Die Krypto-Woche: Bitcoin, Ethereum, Avalanche & Dogecoin erholen sich

Die Krypto-Woche Bitcoin, Ethereum, Avalanche & Dogecoin erholen sich

Klicke Hier, um die besten Krypto Presales zu sehen, die sich in diesem Jahr verzehnfachen könnten!

Mittlerweile sieht der Kryptomarkt so grün aus wie noch nie im Jahr 2022: Die Kryptomärkte scheinen nach einem brutalen Start ins neue Jahr endlich auf dem Weg der Besserung zu sein.

Jetzt AVAX bei eToro kaufen

Laut CoinMarketCap ist Bitcoin in den letzten sieben Tagen um 5,7% auf 37.677 $ gestiegen. Die Nummer 2 unter den Kryptowährungen, Ethereum, ist in dieser Zeit um 3% auf 2.573 $ gestiegen.

  • bitcoin
  • Bitcoin
    (BTC)
  • Preis
    $66,517.00
  • Marktkapitalisierung
    $1.31 T

In der vorangegangenen Woche waren beide Marktführer auf den tiefsten Stand seit Sommer 2021 gefallen. Bitcoin erreichte seinen Tiefststand bei 33.707 $, während Ethereum am selben Tag bis auf 2.172 $ gefallen ist. Beide setzten am nächsten Tag zu einer Erholung an.

Avalanche steigt mehr als 22%

Mehrere andere Top-Kryptowährungen entwickeln sich besonders gut: Avalanche (AVAX), der Ethereum-Herausforderer, ist in der vergangenen Woche um 22% auf fast 72 $ gestiegen. Dogecoin (DOGE) und Polygon (MATIC) hingegen konnten in dieser Zeit jeweils um 11% zulegen.

Solana (SOL) hatte eine dramatische Woche: Ein flüchtiger Blick würde zeigen, dass Solana in den letzten sieben Tagen um 8% gefallen ist, aber am Montag hatte Solana innerhalb von 24 Stunden etwa 16% seines Wertes verloren und war innerhalb von sieben Tagen um 42% gesunken, nachdem eine hohe Netzwerküberlastung am vergangenen Wochenende zu einem „teilweisen Ausfall” geführt hatte.

Jetzt befindet sich das Netzwerk anscheinend auf dem Weg der Besserung.

  • solana
  • Solana
    (SOL)
  • Preis
    $177.27
  • Marktkapitalisierung
    $82.33 B

Der Mitbegründer von Solana, Anatoly Yakovenko, räumt ein, dass das Netzwerk mit „Wachstumsschmerzen” zu kämpfen hatte, nachdem sich viele Nutzer in den sozialen Medien beschwert hatten. Yakovenko betont, dass das Netzwerk trotz der schwerwiegenden Unterbrechungen weiterhin in Betrieb sei, obwohl es nur etwa 800 Transaktionen pro Sekunde (TPS) abwickle – also etwa ein Viertel der typischen durchschnittlichen Arbeitslast von 3.000 TPS.

Der größte Verlierer unter den Top 20 Kryptowährungen nach Marktkapitalisierung war in dieser Woche Terras LUNA. Der Coin ist um 17% auf $51 gefallen.

Wenn man bedenkt, dass LUNAs Preisrückgang auf ein monatelanges, ungebremstes Wachstum zurückgeht und dass der Coin 2,5% höher liegt als noch vor 24 Stunden, sieht die Korrektur von LUNA nicht nach einem Grund zur Sorge aus.

  • terra-luna
  • Terra Luna Classic
    (LUNC)
  • Preis
    $0.000087
  • Marktkapitalisierung
    $474 M

Bank of America bullish auf Krypto

Am Montag hat die Bank of America einen Bericht veröffentlicht. Darin kommt sie zu dem Schluss, dass die digitalen Währungen der Zentralbanken die „unvermeidliche Weiterentwicklung der heutigen elektronischen Währungen“ sind.

Außerdem könne ein digitaler Dollar dazu beitragen, den amerikanischen Dollar als Weltreservewährung zu erhalten. Der Bericht schätzt, dass„zwischen 2025 und 2030″ eine US-Zentralbankwährung ausgegeben werden wird.

Die andere große Nachricht vom Montag war, dass Ethereum 2.0 nicht mehr kommen wird.

