Ethereum-Preis explodiert über $1.100 – knackt ETH diese Woche das Allzeithoch?

0

Ethereums Preisaktion der letzten Stunden hat Investoren und Analysten eiskalt erwischt: Gerade als Bitcoin sich eine Pause gönnte, ist Ethereum ausgebrochen und höher gestiegen. Vor einigen Stunden ist es der Kryptowährung gelungen, $1.100 zu durchbrechen.

ETH war zu diesem Zeitpunkt nur 20% von seinem bisherigen Allzeithoch entfernt. Explodiert nach Bitcoin jetzt Ethereum?

Anzeige

Die Kryptowährung fällt zwar seit Erreichen der Höchststände immer wieder unter $1.000. Die Bullen kämpfen aber um die Kontrolle und versuchen immer wieder, Ethereum zu kaufen, um ihn über die 1K-Grenze zu drücken.

Daten von Coinmarketcap zufolge hat BTC in den letzten 24 Stunden um rund 8% verloren, Ethereum hingegen um 17% zugelegt.

Analysten gehen davon aus, dass sich dieser Trend fortsetzen wird, solange Bitcoin weiterhin zwischen $32.000 und $34.000 konsolidiert. Fällt BTC darunter, könnte sich das auch auf den Altcoin-Markt auswirken und weitere Abwärtsbewegungen auslösen.

Knackt Ethereum diese Woche das Allzeithoch?

Nachdem Ethereum wochenlang hinter Bitcoin zurückgeblieben ist, beeindruckt die jüngste Preisaktion des Coins natürlich. Viele Analysten gehen nun auch davon aus, dass Ethereum in den kommenden Tagen und Wochen höher steigen wird, viele halten die Kryptowährung für stark unterbewertet.

Bitcoin-Bulle und Milliardär Tyler Winklevoss etwa sieht bei Ethereum noch Raum für Preissteigerungen. Im Dezember schrieb er:

“Ether $ETH ist 50% von seinem Allzeithoch entfernt. Es ist jetzt leicht die meist unterbewertete Kryptowährung der Welt.”

Matt Kaye hingegen, geschäftsführender Partner von Blockhead Capital, glaubt, dass ETH bald auf ein neues Allzeithoch steigen wird – und dann darüber hinaus. Kaye zufolge beginnen Institutionen jetzt, Ethereum zur Kenntnis zu nehmen, außerdem würden DeFi-Trends die Nachfrage nach ETH weiter antreiben.

Auch die Wiedereröffnung von Grayscales Ethereum Trust sollte sich positiv auf den ETH-Kurs auswirken. Der hat kurzfristig zwar wie erwähnt bereits seinen ersten Rücksetzer erlebt, doch Analyst Teddy Cleps bleibt optimistisch, schreibt:

“Viele werden wieder bearish, aber der Preis von Ethereum ist immer noch über wichtige gleitende Durchschnitte auf den meisten Zeitrahmen.

Es ist Volatilität, nichts Neues – chill und halte deine Emotionen in Schach.”

Die nächsten Stunden und Tage werden zeigen, ob Ethereum genug Dynamik besitzt, ein neues Allzeithoch zu erreichen.

Zuletzt aktualisiert am 4. Januar 2021

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot
  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5

  • Hervorragende Trading Tools
  • Große Wissens- und Weiterbildungsdatenbank
  • Sehr gute Spreads
4.7/5

74-89% d. CFD Konten verlieren Geld.

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelTop-Analyst erklärt: Darum könnte Bitcoin in einem „Superzyklus“ auf $1.000.000 steigen
Nächster ArtikelBitcoin knickt ein – doch Analysten erwarten jetzt eine massive Altcoin-Explosion

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Mein Bruder hatte mich 2014 auf einen Artikel über Bitcoin aufmerksam gemacht. Wochenlange Überforderung und Recherche standen an der Tagesordnung. Nach einiger Zeit verstand ich den Umgang mit der Technologie und versuche seit dem Abschluss meines Studiums der Rechtswissenschaften, die Thematik leicht verständlich wiederzugeben.