Tesla akzeptiert Bitcoin – und die ganz großen Bitcoin-Wale häufen BTC an: neuer Bericht

Nicht nur Tesla häuft Bitcoin an. Wie die Krypto-Analyse-Firma Santiment aktuell auf Twitter schreibt, akkumulieren auch große Bitcoin-Wale derzeit BTC.

Bitcoin wirkte seit einigen Tagen richtungslos. Daten von Bybt hatten zuletzt ein bearishes Bild gezeichnet: Demnach wurden Krypto-Positionen im Wert von über $1.6 Milliarden als Folge von Bitcoins jüngstem Preisrückgang „liquidiert“: $953 Millionen Bitcoin-Positionen und $255 Millionen Ethereum-Positionen.

Anzeige
riobet

Der Markt hat sich seitdem stabilisiert. Wohl auch mit der „Hilfe“ von Elon Musk. Denn als der Tesla-CEO heute Morgen verkündete, dass der Elektroautohersteller künftig Bitcoin als Zahlungsmittel akzeptiert, entstand eine neue Dynamik.

Bitcoin schraubt sich seitdem kontinuierlich nach oben, notiert aktuell (Zeitpunkt dieses Artikels) bei 56.500 Dollar.

Und wie die Krypto-Forscher von Santiment in einem neuen Tweet außerdem schreiben, haben große Bitcoin-Wale in der Zwischenzeit enorm Bitcoin akkumuliert. Das gilt einerseits für „kleinere“ Bitcoin-Wal-Konten, die zwischen 100-1.000 Bitcoin halten.

Allerdings haben auch die wirklich großen Bitcoin-Wale, die zwischen 10.000 und 100.000 Bitcoins halten, während des jüngsten Einbruchs ihre Bestände erhöht und Bitcoin gekauft.

Santiment berichtet: Die größten Wal-Konten, die zwischen 100.000 und 1.000.000 BTC besitzen, haben im Februar massiv Bitcoin gekauft. In der ersten Märzhälfte hingegen seien die Bestände konstant geblieben.

Die kleineren Wale mit Bitcoin zwischen 1.000-10.000 BTC haben laut Santiment fast so viel Bitcoin abgestoßen, wie die ganz kleinen Wale im gleichen Zeitraum angesammelt haben.

„Wie zu erwarten, verhalten sich nicht alle Bitcoin-Wale gleich. Allerdings haben wir in den letzten paar Monaten interessante Trends gesehen, wie z.B. 100-1.000 BTC Adressen, die seit dem 1. Februar 353.000 BTC hinzugewonnen haben, während 1.000-10.000 Adressen 300.000 BTC abgeworfen haben.“

Bitcoin erhält Rückenwind durch Tesla

Die Akkumulation der Wale und Teslas Bitcoin-Bezahlmöglichkeit werfen nun ein neues Licht auf die Frage, ob der Bitcoin-Bull-Run sich dem Ende neigt. Trader LomahCrypto kommentiert: Würde Elon Musk wirklich genau dann Bitcoin akzeptieren, wenn der Bullen-Markt vorbei ist?

Er legt mit seinem Kommentar nahe, dass der Bull-Run entgegen anderslautender Vermutungen noch nicht zu Ende geht. LomahCrypto:

„Ich weiß nur, dass es jemanden gibt, der denkt, dass der Makro-Bärenmarkt begonnen hat und wir bei $60k~ den Höhepunkt erreicht haben. Was bedeuten würde, dass Tesla auf dem Höhepunkt des Bärenmarktes begonnen hat, $BTC-Zahlungen zu akzeptieren, was zu kurzfristigen Verlusten bei jedem Verkauf führt.“

Zuletzt aktualisiert am 24. März 2021

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot

Crypto Launchpad: Die beste Telegram Gruppe!

  • Neutrale Markt-Analysen
  • Täglich neu zusammengefasst: die Gewinner/Verlierer der letzten 24h
  • Alles rund um den gegenwärtigen NFT-Hype
9.6/10

Lucky Block: Beste Kryptowährung 2022!

  • Krypto-Lotterie, bei der jeder ein Gewinner ist!
  • Basiert auf Blockchain-Protokolle
  • Keine Gebühren, 100% Auszahlungsquote
9.5/10

Defi Coin (DEFC): Bester Defi Coin 2022!

  • DeFi Coin mit dem meisten Potential 2022
  • Reflektion, LP Akquirierung und Token Burn sorgt für langfristige Tokenomics
  • 1.000%-Rallye möglich!
9.5/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.