„Die Herde ist da“! Warum Institutionen Bitcoin jetzt zu völlig neuen Höhen pushen können

In den letzten Wochen hing Bitcoin kurzfristig in den Seilen und ließ Investoren und Analysten im Unklaren darüber, wie es nun weitergehen soll. Es gab Hinweise für ein Ende des Bull-Runs, aber auch vorsichtig optimistische Signale.

Jetzt zeigt BTC allerdings wieder klare Anzeichen dafür, seinen Aufwärtstrend mit voller Kraft fortzusetzen.

Anzeige
riobet

Bitcoin erwarten Billionen von Dollar

Bitcoin-Analyst Dan Held kommentiert aktuell auf Twitter: Die Tatsache, dass immer mehr institutionelle Investoren auf den Bitcoin-Markt drängen, könnte eine bislang nicht dagewesen Phase des Bullenmarktes einläuten.

Held spricht sogar von einer „institutionellen Herde“, die Billionen Dollar in Bitcoin investieren wird. Mit entsprechenden Folgen für den BTC-Kurs.

Der Analyst:

„Die Herde ist da. Institutionen verwalten 100 Billionen Dollar, und jetzt fließt ein Teil davon in Bitcoin. Wenn Institutionen den Zugang zu Bitcoin ermöglichen und ihn kaufen, reduziert das die Verfügbarkeit von Bitcoin zum Kauf.“

Doch warum sind die Institutionen überhaupt wichtig für Bitcoins Erfolg? Held erläutert: Ohne Institutionen würde Bitcoin zu einem Nischen-Asset degradiert, das lediglich von Individuen angenommen und gehalten wird, die wenig bis keinen Einfluss auf die globale Finanzwelt haben.

Fundamentaldaten so stark wie nie zuvor

Mit Institutionen hingegen betreten plötzlich berühmte Persönlichkeiten wie Tesla-CEO Elon Musk oder MicroStrategy-Chef Michael Saylor die Krypto-Bühne. Und die rühren kräftig die Werbetrommel für Bitcoin.

Held weist zudem darauf hin, dass die Anzahl der institutionellen Bitcoin-Käufe auf Coinbase seit dem vierten Finanzquartal 2019 gerade explodiert ist und immer weiter steigt. Held spricht von einer wichtigen Veränderung in der Bitcoin-Adaption. Denn je mehr Bitcoin als Wertaufbewahrungsmittel anerkannt wird, desto mehr findet er Halt in unserer Gesellschaft.

Dem Analysten zufolge ist dieser Bull-Run etwas Besonderes, da Bitcoin „noch nie zuvor“ so starke Fundamentaldaten vor einem Makro-Hintergrund hatte (traditionelles Finanzsystem), der genau unterstreicht, warum Bitcoin gebraucht wird. Das sei einzigartig, so Held. Mit bullishen Folgen:

„Ich denke, dies könnte *möglicherweise* einen Bullenmarkt auslösen, der intensiver ist als frühere, und/oder einen milderen Bärenmarkt.“

Wie sehr Institutionen sich auf Bitcoin stürzen, zeigt sich auch an anderer Stelle. Wie Krypto-Analyst Vetle Lunde von Arcane Research schreibt, haben Investment-Firmen bereits über 800.000 Bitcoins unter Verwaltung. Das entspricht rund 4.3% des gesamten zirkulierenden BTC-Angebots.

Zuletzt aktualisiert am 30. März 2021

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot

Crypto Launchpad: Die beste Telegram Gruppe!

  • Neutrale Markt-Analysen
  • Täglich neu zusammengefasst: die Gewinner/Verlierer der letzten 24h
  • Alles rund um den gegenwärtigen NFT-Hype
9.6/10

Lucky Block: Beste Kryptowährung 2022!

  • Krypto-Lotterie, bei der jeder ein Gewinner ist!
  • Basiert auf Blockchain-Protokolle
  • Keine Gebühren, 100% Auszahlungsquote
9.5/10

Defi Coin (DEFC): Bester Defi Coin 2022!

  • DeFi Coin mit dem meisten Potential 2022
  • Reflektion, LP Akquirierung und Token Burn sorgt für langfristige Tokenomics
  • 1.000%-Rallye möglich!
9.5/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.