Bearish für Ethereum: Diesem Faktor zufolge steht ETH vor einer weiteren 50%-Korrektur

Bearish für Ethereum Diesem Faktor zufolge steht ETH vor einer weiteren 50%-Korrektur

Klicke Hier, um die besten Krypto Presales zu sehen, die sich in diesem Jahr verzehnfachen könnten!

Der historische Trend des Ethereum-Wertes pro Byte deutet darauf hin, dass Ethereum immer noch 50% korrigieren könnte.

Ethereum: Droht ein neuer 50%-Absturz?

Die neuesten Daten von Glassnode zeigen, dass der ETH-Kurs noch um weitere 50% fallen kann. Hintergrund: Der „Wert pro Byte“ ist ein Indikator, der den Gesamtwert von Ethereum in einem einzigen Blockchain-Byte misst.

Ins Leben gerufen wurde die Kennzahl von Permabull Niño. Ihr Hauptziel: zu modellieren, wie sich die Effizienz einer Blockchain bei der Erfassung von Werten im Verhältnis zu Daten im Laufe der Zeit verändert.

Ist der Wert dieses Indikators hoch, bedeutet das, dass die Kryptowährung im Moment eine große Menge an Wert im Verhältnis zu einem kleinen Daten-Fußabdruck einfängt.

Ein solcher Wert kann darauf hindeuten, dass die Blockchain im Moment sehr effizient ist. Andererseits deutet ein niedriger Wert, der pro Byte gespeichert wird, auf eine schlechte Effizienz hin.

Hier ist ein Chart, das den Trend des Ethereum-Wertes pro Byte in den letzten Jahren zeigt:

Ethereum-Wert, der pro Byte gespeichert wird

Es sieht so aus, als ob der Wert des Indikators in den letzten Wochen gesunken ist | Quelle: Glassnode

In der obigen Grafik stehen die roten, blauen und grünen Linien für 5 Dollar pro Byte, 1 Dollar pro Byte bzw. 0,15 Dollar pro Byte.

Voraussetzung für den Absturz

In der Vergangenheit hat Ethereum immer dann einen Tiefpunkt im Bärenmarkt gebildet, wenn das Netzwerk einen Wert von 0,15 Dollar pro Byte erreicht hat.

Auf ähnliche Weise hat die Kryptowährung ihren Höchststand erreicht, sobald der Indikator bei einem Wert von etwa 5 US-Dollar pro Byte angekommen ist (allerdings sind nicht alle Höchststände um diesen Wert herum entstanden).

In jüngster Zeit ist der Wert der Kennzahl gesunken. Die ETH-Blockchain speichert nun etwa 0,30 US-Dollar pro Byte.

Offensichtlich ist der Indikator im Moment doppelt so hoch wie die Untergrenze von 0,15 Dollar, die der Coin in der Vergangenheit verfolgt zu haben scheint.

Dies könnte darauf hindeuten, dass Ethereum noch bis zu 50% weiter sinken wird, bevor die Talsohle endgültig erreicht ist.

Der Glassnode-Bericht merkt jedoch an, dass dies nur unter der Annahme gilt, dass es keine fundamentale Verbesserung der Werterfassung durch das Netzwerk gibt.

Das Ethereum-Umfeld ist heute ganz anders als noch vor ein paar Jahren. Beispielsweise gab es NFTs, DeFi und andere moderne Infrastrukturen damals noch nicht.

Aufgrund dieser Faktoren ist es möglich, dass die Ausgangsbasis für den vom Netzwerk gespeicherten Wert jetzt höher ist. Das deutet darauf hin, dass das Tief zu einem höheren Punkt als in der Vergangenheit eintreten könnte.

Textnachweis: Bitcoinist

Pepe Unchained - Meme Coin mit eigener Blockchain

  • Einzigartiges Ökosystem: Erfolg und Wachstum von Anfang an - nicht verpassen!
  • Massives passives Einkommen: Dynamische Staking-Belohnungen mit $PEPU
  • Niedrige Transaktionskosten: Ethereum Layer-2 Chain mit Pepe-Meme
10/10

Wienerdog - Neuester KI Memecoin

  • Unendlich aufrüstbare KI-Meme-Münze mit modularen technologischen Fähigkeiten
  • Riesige Einsatzprämien täglich während des Vorverkaufs verfügbar
  • Der Vorverkaufspreis steigt alle zwei Tage - kaufen Sie jetzt, um vom besten Preis vor der Notierung zu profitieren
9.5/10

Playdoge - Mobiles P2E-Spiel mit Doge-Meme

  • Potenzieller Binance-CEX-Launch nach dem Presale
  • Verdiene Belohnungen im mobilen P2E-Spiel – sichere dir $PLAY!
  • Verwandelt ikonisches Doge-Meme in virtuelles Haustier
9/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelCross Staking schützt Krypto-Investoren vor Abschwung
Nächster ArtikelMuss Coinbase weitere Mitarbeiter entlassen? Goldman Sachs stuft Aktie auf „Verkaufen“ herab

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Jannis GrunewaldExperte für Kryptowährungen

Jannis Grunewald schreibt seit mehr als acht Jahren über Kryptowährungen und Technologie-Trends. Erstmals mit Bitcoin in Kontakt gekommen ist er 2015 als Inhaber einer Digitalagentur; mittlerweile gibt's für ihn kaum einen Tag ohne BTC, ETH und Co. Ob technische Analyse, Krypto-Trading, NFTs oder Web 3.0 – Jannis besitzt ein breites Fachwissen über moderne Finanz- und Wirtschaftsthemen, setzt dies auch entsprechend ein: Er führt Interviews mit bekannten Persönlichkeiten der Krypto-Branche, kommentiert Entwicklungen, schreibt Prognosen, News und Analysen. Der gefragte Autor ist hervorragend in der Szene vernetzt, zudem regelmäßiger Gast auf Krypto- und Blockchain-Konferenzen weltweit. Sie finden Jannis' Publikationen in führenden Fachmagazinen – beispielsweise auf Finanzen.net, Cryptonews.com, Kryptoszene oder Business2Community.

Zeige alle Posts von Jannis Grunewald

Fragen und Antworten

Sie haben eine Frage? Unser Experten-Panel beantwortet gerne Ihre Fragen.

Meine Frage posten

Ihre Frage war nicht dabei?

Fragen Sie uns jetzt!

Name*

Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Ihre Frage*

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein

18 + 5 =