream werden.

Das gilt zwar auch hierzulande, allerdings sind die BTC-ATMs in Deutschland eher spärlich gesät: 52 Stück der früher als „Geldwaschmaschinen“ verrufenen Geräte gibt es laut Coinatmradar.com derzeit. 20 bei Frankfurt, der Finanz-Hochburg, 15 in Nordrhein-Westfalen, zehn in der Nähe von Hamburg, sieben in Süddeutschland.

Schweiz und Österreich in Führung

Im beschaulicheren Österreich hingegen ist man uns beim Ausbau ein gutes Stück voraus, hier stehen mittlerweile sage und schreibe 156 der Geräte. Sogar die kleine Schweiz besitzt mit 112 Bitcoin-Geldautomaten die doppelte Menge.

Ursache für die schleppende Entwicklung dürfte in der Vergangenheit die fehlende Rechtssicherheit für Aufsteller gewesen sein. Erst im März 2020 hatte die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) geklärt, welche Vorschriften entsprechende Krypto-Dienstleister einhalten müssen, um die Geräte installieren zu dürfen.

Wie funktioniert ein Bitcoin-Automat?

Für viele Investoren, die Kryptowährungen z.B. per Handy-App kaufen, wirkt ein Bitcoin-Geldautomat womöglich rückständig. Analysten halten die Verbreitung der Geräte aber für einen wichtigen Aspekt bei der Mainstream-Adaption von Kryptowährungen.

Zwar unterscheiden sich die meisten Automaten in Funktionsumfang und Bedienung voneinander. Nahezu allen gleich ist mittlerweile aber die Notwendigkeit der Verifizierung: Hierbei müssen Nutzer sich über ein am Automaten angebrachtes Lesegerät ausweisen – etwa über den Personalausweis, Führerschein, Reisepass oder einen anderen gleichwertigen Identitätsnachweis.

Im Anschluss lässt sich auf die Produktpalette des Aufstellers zugreifen, allerdings kann die variieren von Gerät zu Gerät. Nicht jeder Bitcoin-Automat bietet beispielsweise dieselben Kryptowährungen an. Manche offerieren zudem lediglich Fiat-zu-Krypto-Zahlungen, andere nur Krypto-zu-Fiat.

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot

Jetzt günstig Bitcoin und andere Kryptos kaufen

  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5
Jetzt günstig Bitcoin und andere Kryptos kaufen
  • EU reguliert
  • Über 40 Kryptos im Angebot
  • Gebühren eher im Mittelfeld
4.2/5
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelGefahr für ETH? Neue Partnerschaft bringt DeFi und NFTs zur Cardano-Blockchain
Nächster ArtikelBitcoin tritt zwar auf der Stelle – ist aber bereit für eine bullishe Woche

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

2015 bin ich erstmals mit Bitcoin in Kontakt gekommen – und seitdem lässt mich das Thema Kryptowährungen nicht mehr los. Aus diesem Grund habe ich BTC & Co. auch zum Teil meines Berufs gemacht und schreibe als freier Autor für Krypto-Publikationen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

vier × 5 =