Netflix Aktie sinkt nach enttäuschenden Abonnentzahlen

0
Netflix-aktie

Der Streamingriese hat seine Wachstumsziele im ersten Quartal 2021 definitiv nicht erreicht. Die Netflix Aktie sinkt nach enttäuschenden Abonnentzahlen. Ist jetzt ein guter Zeitpunkt zum Kaufen? Bisher ist die Geschichte jedenfalls auf der Seite der Netflix Bullen. Auch wenn diese sich wohl nach einem Minus von mehr als 7 % zunächst einmal die Wunden lecken müssen.

Der Analyst Nat Schindler der Bank of America glaubt das jetzt ein guter Zeitpunkt zum Kauf von Netflix Aktien ist. Der Analyst hat in einem neuen Research Bericht am Mittwoch, den 21. April 2021 gezeigt, dass die Netflix Aktie in den Monaten nach dem nicht erreichen der Abonnentenziele häufig zulegt. Einige der größten Zuwächse wurden 12 Monate nach einem Fehlschlag verzeichnet. Angeführt von einem Anstieg um 134 %, nachdem Netflix im ersten Quartal 2017 die Schätzungen der Abonnenten ebenfalls verfehlt hatte.

Anzeige

Es ist nicht überraschend, dass die Netflix Aktie im Monat nach einem Abonnentenmangel volatiler ist. Wahrscheinlich da die Anleger versuchen herauszufinden, ob das Unternehmen aus irgendeinem Grund eine grundlegende Veränderung in seinem Geschäft durchmacht.

Preisbewegungen nach Quartalen, in denen Netflix seine Netto Abonnentenschätzungen verfehlt hat, zeigen, dass diese seltenen Fehlschläge in der Regel besonders attraktive Chancen bieten, da die Anleger zu viel in die Schwankungen des Geschäfts von Quartal zu Quartal interpretieren. Auch wenn historische Aktienkurse kein Hinweis auf die Zukunft sind, zeigt die Aktienperformance das der Abonnentenausfall dieses Quartals als potenziell attraktive Gelegenheit gesehen werden könnte, da die langfristige Wachstumsstory für Netflix höchstwahrscheinlich noch intakt ist und sich nichts grundlegend geändert hat – Nat Schindler

Übersetzt von coincierge.de

Schindler wiederholte seine Kaufempfehlung für Netflix und sein Kursziel von 680 US-Dollar. Auch wenn die Geschichte Nat Schindler recht gibt, hatte das erste Quartal von Netflix mehrere schlechte Neuigkeiten, die die Anleger zunächst verdauen müssen.

Netflix Aktie InfosDie Zahl der neuen bezahlten Abonnenten im ersten Quartal 2021 belief sich auf 3,98 Millionen, wobei die Analysten 6,29 Millionen schätzen, ein deutlicher Unterschied. Das Unternehmen machte das Fehlen überzeugender neuer Inhalte dafür verantwortlich. Aber es ist wahrscheinlich, dass die Wiedereröffnung vieler Volkswirtschaften und die COVID-19-Impfraten eine Rolle beim Misserfolg der Abonnenten spielten. Netflix blieb zuversichtlich, dass es später in diesem Jahr wieder in Form kommen wird, da neue Inhalte veröffentlicht werden.

Die Unsicherheit in Bezug auf dieses Ereignis inmitten der großen Wiedereröffnung der Welt nach der Pandemie wurde jedoch in Netflix Leitlinien zum Ausdruck gebracht. Das Unternehmen prognostizierte für das zweite Quartal ein Umsatzwachstum von 18,8 % und lag damit deutlich unter den 24,2 % des ersten Quartals. Die geschätzte operative Marge liegt für das zweite Quartal bei nur 25,5 % nach 27,4 % im ersten Quartal. Die jährlich bezahlte Mitgliedschaft wird voraussichtlich im zweiten Quartal um 8,1 % wachsen, verglichen mit 13,6 % im ersten Quartal. Die Aktien fielen am Mittwoch vor dem Börsenhandel in den USA um fast 10 %.

Zuletzt aktualisiert am 21. April 2021

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot
  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5

  • Hervorragende Trading Tools
  • Große Wissens- und Weiterbildungsdatenbank
  • Sehr gute Spreads
4.7/5

74-89% d. CFD Konten verlieren Geld.

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelInstitutionelles Investment in Richtung Ripple (XRP) steigt
Nächster ArtikelAuswirkungen von COVID-19 auf die Krypto- und Blockchain-Branche

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Kevin Benckendorf ist in Deutschland aufgewachsen, aber in der Welt Zuhause. Seine Passion ist die neuste Technik. Seit 2015 beschäftigt er sich außerdem mit Kryptowährungen und Finanzen im Allgemeinen. Er war bereits für mehrere ICOs als Berater tätig. Er publiziert auch auf https://kryptoszene.de/ und https://www.etf-nachrichten.de/.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

20 − zwölf =