Tesla veröffentlicht Zahlen für das erste Quartal 2021

0
Tesla Produktion

Tesla Inc. verzeichnete aufgrund der starken Nachfrage nach seinem meistverkauften Modell 3 ein positives Ergebnis im siebten Quartal in Folge. Damit lag auch das erste Quartal 2021 über den Erwartungen von Analysten. Tesla lies jedoch seinen mehrjährigen Ausblick für ein Wachstum der Auslieferungen über 50 % unverändert.

Der Gewinn des Elektrofahrzeugherstellers von Elon Musk stieg bereinigt auf 93 Cent pro Aktie. Damit wurde der 80-Cent-Durchschnitt der Analystenschätzungen übertroffen.

Anzeige

Die Ergebnisse beginnen ein Jahr, in dem Tesla seine Aktivitäten auf drei Kontinenten ausweiten wird, einschließlich der Fertigstellung neuer Fabriken in Austin (Texas, USA) und Berlin. Das Unternehmen gab außerdem an, dass es ein jährliches Wachstum der Lieferungen von 50 % „über einen Zeitraum von mehreren Jahren“ erwartet.

Tesla fiel nach den Quartalszahlen für das erste Quartal 2021 im Aftermarket Handel um 2,49 % auf 719,85 US-Dollar. Während des Tages stieg die Aktie zuvor um 1,2 % auf 738,20 US-Dollar.

Tesla liefert im ersten Quartal über 180.000 Autos

Das Unternehmen lieferte im Jahr 2020 mehr als eine halbe Million Autos aus und meldete im ersten Quartal 2021 Auslieferungen von 184.800 Autos weltweit. Damit übertraf das erste Quartal 2021 das letzte Quartal 2020 um rund 4.000 Fahrzeuge.

Der Marktführer für Elektrofahrzeuge sieht sich einer neuen Welle des Wettbewerbs gegenüber. Da in diesem Jahr mehrere neue elektrische Modelle von Start-ups wie Rivian Automotive Inc (Die von Amazon unterstützt werden) sowie etablierten Autoherstellern wie General Motors Co. und Volkswagen auf den Markt gebracht werden.

Tesla versuchte, die Anleger in seiner vierteljährlichen Veröffentlichung zu versichern, indem es die wachsende Nachfrage nach Elektrofahrzeugen und seine Bemühungen zur raschen Erweiterung der Produktionskapazität betonte.

“Da sich immer mehr OEMs (Original Equipment Manufacturers) unserer Mission anschließen und Elektrofahrzeuge auf den Markt bringen, glauben wir, dass das Vertrauen der Verbraucher in Elektrofahrzeuge weiter zunimmt und mehr Kunden bereit sind, den Wechsel vorzunehmen”

Übersetzt von Coincierge.de

Der Umsatz von Tesla stieg im ersten Quartal von Januar bis März um 74 % auf 10,39 Mrd. US-Dollar, was nahe an den Schätzungen der Analysten von 10,41 Mrd. US-Dollar liegt. Der Umsatz mit aufsichtsrechtlichen Krediten (Umweltzertifikaten) stieg in diesem Quartal auf 518 Millionen US-Dollar gegenüber 401 Millionen US-Dollar im letzten Quartal 2020.

Das Unternehmen verdient mehr Geld mit dem Verkauf dieser Kredite an andere Autohersteller als mit seinem Kerngeschäft. Dies ist ein potenzielles Problem für Tesla, da etabliertere Autohersteller beginnen, ihre eigene Reihe von Elektrofahrzeugen anzubieten und möglicherweise in Zukunft nicht mehr so ​​viele Umweltzertifikate kaufen müssen.

Tesla gab an, dass es beim Bau von Autos immer besser und effizienter wird. Die Bruttomarge im Automobilbereich von 26,5 % lag über dem Bloomberg-Konsens von 24,2 %. Das Unternehmen führte den Schub auf Kostensenkungen zurück, welche die niedrigeren durchschnittlichen Verkaufspreise übertrafen.

Tesla meldete auch einen Gewinn von 272 Millionen US-Dollar bei „digitalen Assets“, nachdem im Februar 1,5 Milliarden US-Dollar in Kryptowährungen investiert worden waren. Das Unternehmen meldete Einnahmen aus der Investition in Höhe von 101 Mio. US-Dollar.

Bitcoin legte um 1,9 % zu und handelte über 54.000 US-Dollar, nachdem der Finanzvorstand von Tesla das Engagement des Unternehmens für die Cyberwährung bekräftigt hatte.

“Wir glauben langfristig an den Wert von Bitcoin. Es ist unsere Absicht, das, was wir haben, langfristig zu halten und weiterhin Bitcoin aus Transaktionen unserer Kunden beim Kauf von Fahrzeugen zu akkumulieren.”

Übersetzt von Coincierge.de

Zuletzt aktualisiert am 27. April 2021

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot
  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5

  • Hervorragende Trading Tools
  • Große Wissens- und Weiterbildungsdatenbank
  • Sehr gute Spreads
4.7/5

74-89% d. CFD Konten verlieren Geld.

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelCI Global Asset Management legt Ethereum-Investmentfonds auf
Nächster ArtikelCardano Erfinder Hoskinson sagt “Internet der Blockchain” voraus

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Kevin Benckendorf ist in Deutschland aufgewachsen, aber in der Welt Zuhause. Seine Passion ist die neuste Technik. Seit 2015 beschäftigt er sich außerdem mit Kryptowährungen und Finanzen im Allgemeinen. Er war bereits für mehrere ICOs als Berater tätig. Er publiziert auch auf https://kryptoszene.de/ und https://www.etf-nachrichten.de/.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

5 × 2 =