Ein neuer Krypto-Winter: Die große Angst der Investoren…

Klicke Hier, um die besten Krypto Presales zu sehen, die sich in diesem Jahr verzehnfachen könnten!

Es waren ein paar herausfordernde Monate für Krypto-Investoren, seit Bitcoin von seinem Allzeithoch von 69k gefallen ist. Obendrein sind viele Coins dem Preisverfall von BTC gefolgt.

Jetzt BTC bei eToro kaufen

Der gesamte Kryptomarkt hat seither mehr als 1 Billion Dollar an Wert verloren. Viele Experten glauben, dass das noch nicht alles war und es eine neue Welle geben wird. Die Menschen versuchen zu verstehen, was kommen wird und ob wir in einen weiteren gefürchteten Krypto-Winter fallen werden.

Kommt ein neuer Krypto-Winter?

Der gesamte Kryptomarkt musste seit November, als Bitcoin sein Allzeithoch erreicht hat, etwa 1 Billion Dollar an Wert verlorengeben. Andere Token wie Ethereum und Solana folgten der digitalen Währung Nummer eins und gaben ebenfalls deutlich nach.

  • solana
  • Solana
    (SOL)
  • Preis
    $168.07
  • Marktkapitalisierung
    $77.03 B

Der Wert von Ethereum hat sich seit seinem Höchststand im November mehr als halbiert, während Solana mit einem Minus von 65 Prozent einen noch stärkeren Rückgang erlitten hat. Im Jahr 2018 erlebte Bitcoin das, was viele heute als „Krypto-Winter“ bezeichnen: BTC brach um bis zu 80 Prozent ein. Könnte dies angesichts der aktuellen Preisentwicklung erneut passieren?

BTC: Bitcoin kämpft um 40k, nachdem er im November 2021 ein Allzeithoch erreicht hat. | BTC:USDtradingview.com

David Marcus, der ehemalige Leiter der Kryptoabteilung bei Facebook (jetzt Meta), glaubt offenbar, dass ein Kryptowinter bereits eingetroffen ist. In einem Tweet Anfang dieser Woche sagte er:

„Es sind die Krypto-Winter, in denen die besten Unternehmer die besten Unternehmen aufbauen. Es ist wieder an der Zeit, sich auf die Lösung echter Probleme zu konzentrieren und nicht auf das Pumpen von Token.“

Nadya Ivanova, Chief Operating Officer bei der BNP Paribas, hatte einen gegenteiligen Gedanken zum Krypto-Winter und erklärte, dass „im letzten Jahr – vor allem bei all dem Hype in diesem Markt – viele Entwickler von den leichten Gewinnen aus der Spekulation mit NFTs (nicht-fungible Token) und anderen digitalen Vermögenswerten abgelenkt worden zu sein scheinen. Eine Abkühlungsphase könnte tatsächlich eine Gelegenheit sein, mit dem Aufbau der Grundlagen des Marktes zu beginnen”. So Ivanova in der „Squawk Box Europe” von CNBC.

Hoffnungen auf bessere Zeiten…

Viele Coins erleiden das gleiche Schicksal wie Aktien. Viele Anleger sehen sich mit der Furcht vor strengen staatlichen Vorschriften und Zinsanpassungen konfrontiert, die mehr schaden als nützen könnten, wenn man im letzten Jahr große Gewinne erzielt hat.

Die US-Notenbank erwägt solche Schritte als Reaktion auf die steigende Inflation, und einige Analysten meinen, dass dies das Ende der Ära des ultrabilligen Geldes und der himmelhohen Bewertungen bedeuten könnte.

Vor allem in wachstumsstarken Sektoren wie dem Technologiesektor. Der profitiert von niedrigeren Zinssätzen, da Unternehmen häufig Kredite aufnehmen, um in ihr Geschäft zu investieren.

Vijay Ayyar, Vizepräsident für Unternehmensentwicklung und Internationales bei der Kryptobörse Luno, ist der Meinung, dass der jüngste Einbruch bei Kryptowährungen eher eine „Korrektur“ als ein anhaltender Abschwung ist.

Er betont, dass ein wichtiger Punkt für Bitcoin bei 30.000 $ liegt. Wenn BTC in einer Woche oder länger unter diesem Wert schließt, „wäre das definitiv ein Hinweis auf die hohe Wahrscheinlichkeit eines Bärenmarktes“.

Ein Rückgang von etwa 80 Prozent gegenüber dem jüngsten Höchststand von Bitcoin würde auf einen Preis von weniger als 15.000 Dollar hindeuten. Ayyar glaubt allerdings nicht, dass es zu einem solchen Szenario kommen wird.

Jetzt BTC bei eToro kaufen

Textnachweis: Newsbtc

Zuletzt aktualisiert am 31. Januar 2022

Playdoge - Mobiles P2E-Spiel mit Doge-Meme

  • Potenzieller Binance-CEX-Launch nach dem Presale
  • Verdiene Belohnungen im mobilen P2E-Spiel – sichere dir $PLAY!
  • Verwandelt ikonisches Doge-Meme in virtuelles Haustier
10/10

Nächster Solana-inspirierter Coin mit immensem Potenzial

  • Frischer Memecoin auf der Solana-Plattform der sich angesichts des aktuellen Hypes um SOL-Tier-Token viral verbreiten könnte
  • Gerüchten zufolge vom gleichen Team wie SLERF entwickelt
  • Ähnlich wie Slothana, das vor kurzem 15 Mio. $ einnahm und seitdem einen starken Start erlebt hat
9.5/10

Wienerdog - Neuester KI Memecoin

  • Unendlich aufrüstbare KI-Meme-Münze mit modularen technologischen Fähigkeiten
  • Riesige Einsatzprämien täglich während des Vorverkaufs verfügbar
  • Der Vorverkaufspreis steigt alle zwei Tage - kaufen Sie jetzt, um vom besten Preis vor der Notierung zu profitieren
9/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelDie Krypto-Woche: Bitcoin, Ethereum, Avalanche & Dogecoin erholen sich
Nächster ArtikelWarum Bitcoin im Laufe des Jahres 2022 einen Kurs von 90.000 Dollar erreichen könnte

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Jannis GrunewaldExperte für Kryptowährungen

Jannis Grunewald schreibt seit mehr als acht Jahren über Kryptowährungen und Technologie-Trends. Erstmals mit Bitcoin in Kontakt gekommen ist er 2015 als Inhaber einer Digitalagentur; mittlerweile gibt's für ihn kaum einen Tag ohne BTC, ETH und Co. Ob technische Analyse, Krypto-Trading, NFTs oder Web 3.0 – Jannis besitzt ein breites Fachwissen über moderne Finanz- und Wirtschaftsthemen, setzt dies auch entsprechend ein: Er führt Interviews mit bekannten Persönlichkeiten der Krypto-Branche, kommentiert Entwicklungen, schreibt Prognosen, News und Analysen. Der gefragte Autor ist hervorragend in der Szene vernetzt, zudem regelmäßiger Gast auf Krypto- und Blockchain-Konferenzen weltweit. Sie finden Jannis' Publikationen in führenden Fachmagazinen – beispielsweise auf Finanzen.net, Cryptonews.com, Kryptoszene oder Business2Community.

Zeige alle Posts von Jannis Grunewald

Fragen und Antworten

Sie haben eine Frage? Unser Experten-Panel beantwortet gerne Ihre Fragen.

Meine Frage posten

Ihre Frage war nicht dabei?

Fragen Sie uns jetzt!

Name*

Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Ihre Frage*

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein

4 × fünf =