„Werdet nicht bullish“: Top-Analyst in neuer Ethereum-Preis-Prognose

Klicke Hier, um die besten Krypto Presales zu sehen, die sich in diesem Jahr verzehnfachen könnten!

Bitcoins Rückgang der letzten Stunden zieht die aggregierten Krypto-Märkte mit sich nach unten. Auch Ethereum, die zweitplatzierte Kryptowährung nach Marktkapitalisierung, musste in den letzten 24 Stunden rund 6,6% an Wert einbüßen.

Insgesamt ist Ethereums Preisaktion seit seinem Run auf rund 1.800 Dollar und das Allzeithoch bei 2.029 Dollar gelinde gesagt langweilig. Trader und Analysten erwarten seit geraumer Zeit einen Anstieg auf neue All-Time-Highs – doch Ethereum bewegt sich nicht wesentlich aus seiner Trading-Range heraus.

Wann bricht Ethereum endlich aus?

Gestern lag Ethereum über dem Widerstand bei $1.900, als Bitcoin über $60.000 geklettert ist. ETH wurde bis knapp über $1.900 getradet, sah sich dann aber mit Verkäufen konfrontiert, die den zweitplatzierten Coin wieder unter $1.900 brachten.

Damit nicht genug: Infolge der nächsten Stunden sackte ETH kontinuierlich tiefer. Aktuell tradet der Ethereum Kurs bei $1.785 und versucht, den Widerstand in Unterstützung umzuwandeln, wie Vollzeit-Trader Michaël van de Poppe (@CryptoMichNL auf Twitter) in einem neuen Youtube-Video kommentiert:

„Wir sehen, dass wir einen neuen Lauf nach oben gemacht haben, durch den wir derzeit bei $1.850 sind und wieder vor dem Widerstandsbereich stehen, da dies der letzte Block vor neuen Allzeithochs ist. Insgesamt ist die Konstruktion noch in Ordnung, solange dieses Niveau um $1.700 als Unterstützung bestehen bleibt…“

Poppe hält Ethereum zwar für gut positioniert, um weiter zu steigen, warnt aber auch: Wenn Ethereum in Richtung $1.850 springt, dann aber beim Testen des Supports Schwäche zeigt, könnte es zu einer weiteren Konsolidierung in der gesamten Konstruktion kommen. Der Trader mahnt deshalb zur Vorsicht:

„Ich möchte euch also gerne sagen, dass ihr es vermeiden solltet, am Widerstand bullisch zu werden, denn das ist normalerweise ein Rezept, um unterzugehen.”

Wichtig hierbei: Poppe ist – wie viele andere Branchenbeobachter – lediglich kurzfristig vorsichtig. Er glaubt, dass Ethereum in diesem Zyklus auf bis zu 17.500 Dollar steigen wird.

Andere Trader sehen das ähnlich, beispielsweise der populäre Analyst „@CryptoCapo_“. Er hält fünfstellige Preise bei Ethereum für gesichert und kommentiert aktuell:

„Ich verkaufe weder $BTC unter $100k noch $ETH unter $10k.“

https://twitter.com/CryptoCapo_/status/1371097747206586370

Zuletzt aktualisiert am 15. März 2021

Pepe Unchained - Meme Coin mit eigener Blockchain

  • Einzigartiges Ökosystem: Erfolg und Wachstum von Anfang an - nicht verpassen!
  • Massives passives Einkommen: Dynamische Staking-Belohnungen mit $PEPU
  • Niedrige Transaktionskosten: Ethereum Layer-2 Chain mit Pepe-Meme
10/10

Wienerdog - Neuester KI Memecoin

  • Unendlich aufrüstbare KI-Meme-Münze mit modularen technologischen Fähigkeiten
  • Riesige Einsatzprämien täglich während des Vorverkaufs verfügbar
  • Der Vorverkaufspreis steigt alle zwei Tage - kaufen Sie jetzt, um vom besten Preis vor der Notierung zu profitieren
9.5/10

Playdoge - Mobiles P2E-Spiel mit Doge-Meme

  • Potenzieller Binance-CEX-Launch nach dem Presale
  • Verdiene Belohnungen im mobilen P2E-Spiel – sichere dir $PLAY!
  • Verwandelt ikonisches Doge-Meme in virtuelles Haustier
9/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelBitcoin in kritischem Territorium: Analyst skizziert Absturz
Nächster Artikel290.000 US Dollar! NFT-Karte von Cristiano Ronaldo verkauft

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Martin SchwarzExperte für Kryptowährungen

Martin, mit einem MSc. in Wirtschaftsinformatik und Fokus auf asymmetrischer Kryptographie und M2M-Kommunikation, ist seit 2015 in der Welt von Bitcoin und Kryptowährungen unterwegs. Schon mit 17 begann er mit dem Handel von Kryptowährungen und erwarb seinen ersten Bitcoin. Neben seinem Interesse an Kryptowährungen widmet er sich in seiner Freizeit Online-Casinos und Sportwetten, wo er mit 18 Blackjack-Strategien entwickelte und sogenannte Sure-Bets durchführte. Seine Expertise dokumentierte er frühzeitig als Autor zu Themen wie Kryptowährungen, Trading, Aktien, Casinos und Sportwetten, wodurch er heute als gefragter Experte und Autor mit über 10 Jahren Erfahrung gilt.

Zeige alle Posts von Martin Schwarz