Neuer Stablecoin von PayPal? Was bislang über die Pläne bekannt ist

Klicke Hier, um die besten Krypto Presales zu sehen, die sich in diesem Jahr verzehnfachen könnten!

Online-Zahlungsgigant PayPal setzt offenbar weiter auf Kryptowährungen und prüft Berichten zufolge die Entwicklung eines fiat-gestützten Stablecoins.

Was bislang bekannt ist

Wie mehrere anonyme Hinweisgeber berichten, arbeitet PayPal mit verschiedenen Entwicklern zusammen, einschließlich Ava Labs, um die mögliche Einführung eines eigenen Stablecoins zu prüfen. Da PayPal angeblich Hilfe von außen in Anspruch nimmt, wird gemunkelt, dass das Unternehmen sich wahrscheinlich auf ein Drittunternehmen stützen könnte, um den Coin zu entwickeln.

Ava Labs’ Kryptowährung AVAX hatte zwar einen steilen Start 2021, ist seitdem aber ein wenig zur Ruhe gekommen und in den letzten Monaten relativ stabil geblieben.

PayPal – nicht neu auf den Krypto-Märkten

Beim jüngsten Vorstoß handelt es sich natürlich nicht um das erste Anzeichen, dass PayPal verstärkt in die Krypto-Landschaft eintauchen will. Zuvor hat der Zahlungsriese die Krypto-Depotstelle Curv erworben, sich mit Coinbase zusammengetan und dabei geholfen, eine Serie-D-Finanzierung für das Krypto- und Blockchain-Startup Paxos aufzubringen.

Diese Entwicklungen folgen alle auf die Krypto-Funktionen, die PayPal im letzten Jahr integriert hat. Die ermöglichen es den Nutzern, Kryptowährungen zu kaufen, zu handeln und zu halten.

PayPals mobiler Zahlungsdienst Venmo startete vor etwa einem Jahr “Crypto on Venmo”, und PayPal bietet bequem innerhalb seiner nativen Software “Checkout with Crypto”, sodass Krypto-Inhaber in den USA für Online-Einkäufe damit bezahlen können. ‘Checkout with Crypto’ unterstützt derzeit Bitcoin, Ethereum, Bitcoin Cash, und Litecoin. Coinbase, als Teil der Partnerschaft des Unternehmens mit PayPal, startete gleichzeitig ‘Buy With PayPal’.

Was kommt jetzt?

Einem PayPal-Vertreter zufolge werde das Unternehmen “weiterhin das Potenzial der digitalen Währungen und der Infrastruktur der digitalen Finanzdienstleistungen erforschen und wie wir helfen können, das digitale Trading als vertrauenswürdiger Partner der Branche zu verbessern”.

PayPal derzeitige Bewegungen im Krypto-Raum kombiniert mit den jüngsten Partnerschaften und Akquisitionen machen einen neuen Stablecoin durchaus wahrscheinlich. Vor weniger als zwei Wochen erklärte PayPal-CEO Dan Schulman zudem, dass die Nachfrage nach Kryptowährungen “ein Vielfaches” höher sei als man erwartet hatte.

PayPal ist in über 200 Ländern und über 100 globalen Währungen tätig und hat allein im letzten Jahr über 15 Milliarden Zahlungen im Wert von fast 1 Billion USD durchgeführt.

Textnachweis: Bitcoinist

Zuletzt aktualisiert am 5. Mai 2021

Pepe Unchained - Meme Coin mit eigener Blockchain

  • Einzigartiges Ökosystem: Erfolg und Wachstum von Anfang an - nicht verpassen!
  • Massives passives Einkommen: Dynamische Staking-Belohnungen mit $PEPU
  • Niedrige Transaktionskosten: Ethereum Layer-2 Chain mit Pepe-Meme
10/10

Wienerdog - Neuester KI Memecoin

  • Unendlich aufrüstbare KI-Meme-Münze mit modularen technologischen Fähigkeiten
  • Riesige Einsatzprämien täglich während des Vorverkaufs verfügbar
  • Der Vorverkaufspreis steigt alle zwei Tage - kaufen Sie jetzt, um vom besten Preis vor der Notierung zu profitieren
9.5/10

Playdoge - Mobiles P2E-Spiel mit Doge-Meme

  • Potenzieller Binance-CEX-Launch nach dem Presale
  • Verdiene Belohnungen im mobilen P2E-Spiel – sichere dir $PLAY!
  • Verwandelt ikonisches Doge-Meme in virtuelles Haustier
9/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelDer Nasdaq fällt. Investoren verkaufen Tech Aktien.
Nächster ArtikelBullishe Analyse: Dauert der nächste Bitcoin-Bärenmarkt nur wenige Monate?

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Jannis GrunewaldExperte für Kryptowährungen

Jannis Grunewald schreibt seit mehr als acht Jahren über Kryptowährungen und Technologie-Trends. Erstmals mit Bitcoin in Kontakt gekommen ist er 2015 als Inhaber einer Digitalagentur; mittlerweile gibt's für ihn kaum einen Tag ohne BTC, ETH und Co. Ob technische Analyse, Krypto-Trading, NFTs oder Web 3.0 – Jannis besitzt ein breites Fachwissen über moderne Finanz- und Wirtschaftsthemen, setzt dies auch entsprechend ein: Er führt Interviews mit bekannten Persönlichkeiten der Krypto-Branche, kommentiert Entwicklungen, schreibt Prognosen, News und Analysen. Der gefragte Autor ist hervorragend in der Szene vernetzt, zudem regelmäßiger Gast auf Krypto- und Blockchain-Konferenzen weltweit. Sie finden Jannis' Publikationen in führenden Fachmagazinen – beispielsweise auf Finanzen.net, Cryptonews.com, Kryptoszene oder Business2Community.

Zeige alle Posts von Jannis Grunewald

Fragen und Antworten

Sie haben eine Frage? Unser Experten-Panel beantwortet gerne Ihre Fragen.

Meine Frage posten

Ihre Frage war nicht dabei?

Fragen Sie uns jetzt!

Name*

Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Ihre Frage*

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein

achtzehn − zehn =