Indonesische Regulierungsbehörden planen eine „Krypto-Steuer“

Die indonesische Commodity Futures Trade Regulatory Agency (Bappebti) plant Berichten zufolge die Einführung einer Krypto-Transaktionssteuer inmitten der wachsenden Nachfrage nach digitalen Währungen. Die Regulierungsbehörde plant, eine Art endgültige Einkommenssteuer (PPh Final) zu erheben, die von allen 13 bei der Regulierungsbehörde registrierten Krypto-Börsen erhoben werden würde. Die Steuersätze wurden noch nicht beschlossen, da der Vorschlag derzeit noch geprüft wird.

Teguh Kurniawan, der geschäftsführende Vorsitzende der Indonesian Crypto Asset Traders Association (Aspakrindo) hat einen Steuersatz von 0,05% vorgeschlagen, der niedriger ist als die aktuelle Besteuerung des Aktienmarktes im Land. Der Vorsitzende erklärte den Grund für seinen vorgeschlagenen niedrigeren Zinssatz und sagte:

Anzeige

„Wir hoffen, dass der Steuersatz nicht zu hoch sein wird, [oder] wir befürchten, dass die Investoren ansonsten in Krypto [assets] durch illegale Kanäle investieren werden, was schädlich wäre.“

Indonesien hat mehrere Krypto-Regulierungen im vergangenen Jahr genehmigt

Die indonesischen Regulierungsbehörden haben im vergangenen Jahr hart daran gearbeitet, positive Krypto-Regulierungen zu integrieren, insbesondere im letzten Jahr. Im Dezember erkannte die Regulierungsbehörde 229 Kryptowährungen als legale Handelsware an, gefolgt von der Zulassung von 13 Krypto-Börsen zum Betrieb im Februar. Während die ausgewählten digitalen Vermögenswerte als handelbare Ware anerkannt sind, können sie nicht als Zahlungsmittel verwendet werden

Die meisten Betreiber von Kryptowährungsbörsen haben ihre Unterstützung für die vorgeschlagene Krypto-Transaktionssteuer gezeigt und vorgeschlagen, dass es keine zusätzliche Belastung für die Investoren sein sollte.

Oscar Darmawan, CEO von Indodax, einer der größten Krypto-Börsen des Landes, drückte seine Unterstützung für den Steuerplan aus und sagte, er erwarte nicht, dass er Investoren belasten würde.

Indodax hat seine Nutzerbasis um 50 Prozent jährlich auf drei Millionen Nutzer in diesem Jahr ansteigen sehen. Allerdings machten Blockchain-Transaktionen in Indonesien nur ein Prozent der weltweiten Transaktionen aus, so dass die virtuelle Währung keine große Quelle für potenzielle Steuereinnahmen sei.

„Die Akzeptanz von Blockchain ist einfach noch nicht optimal“, sagte Oscar am 23. April und fügte hinzu, dass die Steigerung der lokalen Akzeptanz der Technologie „viel Unterstützung, z. B. von der Regierung“ bringen würde.

Zuletzt aktualisiert am 27. April 2021

Der Tamadoge Presale hat begonnen!

  • Beste Play2Earn Krypto
  • Aufstrebender Meme Coin
  • Presale startete am 02.08.2022
  • Bester neuer Token 2022
9.8/10

Crypto Launchpad: Die beste Telegram Gruppe!

  • Neutrale Markt-Analysen
  • Täglich neu zusammengefasst: die Gewinner/Verlierer der letzten 24h
  • Alles rund um den gegenwärtigen NFT-Hype
9.6/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.