Neuer Bericht: 46 Millionen aller Amerikaner würden Kryptowährungen für Einkäufe verwenden

0
Für wen eignet sich der Handel von Futures bei einem broker

Der jüngste Bitcoin-Bull-Run hat die Verbreitung von Kryptowährungen beschleunigt. US-Verbraucher wollen Kryptowährungen als Zahlungsmittel verwenden, wie ein neuer Bericht von BitPay zeigt.

BitPay hat eine Analyse veröffentlicht, nach der Kryptowährungen unter den US-Verbrauchern als Mittel für Einzelhandelszahlungen an Zugkraft gewinnen.

Anzeige

Der Bericht beschreibt jedoch auch, warum die Massenanwendung von Kryptowährungen für Zahlungen noch ein gutes Stück davon entfernt ist, Realität zu werden.

Das Interesse an Krypto als Zahlungsmittel wächst

Es gibt mehrere Anwendungsfälle für Kryptowährungen, einschließlich Kreditvergabe und -aufnahme, Wertaufbewahrung, Gaming und Tokenisierung. Aber bis heute wird Krypto im Allgemeinen immer noch mehr mit Zahlungen als mit allem anderen in Verbindung gebracht.

Trotz entsprechender Vorstöße durch geeignete “Zahlungs-Token” wie Bitcoin Cash und Litecoin haben Kryptowährungen noch keinen signifikanten Einfluss auf die Welt der Einzelhandelszahlungen.

Mehrere Faktoren behindern die Annahme von Kryptowährungen in dieser Hinsicht. Probleme wie Transaktionsgeschwindigkeit und -kosten, Volatilität, Liquidität und Konvertierbarkeit, Sicherheit und Gegenparteirisiko.

Um die Erfahrung so komfortabel zu machen wie die Verwendung einer Kreditkarte, glauben viele Unternehmen, dass die Lösung in der Entwicklung einer geeigneten Layer-2-Infrastruktur liegt.

Layer 2 bezieht sich auf jedes sekundäre oder zusätzliche Framework, das auf einer bestehenden Blockchain läuft. Sie existieren in der Regel, um die Geschwindigkeit und Skalierung zu verbessern, arbeiten aber unabhängig von der Haupt-Chain.

Mit immer ausgeklügelteren Layer-2-Lösungen (und der Tatsache, dass immer mehr Menschen Kryptowährungen besitzen), steigt das Interesse an der Verwendung von Krypto für Zahlungen.

BitPay-Bericht zeigt: 46 Millionen Verbraucher würden Krypto für Zahlungen verwenden

PYMTS.com hat in Zusammenarbeit mit BitPay nun den “Cryptocurrency Payments Report” erstellt, der die Meinung der US-Verbraucher zur Verwendung von Kryptowährungen als Zahlungsmethode untersucht.

Befragt wurden 8.008 US-Verbraucher und entweder als aktuelle Krypto-Nutzer, ehemalige Krypto-Nutzer oder Nicht-Nutzer klassifiziert. Durch Extrapolation der Ergebnisse wurden Annahmen über die allgemeine Bevölkerung der USA getroffen.

Zu den wichtigsten Ergebnissen des Berichts gehört: 16% der US-Bevölkerung besitzen derzeit entweder Kryptowährungen oder haben früher welche besessen.

29% der Verbraucher werden wahrscheinlich Kryptowährungen kaufen, unabhängig davon, ob sie bereits Besitzer sind oder nicht. Dem Bericht zufolge sind grundsätzlich alle Teilnehmer daran interessiert sind, Kryptowährungen wie Bitcoin zu kaufen und zu besitzen.

18% der erwachsenen Bevölkerung werden wahrscheinlich Kryptowährungen verwenden, um einen Kauf zu tätigen, was etwa 46 Millionen Verbrauchern entspricht, darunter 17 Millionen Nicht-Besitzer.

Wer Krypto bereits zum Bezahlen benutzt, tut dies beispielsweise für Schmuck bis hin zu Lebensmitteln oder große Anschaffungen – einschließlich Immobilien.

Wie zu erwarten, ist Bitcoin die am häufigsten gehaltene Kryptowährung – 80% der aktuellen Krypto-Nutzer besitzen sie.

Trotz starker Absichten, Kryptowährung für Zahlungen zu verwenden, schätzt PYMTS, dass nur 1% der Einzelhandelsverkäufe in den nächsten 12 Monaten mit Kryptowährungen bezahlt werden. Es gebe eine große Lücke zwischen der Akzeptanz der Händler und dem Interesse der Verbraucher, so das Fazit des Berichts.

Textnachweis: Cryptoslate

Zuletzt aktualisiert am 15. Mai 2021

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot

Jetzt günstig Bitcoin und andere Kryptos kaufen

  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5
Jetzt günstig Bitcoin und andere Kryptos kaufen
  • EU reguliert
  • Über 40 Kryptos im Angebot
  • Gebühren eher im Mittelfeld
4.2/5
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelDie 6 größten DeFi-Risiken: Was sollten neue Investoren wissen?
Nächster ArtikelBitcoin-Mining in uraltem Kernkraftwerk! Firma schürft $60 Millionen BTC im Jahr

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

2015 bin ich erstmals mit Bitcoin in Kontakt gekommen – und seitdem lässt mich das Thema Kryptowährungen nicht mehr los. Aus diesem Grund habe ich BTC & Co. auch zum Teil meines Berufs gemacht und schreibe als freier Autor für Krypto-Publikationen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

20 − eins =