Neuer Bericht: Goldman Sachs wird Bitcoin-Derivate an der Wall Street anbieten

0

Die globale Investmentbank beabsichtigt, Bitcoin-Futures in Form von nicht lieferbaren Terminkontrakten für Großinvestoren anzubieten.

Goldman Sachs, eine globale Investmentbank mit einem verwalteten Vermögen von über $2 Billionen, wird großen Investoren die Möglichkeit geben, auf den zukünftigen Preis von Bitcoin zu wetten.

Anzeige

Laut einem Bericht von Bloomberg hat Goldman bereits damit begonnen, sogenannte “non-deliverable forwards” zu verwenden. Hierbei handelt es sich um kurzfristige Termingeschäfte, die Bargeld an Investoren auszahlen, die den zukünftigen Preis von Bitcoin korrekt vorhersagen.

Die beiden Parteien einigen sich auf einen Preis, und wenn der Vertrag ausläuft, verdient die gewinnende Partei die Differenz zwischen dem vereinbarten und dem tatsächlichen Preis.

Bitcoins Volatilität nutzen

Mit diesem Schritt positioniert sich Goldman, um mit einem der scheinbar negativen Aspekte von Bitcoin Geld zu verdienen: der Volatilität. Der Preis von Bitcoin schwankte im letzten Monat zwischen einem Rekordhoch von $63.512 und $49.278. Derzeit liegt der Preis in der Mitte – bei knapp über $56.000.

Obwohl Goldman in diesem Jahr bereits öffentlich getradete Bitcoin-Futures eingeführt hat, ermöglicht das NDF-Produkt, größere Investoren zu erreichen. Dazu zählen beispielsweise Wall-Street-Firmen.

Die Investmentbank wird in Abstimmung mit der Digital-Asset-Trading-Firma Cumberland DRW in BTC-Futures auf den Optionsmärkten der CME kaufen und verkaufen.

Die CME hat im ersten Quartal 4,7 Millionen Dollar an Einnahmen aus dem Trading mit Bitcoin-Futures erzielt. Obwohl die CME der wichtigste Ort für traditionelle Investoren ist, um BTC-Futures zu traden, melden die Krypto-Derivate-Börsen Binance, Huobi, OKEx, Bybit, FTX und BitMEX alle ein größeres Tradingvolumen.

Hierzu Max Minton, Asia-Pacific Head of Digital Assets, gegenüber Bloomberg:

“Die institutionelle Nachfrage wächst in diesem Bereich weiterhin signifikant, und die Möglichkeit, mit Partnern wie Cumberland zusammenzuarbeiten, wird uns dabei helfen, unsere Möglichkeiten zu erweitern.”

In einem Gewinn-Call im April deutete Goldman-CEO David Solomon an, dass die Firma Bitcoin genau beobachte, aber durch Regulierungen gelähmt sei. Solomon:

“Natürlich müssen wir innerhalb der aktuellen regulatorischen Richtlinien agieren. Zum Beispiel können wir Bitcoin nicht besitzen oder ihn als Kapital traden.”

Mit Bitcoin-Futures, die in bar abgewickelt werden, ändert sich das.

Textnachweis: Decrypt

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot

Jetzt günstig Bitcoin und andere Kryptos kaufen

  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5
Jetzt günstig Bitcoin und andere Kryptos kaufen
  • EU reguliert
  • Über 40 Kryptos im Angebot
  • Gebühren eher im Mittelfeld
4.2/5
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger Artikel$7 Mio. in Bitcoin! Große E-Commerce-Firma investiert erstmals in BTC
Nächster ArtikelIrre Umfrage: Jeder vierte Amerikaner hält Dogecoin für den “neuen Bitcoin”

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

2015 bin ich erstmals mit Bitcoin in Kontakt gekommen – und seitdem lässt mich das Thema Kryptowährungen nicht mehr los. Aus diesem Grund habe ich BTC & Co. auch zum Teil meines Berufs gemacht und schreibe als freier Autor für Krypto-Publikationen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

drei × 4 =