Bevor jemand seinen Kaffee ausspuckt: Nein, keine der versprochenen Funktionen von ETH 2 wird gestrichen. Das Netzwerk wird weiterhin zu einem saubereren, umweltfreundlicheren Proof-of-Stake-Konsensmechanismus übergehen und das Mining auslaufen lassen.

Allerdings gibt die Ethereum Foundation der Umstellung einen neuen Namen. „2.0″ hat den Eindruck erweckt, dass Ethereum von Grund auf überarbeitet wird. In Wirklichkeit ist es aber so, dass der größte Teil von ETH 1, oder die „Ausführungsschicht”, unverändert bleibt. Lediglich die neuen ETH 2-Funktionen werden als „Konsensschicht” darauf aufgesetzt.

Am Dienstag reagierte das russische Finanzministerium zudem auf die Forderung der russischen Zentralbank von letzter Woche, Kryptowährungen komplett zu verbieten. Der Direktor der Abteilung für Finanzpolitik des Ministeriums, Iwan Tschebeskow, sagte, es sei „notwendig, die Entwicklung dieser Technologien zuzulassen”. Er forderte eine Regulierung, kein Verbot.

Am darauffolgenden Tag erklärte der russische Präsident Putin den Regierungsmitgliedern in einem Videogespräch, dass Russland trotz der harten Haltung der Zentralbank gewisse „Wettbewerbsvorteile” beim Krypto-Mining habe. Darunter eine Fülle von Strom und technologisch versiertem Personal.

Jetzt AVAX bei eToro kaufen

Textnachweis: Decrypt

Pepe Unchained - Meme Coin mit eigener Blockchain

  • Einzigartiges Ökosystem: Erfolg und Wachstum von Anfang an - nicht verpassen!
  • Massives passives Einkommen: Dynamische Staking-Belohnungen mit $PEPU
  • Niedrige Transaktionskosten: Ethereum Layer-2 Chain mit Pepe-Meme
10/10

Meme Games - Vereint Memes mit dem olympischen Geist.

  • Olympischer Memecoin für 2024: Vereint Memes mit dem olympischen Geist.
  • Große Gewinne mit $MGMES: Tritt an für 25% Token-Bonus.
  • Unbegrenzte Teilnahme: Mehrfachkäufe erhöhen deine Gewinnchancen.
  • Setze deine Gewinne ein: Verdiene mehr durch Staking von Presale-Belohnungen.
9.8/10

Wienerdog - Neuester KI Memecoin

  • Unendlich aufrüstbare KI-Meme-Münze mit modularen technologischen Fähigkeiten
  • Riesige Einsatzprämien täglich während des Vorverkaufs verfügbar
  • Der Vorverkaufspreis steigt alle zwei Tage - kaufen Sie jetzt, um vom besten Preis vor der Notierung zu profitieren
9.5/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelGeldwäsche mit Kryptowährung boomt: So viele Dollar wurden 2021 gewaschen
Nächster ArtikelEin neuer Krypto-Winter: Die große Angst der Investoren…

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Jannis GrunewaldExperte für Kryptowährungen

Jannis Grunewald schreibt seit mehr als acht Jahren über Kryptowährungen und Technologie-Trends. Erstmals mit Bitcoin in Kontakt gekommen ist er 2015 als Inhaber einer Digitalagentur; mittlerweile gibt's für ihn kaum einen Tag ohne BTC, ETH und Co. Ob technische Analyse, Krypto-Trading, NFTs oder Web 3.0 – Jannis besitzt ein breites Fachwissen über moderne Finanz- und Wirtschaftsthemen, setzt dies auch entsprechend ein: Er führt Interviews mit bekannten Persönlichkeiten der Krypto-Branche, kommentiert Entwicklungen, schreibt Prognosen, News und Analysen. Der gefragte Autor ist hervorragend in der Szene vernetzt, zudem regelmäßiger Gast auf Krypto- und Blockchain-Konferenzen weltweit. Sie finden Jannis' Publikationen in führenden Fachmagazinen – beispielsweise auf Finanzen.net, Cryptonews.com, Kryptoszene oder Business2Community.

Zeige alle Posts von Jannis Grunewald

Fragen und Antworten

Sie haben eine Frage? Unser Experten-Panel beantwortet gerne Ihre Fragen.

Meine Frage posten

Ihre Frage war nicht dabei?

Fragen Sie uns jetzt!

Name*

Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Ihre Frage*

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein

5 × 1 =