Ripples XRP: Top-Anwalt greift SEC an – kann er den Prozess verhindern?

Klicke Hier, um die besten Krypto Presales zu sehen, die sich in diesem Jahr verzehnfachen könnten!

Ripples XRP ist seit Wochen aufgrund der Klage der SEC gegen Ripple Labs in den Schlagzeilen. Nun versucht ein Anwalt und XRP-Investor, sich gegen die Klage zu wehren.

Seine Begründung: Die Börsenaufsicht SEC solle Anleger eigentlich schützen – mit der Klage habe sie allerdings „Multi-Milliarden-Dollar-Verluste“ erzeugt.

Anwalt stellt „Antrag auf Intervention“

John Deaton heißt der Mann, der gleichzeitig sechs Besitzer von Ripples XRP in einer Sammelklage vertritt. Er ist geschäftsführender Partner der Anwaltskanzlei Deaton und hat nun einen sogenannten „Antrag auf Intervention“ eingereicht, „um ihre substanziellen Interessen zu schützen, die von der Entscheidung dieser Klage stark betroffen sein werden.”

Hintergrund: Die SEC klagt gegen Ripple Labs, weil Ripples XRP angeblich ein Wertpapier ist und ohne ordnungsgemäße Genehmigung angeblich verkauft wurde. Zahlreiche Krypto-Börsen mit Sitz in den USA haben das Trading mit XRP daraufhin ausgesetzt oder ganz beendet – darunter Bitstamp, Binance, Coinbase, Kraken, Bitwise, Simplex oder Crypto.com.

Deaton argumentiert nun: Die Klage der SEC habe mehr als 15 Milliarden Dollar an Verlusten für Menschen verursacht, die das Krypto-Asset besitzen. Der Jurist kämpferisch:

“Die erklärte Mission und die Ziele der SEC sind der Schutz von Anlegern, die Förderung von Fairness und der Austausch von Informationen über Unternehmen … um Investoren zu helfen, informierte Entscheidungen zu treffen und mit Vertrauen zu investieren. Anstatt Anleger zu schützen und Informationen zu teilen, um Anlegern zu helfen, informierte Entscheidungen zu treffen, hat die SEC wissentlich und absichtlich Multi-Milliarden-Dollar-Verluste für unschuldige Inhaber verursacht, die den digitalen Vermögenswert XRP gekauft, getauscht, erhalten und/oder erworben haben.”

Richterin Analisa Torres lehnte den Antrag prompt ab – wie Deaton auf Twitter schreibt, lediglich aufgrund eines Formfehlers. Geplant ist, den Antrag erneut einzureichen. Deaton:

„Das bedeutet einfach, dass er als Briefantrag neu eingereicht werden muss. Ich bin dran, bitte lassen Sie sich nicht entmutigen.”

Kommen NFTs zu Ripples XRP?

Rippe Labs selbst betont, dass die Geschäfte außerhalb der USA gut laufen würden. In einem neuen Interview auf Thinking Crypto kommentiert CTO David Schwartz auch den boomenden NFT-Markt, was Spekulationen darüber angefeuert hat, wann NFTs (non-fungible Token) auf dem XRP-Ledger verfügbar sein werden.

Erst letzten Monat hat der Gründer des von Ripple unterstützten Entwicklungsstudios XRPL Labs entsprechende Pläne angekündigt.

Zuletzt aktualisiert am 19. März 2021

Pepe Unchained - Meme Coin mit eigener Blockchain

  • Einzigartiges Ökosystem: Erfolg und Wachstum von Anfang an - nicht verpassen!
  • Massives passives Einkommen: Dynamische Staking-Belohnungen mit $PEPU
  • Niedrige Transaktionskosten: Ethereum Layer-2 Chain mit Pepe-Meme
10/10

Wienerdog - Neuester KI Memecoin

  • Unendlich aufrüstbare KI-Meme-Münze mit modularen technologischen Fähigkeiten
  • Riesige Einsatzprämien täglich während des Vorverkaufs verfügbar
  • Der Vorverkaufspreis steigt alle zwei Tage - kaufen Sie jetzt, um vom besten Preis vor der Notierung zu profitieren
9.5/10

Playdoge - Mobiles P2E-Spiel mit Doge-Meme

  • Potenzieller Binance-CEX-Launch nach dem Presale
  • Verdiene Belohnungen im mobilen P2E-Spiel – sichere dir $PLAY!
  • Verwandelt ikonisches Doge-Meme in virtuelles Haustier
9/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelBitcoin wird höher steigen als vorhergesagt! Top-Analyst PlanB aktualisiert Prognose
Nächster ArtikelDen Charts nach ist das Bitcoin-Risiko jetzt so hoch wie seit drei Jahren nicht mehr

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Martin SchwarzExperte für Kryptowährungen

Martin, mit einem MSc. in Wirtschaftsinformatik und Fokus auf asymmetrischer Kryptographie und M2M-Kommunikation, ist seit 2015 in der Welt von Bitcoin und Kryptowährungen unterwegs. Schon mit 17 begann er mit dem Handel von Kryptowährungen und erwarb seinen ersten Bitcoin. Neben seinem Interesse an Kryptowährungen widmet er sich in seiner Freizeit Online-Casinos und Sportwetten, wo er mit 18 Blackjack-Strategien entwickelte und sogenannte Sure-Bets durchführte. Seine Expertise dokumentierte er frühzeitig als Autor zu Themen wie Kryptowährungen, Trading, Aktien, Casinos und Sportwetten, wodurch er heute als gefragter Experte und Autor mit über 10 Jahren Erfahrung gilt.

Zeige alle Posts von Martin Schwarz