Top-Bitcoin-Analyst Willy Woo erklärt: Jetzt findet der „letzte explosive Bull-Run“ statt

0

Bitcoin zeigt wieder Stärke – und Analysten aktualisieren entsprechend ihre Vorhersagen. Einer der seriösesten Marktbeobachter der Krypto-Industrie sagt: Bitcoins Rallye geht nun in die letzte explosive Phase.

Der Bitcoin-Bull-Run wird in diesem Jahr noch einen nie dagewesenen Preisanstieg sehen. Diese Einschätzung hat On-Chain-Analyst Willy Woo nun im „What Bitcoin Did“-Podcast geäußert.

Anzeige

Woo bullish:

“Du wärst verrückt, jetzt zu verkaufen.“

Der Analyst argumentiert: Mehr Menschen als jemals zuvor kaufen Bitcoin, es gäbe sogar einen neuen Rekord. Und:

„Wir wissen, dass die Person, die den Dip kauft, Rick Astley ist und er wird uns nicht im Stich lassen.“

Woo bezieht sich mit seinem Kommentar auf den berüchtigten 80er-Jahre-Song „Never Gonna Give You Up“ von Rick Astley. Woo will sagen: Wer jetzt Bitcoin kauft, gibt ihn nicht mehr her.

Vielmehr akkumulieren Investoren BTC und lagern die Coins dann in Wallets ein – um sie zu HODLN. Als Begründung für die These führt er die konsequenten Bitcoin-Käufe auf Coinbase an: Investoren kaufen große Mengen BTC und bewegen sie dann gleich weg von der Börse in ihre Wallets.

Woo ist deshalb überzeugt: Bitcoin befindet sich am Tiefpunkt und wird von hier aus nur weiter steigen, weshalb er derzeit persönlich weiter Bitcoin kauft.

Im Vergleich zu früheren Bitcoin-Preiszyklen und Bull-Runs sei der aktuelle völlig anders – Woo zufolge unter anderem dank neuer Branchen-Teilnehmer wie MicroStrategy. Doch wie lange wird der Run noch anhalten?

„Bitcoin-Superzyklus“ könnte doch noch kommen

Woo kommentiert: Wir befinden uns aktuell in der Haupt-Phase des Bull-Runs, die üblicherweise rund zwölf Monate anhält.

Der Analyst:

“Und dann haben wir die eigentliche, hauptsächliche Bullenphase, die normalerweise in einem Jahr durchgespielt wird. 2017 war die letzte, 2013 war die davor. Und 2021 ist die Hauptbullenphase des Bullenmarktes. Der letzte explosive Bullenlauf, dieses eine Jahr der drei Jahre Bullishness, findet jetzt statt, also die verrückte Bullishness.”

Natürlich hat sich Woo auch zum legendären Superzyklus geäußert. Dabei handelt es sich um eine Art Extrem-Bull-Run, bei dem Bitcoin noch viel höher und schneller steigt als vermutet – Berechnungen zufolge bis auf eine Million Dollar pro BTC und mehr.

Der pseudonyme Analyst „PlanB“, Erfinder des Bitcoin-Stock-To-Flow-Modells, sieht aktuell zwar keine Hinweise dafür, dass es zu einem solchen Superzyklus kommen wird.

Woo hingegen räumt zwar ein, dass es zu einem sogenannten “Superzyklus” kommen könnte. Er betont aber gleichzeitig, dass “wir auch stark abstürzen könnten”.

Du kannst dir das gesamte Gespräch hier anschauen.

Zuletzt aktualisiert am 30. März 2021

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot

Jetzt günstig Bitcoin und andere Kryptos kaufen

  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5
Jetzt günstig Bitcoin und andere Kryptos kaufen
  • EU reguliert
  • Über 40 Kryptos im Angebot
  • Gebühren eher im Mittelfeld
4.2/5
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger Artikel„Die Herde ist da“! Warum Institutionen Bitcoin jetzt zu völlig neuen Höhen pushen können
Nächster ArtikelTop-Trader warnt Investoren vor Coinbase Handelt jetzt, „bevor es zu spät ist“

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Mein Bruder hatte mich 2014 auf einen Artikel über Bitcoin aufmerksam gemacht. Wochenlange Überforderung und Recherche standen an der Tagesordnung. Nach einiger Zeit verstand ich den Umgang mit der Technologie und versuche seit dem Abschluss meines Studiums der Rechtswissenschaften, die Thematik leicht verständlich wiederzugeben.